Frage von Pusteblume4321, 69

Bewerbung auf Anweisung vom Jobcenter - Frist richtig eingehalten?

Hallo ihr Lieben :)

Momentan hänge ich leider noch im AlgII fest. Ich hatte mich letztens in einer Praxis beworben, war shon zum Gespräch und Probearbeiten und habe gute Chancen die Stelle zu bekommen. Nun habe ich vom Jobcenter die Anweisung bekommen, dass ich mich noch in einer anderen Praixs bewerben soll. Diese Praxis ist leider im negativen Sinne im ganzen Landkreis bekannt. Niemand möchte dort mehr arbeiten, sogar unter anderen Ärzten hat die Praxis ihren "Ruf" weg. Dort wird schon seit Jahren vergeblich eine Mitarbeiterin gesucht. Wie gesagt, ich soll mich dort "bis 11.11." bewerben ( per Post oder eMail ), d.h. es würde ausreichen, wenn die Bewerbung am 11.11. bis 23.59Uhr eingeht. Natürlich schicke ich die Bewerbung nicht sooo spät raus. Da die Praxis aber nur bis Mittag geöffnet hat, wollte ich schon zusehen dass es erst gegen Nachmittag wird. Oder ist die Frist damit nicht eingehalten, da die Geschäftszeiten dann schon beendet sind für diesen Tag...?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 23

Du musst das dann schon so abschicken / einwerfen / abgeben,dass der evtl.Arbeitgeber auch noch die Möglichkeit  an diesem Tag hat die Bewerbung anzusehen,wenn da also nur bis Mittags offen ist solltest du es spätestens am Morgen erledigen,besser noch einen Tag vorher !

Kümmer dich darum das du eine Antwort auf deine bevorzugte Stelle bekommst,dann hat sich das ganze ggf.ja schon erledigt,solltest du deine gewünschte Stelle nicht bekommen und wirst dann doch zum Vorstellungsgespräch eingeladen,ist es ja lange noch nicht gesagt das du auch geeignet bist,wenn du verstehst was ich damit meine.

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Da ich die Bewerbung per Mail verschicke, würde demnach z.B. 11.50Uhr ausreichen wenn die Praxis bis 12.00Uhr auf hat.

Kommentar von isomatte ,

Sicher würde das auch reichen,genau benommen würde es reichen wenn du es an diesem Tag absenden würdest z.B. bei normalem Postversand würde der Poststempel gelten,nur macht das ganze keinen guten Eindruck bei deinem SB - wenn man dir schon eine Frist gesetzt hat !

Eine Auswirkung darf das aber nicht haben,du hättest dich ja an die Fristsetzung gehalten,wärst also deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen,es dürfte also keine Sanktion geben.

Antwort
von herakles3000, 4

Du kanst auch mal eine   Bewrerbungsadrees verweigern besonders wen klar ist das dort eine anstellung oder ausbildung zu machen keinen sin hat da diese  Praxis so einen miesen ruf Hat das dich danch kein andere einstellen würde. bis zu 3 adressen kanst du mit guten grund ablehnen.One Konsequenzen.Teiel dem amt mit das Es   Keinen Sin hat sich dort zu bewerebn da du danach nie wieder  vermittelt werden könstest wen du da aufhören würdest da keiner etwas gutes von der  Praxis hält.Womit deine berufliche zukunft dort  endet..Außerdem   hatt das wohl ja seinen  grund das jeder dort weg will.

Du kanst dich zb  dort bewerben aber   keiner zwingt dich dort zu arbeiten du kanst ja auch sagen du wirst dir das überlegen nach dem vorstellungsgespräch und  esx dan vergessen !

Antwort
von kiara36, 19

Ich würde mich fristgerecht bewerben. Und zwar nicht so spät, das es tatsächlich fristgerecht ist.

Und zwar nicht nur, damit Du Deiner Sachbearbeiterin Dein Bemühen zeigst oder Deinen Pflichten nachkommst, sondern ...
Du bist bei einer Einladung zum Vorstellungsgespräch nicht gezwungen diese Stelle dann tatsächlich anzunehmen.
Anschließend kannst Du dann erst Recht eine Absage (besser) begründen, wenn Du dort gewesen bist.

Aber die Logik, die Bewerbung nicht innerhalb der Geschäftszeiten zuzusenden, verstehe ich nicht.
Hast Du die Befürchtung, das sie Dich sofort zum Gespräch einladen?

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Ja so in der Art ist meine Befürchtung. Wie gesagt, die suchen händeringend seit Jahren jemanden, die wollen inzwischen sogar komplett ungelernte Kräfte einstellen und die alleine am Patienten arbeiten lassen, schalten wöchentlich vers. Anzeigen ( inzwischen wird soagr der Praxisname nicht mehr mit angeggeben ). Ich denke schon dass die mich in ihrer "Verzweiflung" sofort sehen wollen...

Kommentar von kiara36 ,

Da Du in deren Bewerberprofil passt, wirst Du (falls es mit der anderen Stelle nicht klappt) immer wieder Dich dort bewerben müssen.

Heißt: Du wirst Dich dort normal bewerben, ein Vorstellungsgespräch wahrnehmen - erst dann dankend ablehnen [(es sei den die Konditionen sind unter den erschwerenden Bedingungen ein Grund doch dort anzufangen ;) ]

Nehme das Schreiben mit, das Du dort vorstellig warst, lass es dort unterzeichnen, dann begründe es sinnvoll bei Deinem Sachbearbeiter und Du brauchst Dich dort nicht mehr bewerben!

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Naja, das mit dem ins Bewerberprofil passen kann nicht ganz stimmen. Bei der angebotenen Stelle soll hauptsächlich die Prophylaxe gemacht werden. Ich habe gar keinen Prophylaxeschein oder irgendwas anderes, was mich dazu befähigt diese ausführen zu dürfen. U ich werde das auch definitiv nicht machen, da kann so schnell ein Patient bei verletzt werden wenn man sich nicht auskennt.

Das ist jetzt aber alles ( erstmal ) nebensächlich, denn meine Frage bezog sich ja auf die einzuhaltende Frist und nicht ob ich mich bewerbe oder nicht. Das steht gar nicht zur Debatte, die Bewerbung geht definitiv raus. Was ich in dem höchstwahrscheinlich folgenden Vorstellungsgespräch sagen werde, steht vorerst auf einem anderen Blatt.

Kommentar von kiara36 ,

Dann kurz und knapp ;)

Du wirst die Email morgens schicken müssen, zu mindestens so, das die Praxis noch geöffnet hat und die Möglichkeit gegeben ist, das diese gelesen werden kann/könnte.

Denn würdest Du das per Post schicken, gilt auch der Poststempel und da müsstest Du die Post so einwerfen, das die Post auf jeden Fall am 11.11. vorliegt.
Also nicht erst am 11.11. abgestempelt und wird am 12.11. abgeliefert.

Antwort
von cirius, 33

Wenn die Bewerbung nachweislich am 11.11. in der Praxis eingeht, ist alles ok. Den Nachweis muss der Empfänger bestätigen können, heisst: Du musst die Bewerbung morgens abschiicken oder sie muss morgens in der Post sein

Kommentar von Pusteblume4321 ,

U bei Bewerbung per eMail reicht als Nachweis der Ausdruck meiner Mail...? Dort sind ja Datum und Uhrzeit auch vermerkt...

Antwort
von DracoSodalis, 34

Guten Morgen Pusteblume, 
Nein Du musst dich nicht dort bewerben, wenn du dies mit Deinen o.g. Gründen begründest.. Zumal du ja bereits auf eine Zusage der anderen Arztpraxis warten musst. 

Aber im Gegenzug, wenn man eine Aufforderung verweigert, sollte man im Gegenzug eine oder mehrere alternative schaffen, damit Dein Fallmanager dein bemühen sieht..  

Wieviel musst du monatlich schreiben 8 Stück ?
Wieviele Bewerbungen schreibst du tatsächlich 8 oder mehr?

Tipp: 
Ich schätze mal das du dich als gelernte? Arzthelfern bewirbst.
Auf das Arbeitsamt kannst du nicht wirklich hoffen oder darauf zu warten das sie dir immer mal Aufforderungen zu schicken.. 

Im Umkreis gibt es soviele Arztpraxen, die du mit einem Schlag alle auf einmal per initiativ Bewerbung anschreiben, oder pö a pö telefonisch bzw. persönlich abklappern könntest :-) 

Gruß
Dave

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Danke für die ausführliche Antwort, leider beantwortet sie keineswegs meine Frage.

U wer hat gesagt, dass ich mich nur stur auf das Amt verlasse...? Ich kann dich beruhigen, ich schreibe genügend Initiativbewerbungen.

Kommentar von DracoSodalis ,

Im Grunde hast du dir ja deine Frage selbst beantwortet.. 

Es steht "Frist ist bis zum 11.11" und ist keine Uhrzeit vermerkt.. daher auch an keiner Uhrzeit gebunden ;-) 

Daher hat es nichts mit den Öffnungszeiten zu tun.. 

"d.h. es würde ausreichen, wenn die Bewerbung am 11.11. bis 23.59Uhr eingeht."

Bzw. es zählt eigentlich der Poststempel.. das heisst du könntest die Bewerbung auch noch am 11.11. losschicken.. 

 

Antwort
von Gabriel1992, 41

Hallo Pusteblume

Wenn ich dich richtig verstanden habe willst du nicht dort Arbeiten?

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Richtig. Aber eben nicht weil ich "keine Lust" hab, so wie es einem AlgII - Empfänger gern angedichtet wird, sondern weil dort furchtbare Arbeitsbedingungen herrschen und sich nicht im Geringsten an Hygienerichtlinien gehalten wird.



Kommentar von Gabriel1992 ,

Ich würde mich dort melden und solange es nur eine Bewerbung ist die man abschicken muss

oder sollte denke ich das doch nichts dabei ist dann verpasst Du halt

den Termin fürs Gespräch oder versetzt ihn immer wieder "Sehr geehrte/r Bla bla bla kann den Termin nicht entkommen weil bla bla ich schon anderen Bewerbungs terime habe" und die Hast Du ja auch

Bist doch niemanden verpflichtet was soll den das

Kommentar von Pusteblume4321 ,

Du hast aber meine Frage schon verstanden oder...?

Es geht nicht ums "bewerben" oder "nicht bewerben". Ich schreibe die Bewerbung definitiv. Meine Frage bezieht sich auf die Einhaltung der Frist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community