Bewerbung als Immobilienkauffrau oke?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo naniminaj21,

dieses Anschreiben solltest Du so auf keinen Fall abschicken.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, z. B. anhand der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten.

P.S.: Lass Dich bitte nicht von positiven Rückmeldungen wie der von  BridgeWay in Sicherheit wiegen! Hier antworten leider auch immer wieder Leute, die selbst keine Ahnung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bewerbung ist überhaupt nicht gut.

mit großem Interesse habe ich aus der Stellenanzeige der xxxx Zeitung Ihre Anzeige für die Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau gelesen.

Hier würde ich die Bewerbung vermutlich schon zur Seite legen und den Rest gar nicht weiterlesen, wenn ich eine Vielzahl von Bewerbungen auf dem Tisch habe. Hier findet dann schon eine Vorsortierung statt.

Warum? Die Floskel "mit großem Interesse" ist die Schlimmste, die man in Bewerbungen verwenden kann. Wie kann man etwas mit großem Interesse lesen? Im Normalfall liest man ganz "normal" und hinterher ist das Interesse für eine Bewerbung geweckt (oder auch nicht).

 Ich möchte mich gerne einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Warum? Wie sieht denn deine "alte" berufliche Herausforderung aus?

Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen eine kreative, teamfähige und verantwortungsbewusste Mitarbeiterin.

Das soll jetzt nicht negativ klingen, aber das Unternehmen "gewinnt" hier keinesfalls eine Mitarbeiterin. Zum einen bewirbst Du dich nicht als Mitarbeiterin, zum anderen muss das Unternehmen viel Zeit und Geduld in Dich investieren, um dich zu einer Fachkraft auszubilden.

 Ich widme mich meinen neuen Aufgaben und Herausforderungen stets mit großer Motivation und vollem Einsatz.

Das machen in der Regel 99,9 % aller Bewerber. Hier fehlt aber der Hinweis auf deine konkreten Stärken, Kompetenzen und Vorerfahrungen.

Falls meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich über eine Einladung zum persönlichen Gespräch.

Die Bewerbung wird leider gar kein Interesse wecken.

Man erfährt in deiner Bewerbung rein gar nichts von Dir:

  • Warum eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau und nicht für einen anderen Beruf?
  • Wo liegen deine spezifischen Stärken (bitte nicht so etwas, wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, etc.)?
  • Welche Vorkenntnisse hast Du ggfs. schon sammeln können (Kundenverkehr, kaufmännische Vorkenntnisse aus Nebenjobs, Praktika, etc.)?

Du hast hier ein Anschreiben aus diversen Mustervorlagen zusammengebastelt. Das hat zur Folge, dass der Ausdruck vielleicht ok ist, aber nicht der Inhalt.

Das ist nämlich das Problem bei diesen Musterbewerbungen: Sie sind nicht individuell, sondern können in dieser Form von jeder Person ungeändert verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht gar nicht. Das gesamte Anschreiben ist wenig persönlich und voller allgemeiner Bewerbungsfloskeln, mit denen du im Bewerbungsverfahren gnadenlos untergehst.

"Mit großem Interesse", nichts werbendes und eigenes zu deiner Motivation, diesen Beruf zu lernen und warum du dich ausgerechnet dort bewirbst, allgmeine Aufzählungen und der Konjunktiv am Ende hat da gar nichts verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Satz "Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen eine kreative, teamfähige und verantwortungsbewusste Mitarbeiterin." fände ich zu aufdringlich. Rest ist OK!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?