Frage von mauer97, 89

Bewerbung Fachinformatiker für Systemintegration. Wäre dieses Anschreiben so in Ordnung?

Sehr geehrter Herr …,

durch Ihre Internetpräsenz und die Hilfe eines Arbeitskollegen meines Vaters bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Fach­informatiker für Systemintegration aufmerksam geworden. Hiermit möchte ich mich bei Ihnen um ein vierwöchiges Schülerbetriebspraktikum vom 11.02- 15.03.2016 bewerben. Zurzeit besuche ich die Berufsbildende Schule Kivinan in Zeven die ich voraussichtlich mit der mittleren Reife abschließen werde.

Der Beruf eines Fachinformatikers für Systemintegration ist für mich der ideale Beruf, da dieser meine Interessen am meisten vertritt. Mit großer Sympathie befasse ich mich in meiner Freizeit mit der Informationstechnologie. Die Beschäftigung mit Softwareentwicklung und Netzwerktechniken und den damit verbundenen Problemlösungen reizt mich sehr.

Welche Stärken dürfen Sie bei der täglichen Arbeit von mir erwarten? Ich bin teamfähig, ehrlich, zuverlässig und lege sehr viel wert auf einen respektvollen Umgang mit Menschen dazu freue mich darauf, meine Fähigkeiten sowie Anpassungsfähigkeit, Kritikbereitschaft und Vertrauenswürdigkeit in Ihr Unternehmen zielführend einzubringen. Des weiteren besitze ich grundlegende Kenntnisse im alltäglichen Umgang mit Soft-und Hardware am PC, kenne mich ein wenig mit Office aus und habe bereits Schulische Erfahrungen im Umgang mit Visual Basic also Programmiersprache.

Mit Freundlichen Grüßen,

......


Ich Bitte um Verbesserungsvorschläge.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 50

durch Ihre Internetpräsenz und die Hilfe eines Arbeitskollegen meines Vaters bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Fach­informatiker für Systemintegration aufmerksam geworden. 

Der Fundort kommt in den Betreff. Der Hinweis auf den Arbeitskollegen ist viel zu unverständlich. Niemand weiß, was das soll.

Hiermit möchte ich mich bei Ihnen um ein vierwöchiges Schülerbetriebspraktikum vom 11.02- 15.03.2016 bewerben. 

Der Zeitraum kommt auch in den Betreff.

Zurzeit besuche ich die Berufsbildende Schule Kivinan in Zeven die ich voraussichtlich mit der mittleren Reife abschließen werde.

Schreibe lieber, was du dort für ein Praktikum sinnvolles lernst.

Mit großer Sympathie befasse ich mich in meiner Freizeit mit der Informationstechnologie. Die Beschäftigung mit Softwareentwicklung und Netzwerktechniken und den damit verbundenen Problemlösungen reizt mich sehr.

Du schreibst um den heißen Brei herum. Werde konkret und belasse es nicht nur bei Interesse und Reiz. Was konkret hast du in diesem Bereich schon gemacht?

Welche Stärken dürfen Sie bei der täglichen Arbeit von mir erwarten? Ich bin teamfähig, ehrlich, zuverlässig und lege sehr viel wert auf einen respektvollen Umgang mit Menschen dazu freue mich darauf, meine Fähigkeiten sowie Anpassungsfähigkeit, Kritikbereitschaft und Vertrauenswürdigkeit in Ihr Unternehmen zielführend einzubringen. 

Mehr ist dir nicht eingefallen? ;-) Die Aufzählung ist absolut überflüssig. Wer soll das glauben? Niemand wird daraus schlauer, wie du wirklich bist. Konzentriere dich auf eine ultimative Stärke, die du auch wirklich hast, die im IT-Bereich benötigt wird und die dich von anderen unterscheidet. Alles andere ist überflüssig.

Des weiteren besitze ich grundlegende Kenntnisse im alltäglichen Umgang mit Soft-und Hardware am PC, kenne mich ein wenig mit Office aus und habe bereits Schulische Erfahrungen im Umgang mit Visual Basic also Programmiersprache.

Warum du nun das Wichtigste am Ende schreibst, bleibt wohl dein Geheimnis. Dein gesamtes Anschreiben muss sich um diese Fakten drehen, also baue diesen Absatz aus und werde konkreter, was du schon gemacht hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community