Frage von ASRC97, 108

Bewerbung als Verwaltungsfachangestellter / Verwaltungswirt - Kritik an meiner Bewerbung + Verbesserungsvorschläge?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Verwaltungsfachangestellter/Verwaltungswirt

Sehr geehrte Damen und Herren,

über ihre Stellenanzeige auf der Internetseite BEISPIEL habe ich erfahren, dass Sie ab dem DATUM Ausbildungsplätze für BERUF anbieten. Da ich diese Berufsausbildung anstrebe, möchte ich mich hiermit bei Ihnen bewerben.

Bereits in der Schule habe ich ein großes Interesse für das Rechtsystem, die Wirtschaft und für kaufmännische Tätigkeiten entwickelt, daher entspricht dieses Berufsbild meinen Wünschen. Die Schule habe ich offiziell im Juli 2016 mit der allgemeinen Hochschulreife beendet.

Im Internet und im Berufsinformationszentrum habe ich mich über die Aufgaben und Chancen eines BERUF informiert. Da bürger- und kundenorientiertes Handeln und Denken im Vordergrund steht, habe ich mich für diese Ausbildung entschieden. Von Freunden und Verwandten werde ich immer als verantwortungsbewusst, kontaktfreudig und hilfsbereit bezeichnet. Außerdem besitze ich über ein sehr gutes Ausdrucksvermögen und verfüge über exzellente Rechtschreibkenntnisse. Der Umgang und die Arbeit mit anderen Menschen bereitet mir sehr viel Freude, was ich bereits früh im Fußballverein gemerkt habe und unter Beweis stellen konnte. Diese Eigenschaften sind in diesem Berufsfeld wichtig, um unterschiedliche Interessenlagen der Bürger zu erkennen und auf die Situation auf kommunikative Art und Weise zu reagieren. Weiterhin spricht mich der Beruf der Verwaltungsfachangestellten aufgrund des abwechslungsreichen Zusammenspiels von kaufmännischen Tätigkeiten und dem Umgang mit Kunden sehr an, welches mein Interessengebiet abdeckt.

Meine Ausbildung möchte ich bei Ihnen absolvieren, da ich bei Ihrer Stadtverwaltung die Möglichkeit sehe, eine hochwertige und vielseitige Ausbildung zu erhalten.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Anlagen: Lebenslauf Zeugnisse

Antwort
von WhoozzleBoo, 84

Finde ich sehr gut. Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:

  • Bist du m oder w? Du wechselst immer hin und her. Mal Verwaltungsfachangestelle, dann wieder Verwaltungsfachangesteller.
  • "...großes Interesse für das Rechtsystem, die Wirtschaft und für kaufmännische Tätigkeiten entwickelt..." Verwaltung ist nicht Wirtschaft. Verwaltung ist öffentlicher Dienst. Vielleicht schreibst du da auch Verwaltung bzw. verwaltungstechnische Tätigkeiten.
  • Überschrift: Verwaltungsfachangestellter/Verwaltungswirt...Willst du dich für beides bewerben? Verwaltungswirt ist etwas anderes als Verwaltungsfachangestellter.

Ansonsten top.
Kommentar von ASRC97 ,

Erst einmal recht herzlichen Dank von Dir.
Ich bin männlich und will beides machen, da es Städte gibt, die natürlich beides anbieten.
Einer von den Städten hatte auf der Homepage stehen, dass die Aufgabengebiete die selben sind, deswegen habe ich beide Berufe mit eingebracht.
Anscheinend habe ich mich verlesen.
Könnte ich diese Bewerbung für beides benutzen, was meinst du?

Was ich leider noch nicht so ganz verstehe:
Wo benutz ich die männliche und weibliche Bezeichnung, könntest du evtl. die Zeilen nennen?

MfG

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Es ist gut möglich, dass man sich für beides bewerben kann. Die Tätigkeiten sind die selben. Der Unterschied besteht darin, das Verwaltungsfachangestellte Angestellte sind, Verwaltungswirte sind Beamte. Wenn für beides Ausbildungsplätze angeboten werden, kann man sich auch mit einer Bewerbung für beides bewerben. Dann würde ich evtl. dazu auch einen Satz dazu  schreiben, z.B. 

"Da ich diese Berufsausbildung anstrebe, möchte ich mich hiermit bei Ihnen als Verwaltungsfachangestellter bzw. alternativ als Verwaltungswirt bewerben."

Zu den Bezeichnungen: da du männlich bist, musst du natürlich Verwaltungsfachangestellter benutzen.

"...habe ich erfahren, dass Sie ab dem DATUM Ausbildungsplätze als Verwaltungsfachangestellte anbieten." (da Mehrzahl)

"...habe ich mich über die Aufgaben und Chancen eines Verwaltungsfachangestellten informiert."

"Weiterhin spricht mich der Beruf des Verwaltungsfachangestellten aufgrund des..."

Kommentar von ASRC97 ,

Vielen lieben Dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten