Frage von choke1999, 14

bewerbung als kfz-mechatronikerr?

kann ich da rein schreiben, dass ich in meiner freizeit viel sport treibe und auf meine ernährung achte oder würdet ihr es weg lassen?

Antwort
von IXXIac, 4

Hallo

es gibt Risikosportarten wo es leicht zu Fehltagen wegen Verletzungen kommen kann darunter die Spitzenreiter an Fehltagen; Fussball, Tennis, Radfahren, Rugby und Skiabfahrtslauf. Sehen Arbeitgeber eher kritisch/negativ. Fussball hat meist einen neutralen "Bonusfaktor" wegen Volkssportart

Ob jemand Sport treibt und Fit ist sieht man an der Statur und am Bewegungsablauf. Im KFZ Bereich braucht man schon mal Muskeln oder muss sich in Zwangslagen um die Ecke quällen. Da ist Gewichtstemmen, Judo oder Yoga eher Berufsgeeignet.

Sport erwähnt man nur wen man in einem Verein ist und/oder es so exessiv betreibt das es betrieblich Relvant werden kann (Wettbewerbe)

Gesunde Ernährung im realen Arbeitsleben zu integrieren ist auch nicht überall möglich. Zudem ist der KFZ Endbereich alles andere als "Gesund" und trotz diversen Vorschriften hat man immer mit Gefahrstoffen zu tun die so heftig sind dass gesunde Ernährung dass nie kompensieren kann.
Im Bereich Neuwagenmontage sind Gesundheitsrisiken geringer und kontrollierbar

Also wenn die deine Gesundheit wichtig ist und du bis zur Rente in dem Job durcharbeiten willst ist KFZ Mechanik eine sehr schlechte Wahl. Als KFZ Mechaniker kann man bis zum alter von 45-50 arbeiten und dann ist man entweder Meister oder in einem anderen Bereich (Lagerhaltung) gelandet und aus dem "Druckbereich" oder eben "Alteisen". Als heute üblicher "Flatrate-Mechaniker" wird man meist mit Akkordlohn und Prämiensystemen dazu bewegt extrem Produktiv zu sein. Als "Altgeselle" wird man dann meist weggeworfen wenn man nicht mehr mit dem Stand der Technik mithalten kann und/oder langsamer ist als die Junggesellen die noch "reinhauen" wollen/können.

Um mit dem Stand der Technik mithalten zu können wirst du deine Freizeit opfern dürfen/müssen und dort dann Fachbücher, Reperaturleitfäden, Teilekataloge und sonstige Literatur reinschauffeln weil bei der Arbeit wirst du das nicht lesen bzw du musst dann bei Problemen recht schnell wissen wo du was finden kannst um es nachzuschlagen. (OK das machen meist die Meister/Techniker oder Altgesellen)
Und als KFZ Mechtroniker muss man meist mehrere Automarken abdecken selbt wenn man in einer Niederlassung des Herstellers arbeitet.

Kommentar von choke1999 ,

ok, das wusste ich nicht...jetzt hab ich keine lust mehr auf kfz...aber gut das du es sagst ^^...was kann man noch so machen, mir fällt nichts ein, und dass was mir einfällt, interessiert mich nicht


Antwort
von NameInUse, 4

Sportliche Aktivität kann man im Lebenslauf unterbringen. Deine Ernährung ist auf die Stelle bezogen unineteressant, willst ja nicht Fitnesskaufmann oder Ernährungsberater werden

Antwort
von matheistnich, 14

heb' dir das für das Vorstellungsgespräch auf.^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten