Frage von maistee, 65

Bewerbung Ausbildung Altenpflegerin, Betriebswechsel durch Umzug. Kann ich die Bewerbung so abschicken?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Altenpflegerin

Sehr geehrte Bla bla,

wie bereits besprochen übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Seit dem 01. 04. 2014 befinde ich mich in einer Ausbildung zur Altenpflegerin. Aufgrund unseres bevorstehenden Umzugs in die blabla Str. 55555 in Büren würde ich gerne meine Ausbildung in Ihrem Betrieb fortsetzen. Ich kann mir vorstellen bei den anstehenden Tätigkeiten für Sie nach kurzer Einarbeitungszeit schon voll einsatzfähig zu sein.

Meine Berufsausbildung hat mir bis jetzt sehr viel Freude bereitet. Ich erlernte bereits eine Vielzahl von Tätigkeiten wie prophylaktische Maßnahmen, Mobilisation, aktivierende und beruhigende Pflege, BZ messen, Umgang mit demenziell veränderten Menschen etc. und errang darin Sicherheit und Kompetenz. Doch nun will ich auch alle weiterführenden Aufgaben und Tätigkeiten des Berufes kennenlernen und bin mir sicher, dass ich Sie bei Ihnen erlernen kann.

Meine Fremdeinsätze habe ich bereits im Hospital bla bla in der Geriatrie und Hospital bla bla in der Gerontopsychatrie absolviert. Die ambulante Pflege fehlt mir noch.

Ich arbeite gerne im Team und auch selbstständig. Zu meinen Stärken zählen Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Hilfsbereitschaft. Abgerundet wird mein persönliches Profil durch ein freundliches und offenes Wesen. Zuverlässigkeit sowie Pünktlichkeit sind für mich selbstverständlich.

Da die Tätigkeit der Altenpflegerin sehr viel Abwechslung, den persönlichen Kontakt mit Menschen und ein breites Spektrum von Aufgaben bietet, bin ich mir bei meiner Berufswahl absolut sicher.

Sie gewinnen mit mir eine Mitarbeiterin, die offen, engagiert, motiviert und teamfähig ist, die sich durch ein hohes Maß an Lernbereitschaft sowie eine schnelle Auffassungsgabe auszeichnet und auch Kritik vertragen kann.

Daher würde ich mich sehr freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch überzeugen zu können.

Zur Zeit befinde ich mich in ungekündigter Stellung, daher bitte ich Sie meine Unterlagen vertraulich zu behandeln.

Mit freundlichen Grüßen blabla

Anlagen Lebenslauf Zeugnisse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von floppydisk, 43

"Ich arbeite gerne im Team und auch selbstständig. Zu meinen Stärken zählen Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Hilfsbereitschaft. Abgerundet wird mein persönliches Profil durch ein freundliches und offenes Wesen. Zuverlässigkeit sowie Pünktlichkeit sind für mich selbstverständlich."

"Sie gewinnen mit mir eine Mitarbeiterin, die offen, engagiert, motiviert und teamfähig ist, die sich durch ein hohes Maß an Lernbereitschaft sowie eine schnelle Auffassungsgabe auszeichnet und auch Kritik vertragen kann."

bla bla bla, bla bla bla. ;)

ernsthaft - standardkompetenzen aufzählen, die absolut jeder hat, das ist nicht mehr zeitgemäß. such dir von deiner armada an fähigkeiten und vorzügen 2-3 aus und beschreibe, wo und wie du diese bisher nutzen konntest bzw inwieweit etwas für diesen beruf zuträglich ist.

"Daher würde ich mich sehr freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch überzeugen zu können."

du würdest dich nicht freuen, du freust dich.

ich finde alles auch etwas zu lang.

grüße aus einer personalabteilung.

Antwort
von Kingmaxx, 30

Die Bewerbung ist mir persönlich zu lang und das Aufzählen von Standardphrasen nicht mehr zeitgemäß. Viele Chefs und Chefinnen überfliegen das Anschreiben nur noch und schauen sich dann den Lebenslauf an.

Schreibe lieber, was Du gut kannst, Dich von anderen unterscheidet und warum Du genau die Stelle genau in dem Unternehmen haben möchtest. Kurz und prägnant. 

"Würde" - Konjunktiv - ist  out. Du freust Dich auf ein Vorstellungsgespräch - nicht: "du würdest dich freuen. "

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community