Frage von Lunus110, 203

Habt ihr Tipps zu meiner Bewerbung als MTRA?

Hallo!:) Ich möchte mich als MTRA Bewerben und ich bin mir bei meinem Anschreiben etwas unsicher. Ich hoffe auf Tipps, Verbesserungsvorschläge und Anregungen von euch Vielen Dank!

Hier zur meiner Bewerbung:

Antwort
von Lohengrimm, 174

Paar kleinere Interpunktions-/Grammatikfehler, aber ich würde dich einstellen. ;-D 

Kommentar von Lunus110 ,

Das ist ja nett :) :D

Kommentar von Lohengrimm ,

So bin ich nunmal. :-D 

Antwort
von Gain5, 135

Sehr geehrte Frau XXX,

mit großer Freude habe ich erfahren, dass bei Ihnen eine Stelle als Medizinisch-technische Radiologieassistentin zu besetzen ist. Für diese Stelle möchte ich mich hiermit bewerben.

Denk dir was anderes aus für den ersten Absatz. Der ist lahm. "Hierfür bewerbe ich mich / hiermit bewerbe ich mich" schreibt man schon etwas länger nicht mehr. 

Momentan bin ich im dritten Ausbildungsjahr zur MTRA an der Akademie für Gesundheitsberufe in XXX und werde meine Ausbildung zum XXX erfolgreich abschließen.

Steht doch im Lebenslauf. Raus damit :) 

Während meinen Praktika die ich im Rahmen meiner Ausbildung machen durfte, hat sich bei mir ein besonderes Interesse für die konventionelle Radiologie mit Ihren vielseitigen Arbeitsbereichen entwickelt. Mich fasziniert die umfangreiche Technik der bildgebenden Verfahren, die die Arbeit für mich abwechslungsreich und vielschichtig macht.

Warum interessiert dich das? Was genau interessiert dich? Beispiele? 

Durch meine natürliche und freundliche Art finde ich schnell guten Kontakt zu den Patienten und kann mich problemlos in bestehende Teams einfügen. 

Das wird von dir erwartet und ist eine Selbstverständlichkeit. Entweder weglassen oder in Richtung "Meine Vorgesetzten lobten mich für meine XXX Art bla bla" umformulieren. 

Einfühlungsvermögen, Aufgeschlossenheit sowie eine positive Lebenseinstellung zeichnen mich aus. 

Nein bitte nicht. Einfach Eigenschaften aufzählen führen dich ins Aus. Arbeite mit Beispielen. 

In meiner Freizeit treibe ich gerne viel Sport; ich bin körperlich fit und daher auch den physischen Anforderungen bei dieser Arbeit gewachsen.

Die Teilnahme, am Schicht- und Bereitschaftsdienst ist für mich selbstverständlich.

Selbstverständlichkeiten werden nicht erwähnt. 

Gerne möchte ich mein Wissen in ihrem KlinikUM miteinbringen und weiter ausbauen, deshalb freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Dreh den Satz mal um - klingt noch leicht schräg. 

Mit freundlichen Grüßen

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten