Frage von Shusuke, 79

Bewerbung als Polizeibeamter, Chancen auf Erfolg oder eher Wunschtraum (Niedersachsen)?

Seid gegrüßt! So ich hätte Interesse an einer Laufbahn als Polizeibeamter, soweit okay. Doch nun zum Problem: Ich bin mittlerweile 26jahre alt und müsste den Realschulabschluss nachholen. Da ich damals sehr oft die schule wechseln musste wurde ich immer lustloser was Schule angeht, dennoch bin ich nicht dumm (7./8.Klasse war ich sogar Klassen bester.) :-) Sportlich, keine Vorstrafen, weder Tattoos noch Piercings, B-Führerschein vorhanden, gute Englisch kenntnisse. Hätte ich denn noch Chancen auf Erfolg? Wenn ja, was müsste ich denn noch alles vorzeigen können bzw müsste ich noch erfüllen? Da es von Bundesland zu Bundesland ja unterschiedlich ist, wäre es gut wenn jemand aus Niedersachsen mit Erfahrung mir da weiter helfen könnte.

Vielen Dank! :-)

Antwort
von SmartTim98, 48

In Niedersachsen wird deine Bewerbung sofort abgelehnt. Es wird nämlich hier nur noch im gehobenen Dienst eingestellt, wofür man mindestens die vollständige Fachhoschulreife braucht. In anderen Bundesländern sind die Möglichkeiten, abhängig von den Noten des Abschlusszeugnisses der 9. Klasse, deutlich besser, da dort auch noch im mittleren Dienst Nachwuchs ausgebildet wird.

Kommentar von Shusuke ,

Okay das ist schonmal interessant zu wissen!

Danke.

Kommentar von azeri61 ,

in niedersachsen darf man sich auch mit einer mittleren reife (3.2 notenschnitt und mindestens die note 3 in de und ma) bei der polizei bewerben man durchläuft dan 5 statt 3 jahre da man noch die FHR in der polizeischule macht

Kommentar von Shusuke ,

Das hört sich nach erfahrung an , vielen dank , hast mir echt weiter geholfen!

Antwort
von SmartTim98, 39

Wenn du eine abgeschlossene Ausbildung hast, ist damit in vielen Bundesländern die Laufbahnbefähigung für den mittleren Dienst übrigens bereits gegeben und der Realschulabschluss wäre unnötig.

Kommentar von Shusuke ,

Ja das habe ich auch schon gelesen aber da liegt das problem, habe leider keine :-/

Deswegen das nachholen eines besseren abschlusses.

Antwort
von SmartTim98, 32

Ohne eine abgeschlossene Ausbildung wird es in dem Alter dann leider schwierig, die persönliche Eignung für die Einberufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf anerkannt zu bekommen. 

Kommentar von Shusuke ,

Das habe ich mir schon gedacht das dort das problem sein wird.

Okay, ich werde wohl dennoch einen besseren abschluss nachholen, kann ja nicht schaden. :-)

Danke dir für deine Hilfe.

Antwort
von azeri61, 18

hol die mittlere reife nach bewirb dich bei der polizei in niedersachsen. msa 3er durchschnitt mit mindestens 3 in den hauptfächern dann DARFST du dich für die FHR der polizei bewerben und durchläufst falls du alles bestehst eine 2 jährige schule und 3 jähriges studium

Kommentar von Shusuke ,

Das hört sich nach Erfahrung an, vielen dank!

Antwort
von Szwab, 22

Sorry, ich will dir nicht zu nahe treten aber für mich klingt das nach: "ich weiß nicht was ich machen soll also werde ich Polizist". Man sollte aber aus Überzeugung und Passion zur Polizei gehen. ;)

Antwort
von Johannisbeergel, 51

Man sollte googlen und lesen können. 

Denn die Seiten für Berufsinteressierte bei der Polizei sind sogar für Leute gestaltet, die nur Matsch im Kopf haben. 

Die Tatsache, dass du dir mit 26 was auf Klassenbester einbildest, zeigt, dass du in puncto Reife noch 10 Jahre nachzuholen hättest

Kommentar von Shusuke ,

Habe ich natürlich schon getan, würde nur gerne etwas von leuten hören die dort reale erfahrungen gesammelt haben evtl. sogar ähnliches gemacht/geschafft haben. Das war eher locker gemeint , siehe smiley....


Kommentar von Johannisbeergel ,

Wer sich ernsthafte Gedanken macht, sich bei der Polizei zu bewerben, bewirbt sich sowieso in 3-4 Bundesländern parallel. 

Kommentar von Shusuke ,

Das ist richtig.

Das würde ich natürlich auch aber ich habe halt familie und freunde hier, deswegen erkundige ich mich erstmal in meiner umgebung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community