Frage von francis1505,

Bewerbung auf intern ausgeschriebene Stelle

Ich möchte mich auf eine intern ausgeschriebene Stelle bewerben, habe aber keine Ahnung, was ich da reinschreiben soll.

Soll ich sie genauso formulieren wie eine Bewerbung, die ich von extern schicke?

Antwort von oOHamsterOo,

In der Regel kannst du auf die Anlagen verzichten (so handhaben wir und alle Firmen die ich kenne)

Hebe bei einer größeren Firma in der nicht jeder jeden kennt hervor, welche Fähigkeiten dich qualifizieren, welcher Tätigkeit du innerbetrieblich nachgehst und gehe auf die geforderte Tätigkeiten ein. Somit bekundest du, dass dir bewusst ist, worum es geht.

Achja, es beisst dich niemand, wenn du in der Personalabt. dein Interesse bekundest und Fragen stellst.

Antwort von subway63,

Bei einer internen Stellenausschreibung müsste es erstmal reichen sich mit dem Vorgesetzen in Verbindung zu setzen und ihm sagen, daß Interesse besteht. Vielleicht gibt es dann eh einen Bewerbungsformular zum ausfüllen? Oder es ist garnicht notwendig sich schriftlich zu Bewerben. Den jetzigen Job hast du ja auch schon irgendwie bekommen?!

Antwort von Dreamer23,

Prinzipiell sollten sie von der Struktur her genauso aussehen wie bei externen Bewerbungen.

Davon abgesehen kannst du natürlich mehr Fokus auf deine momentane Abteilung als vorherige Arbeitgeber legen, und von Punkto Sachlichkeit dich so verhalten wie du es bei der Mail an einen dir unbekannten, internen Kollegen tun würdest.

Würdest du diesen z.B. mit Vornamen Anreden solltest du dies in der Bewerbung ebenso tun, was das ganze auch etwas auflockert. Ist das bei euch nicht üblich wird die Bewerbung auch in der Hinsicht quasi identisch zu einer externen.

Antwort von Aimaina,

Bist du denn da eh schon angestellt? oder hast du die interne ausschreibung von jemandem bekommen? Wenn du da schon arbeitest würde ich schreibe im bezug auf Ihre interne stellenausschreibung vom... und wenn du es von jemanden bekommen hast würde ich schreiben durch einen bekannten habe ich erfahren das sie noch .... für ... suchen und sonst alles wie eine normale bewerbung richten. Oder den AG direkt fragen (falls du da angestellt bist) ob die die kompletten unterlagen noch benötigen oder ein anschreiben reicht.

Kommentar von francis1505,

Upsi, jetzt weiß ich, was ich in die Frage selber noch schreiben wollte.

Ich bin dort schon auf GfB-Basis angestellt.

Kommentar von Aimaina,

na dann kannst du schreiben: Im Bezug auf Ihre interne Stellenausschreibung vom....bewerbe ich mich als...in Ihrem Haus/Institut was auch immer. Und dann beziehst du dich auf deinen Minijob und das der dir halt spaß macht und du dir ne festanstellung wünscht, natürlich anders formuliert. Und wenn dein AG lebenslauf und zeugnisse von dir hat würde ich fagen on allein das anschreiben dann ausrechen würde.

Kommentar von francis1505,

Das steht bereits in der Ausschreibung drin, dass die Unterlagen nur "sofern noch nicht im Haus vorhanden" mit eingereicht werden müssen.

Antwort von crazychaosDJ,

Eher nicht, da du ja nicht schreiben kannst, z.B. warum du grade in dem betrieb anfangen willst etc., warum aber genau diese stelle etc. kannst du ja alles normal schreiben.

Antwort von Phoenix29,

Ja...

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community