Frage von Kogoro29, 71

Bewerbung als Bankkaufmann... Bitte um Rat?

Hallo vorab Danke an jeden der sich die Mühe macht. Ich will mich für einen Schülerpraktikumsplatz bewerben, jedoch ist dies meine erste Bewerbung und ich wäre sehr dankbar wenn ihr mal drüber schauen könntet. Ich bitte um Verbesserungsvorschläge, Feedback oder Verweise auf Rechtschreibungs- Zeichensetzungsfehler. Danke, Danke, Danke, Eine hilfreiche Antwort wird auch als eben diese gekennzeichnet.

Sehr geehrter Herr XXX,

Auf ihrer Karriereseite bin ich auf ihr Praktikumsangebot aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um einen Schülerpraktikumsplatz vom XX.XX.XXXX bis zum XX.XX.XXXX. Da ich mich sehr für das Bankwesen interessiere, erhoffe ich mir von dem Praktikum einen genaueren Einblick in die Arbeit des Bankkaufmannes.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse der XXX Gesamtschule und werde diese voraussichtlich 2018 mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen. Ich bin kontaktfreudig, zuverlässig und engagiert. Da ich nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife eine Ausbildung als Bankkaufmann anstrebe, möchte ich sehen, ob dieses Berufsfeld für meine berufliche Zukunft geeignet ist. Zu meinen Stärken gehört meine schnelle Lernfähigkeit und meine Flexibilität.

Über eine Zusage freue ich mich. Für Rückfragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Mein Name

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kleinerhelfer97, 35

Sehr geehrter Herr XXX,
Auf ihrer Karriereseite bin ich auf Ihr (Ihr groß) Praktikumsangebot aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um einen Praktikumsplatz (dass du Schüler bist, erwähnst du später) vom XX.XX.XXXX bis zum XX.XX.XXXX in der Filiale in ...

Da ich mich sehr für das Bankwesen interessiere (warum? Evtl durch wirtschaftliche Fächer begründen) , erhoffe ich mir von dem Praktikum einen genaueren Einblick in den Alltag und Aufgabenbereich (ausformulierter) des Bankkaufmannes.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse der XXX Gesamtschule und werde diese voraussichtlich 2018 mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen. Da ich nach dem Erwerb eine Ausbildung als Bankkaufmann anstrebe, möchte ich sehen, ob dieses Berufsfeld für meine berufliche Zukunft geeignet ist. (Schulkram in einen Absatz, deine Stärken später aufzählen)

Zu meinen Stärken gehören (Mehrzahl) meine schnelle Lernfähigkeit und meine Flexibilität.
Kontaktfreudigfreudigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement zeichnen mich ebenfalls aus.

Über eine Zusage freue ich mich sehr.
Für Rückfragen stehe ich ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Mein Name (bei persönlicher Abgabe per Hand unterschreiben, bei E-Mail oder Post deine Unterschrift einscannen und einfügen)

Antwort
von Lifesawave, 41

Ich finde es ist ein wenig durcheinander. Es wäre meiner Meinung nach besser wenn du zuerst schreibst, wie du aufmerksam geworden bist usw. also diesen part: 

Auf ihrer Karriereseite bin ich auf ihr Praktikumsangebot aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um einen Schülerpraktikumsplatz vom XX.XX.XXXX bis zum XX.XX.XXXX.

und danach diesen part:


Derzeit besuche ich die 11. Klasse der XXX Gesamtschule und werde diese voraussichtlich 2018 mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen.


danach:
Da ich nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife eine Ausbildung als Bankkaufmann anstrebe, möchte ich sehen, ob dieses Berufsfeld für meine berufliche Zukunft geeignet ist. Zu meinen Stärken gehört meine schnelle Lernfähigkeit und meine Flexibilität. 
Dann:
Da ich mich sehr für das Bankwesen interessiere, erhoffe ich mir von dem Praktikum einen genaueren Einblick in die Arbeit des Bankkaufmannes.
Zum Schluss:

Über eine Zusage freue ich mich. Für Rückfragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen

So ist es schonmal viel geordneter. Allgemein könntest du einige Sätze vlld noch schöner formulieren. Sonst ganz ok. Fang nicht mehrere Sätze mit "da" an. Und schreib auch, dass du für ein persönliches treffen bereit bist.



Antwort
von Gugu77, 18

Hallo!

Du hast von @kleinerhelfer97 schon eine gute Antwort erhalten.

Dennoch möchte ich einen weiteren Verbesserungsvorschlag im Hinblick auf die Formulierung deiner Stärken und Fähigkeiten machen. Das ist noch etwas allgemein. Deine ganz persönlichen Stärken kommen da nicht stark genug raus.

"Zu meinen Stärken gehören (Mehrzahl) meine schnelle Lernfähigkeit und meine Flexibilität.
Kontaktfreudigfreudigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement zeichnen mich ebenfalls aus."

Nun sind hier die Stärken einfach hinterienander aufgeführt. Falls möglich, ist es  besser in der Selbstdarstellung Beispiele zu bennenen, anhand derer Du deine Stärken und Fähigkeiten in Bezug zur angestrebten Stelle/Tätigkeit darstellst.

Das kannst du tun, in dem Du zum Beispiel auch auf deine Noten eingehst. Wenn dir Mathematik besonders liegt, schreibe das.

Ansonsten kannst du Nebentätigkeiten, Ehrenamtliches, andere Praktika, schulische Aktivitäten (Streitschlicher z.B.) oder sogar außerschulische Aktivitäten -auch im sportlichen Bereich- nutzen, um deine Stärken zu demonstrieren.

Frage Dich also, wo du mal deine Fähigkeiten einsetzen musstest.

Du schreibst diese Tätigkeiten oder Aktivitäten konkret auf und verweist darauf, dass Dir dabei die Fähigkeit X zu Nutze kam.

Das wäre dann so etwa in dem Stil:

"Meine  ausgeprägte Kundenorientierung/Kommunikationsfähigkeit habe ich während der Nebentätigkeit in der Pizzeria X einsetzen können."

"Als Kapitän der Fußballmannschaft X habe ich gelernt Verantwortung für andere zu übernehmen ."


Alles Gute für deine Bewerbung!



Kommentar von Kogoro29 ,

Dankeschön. 

Zuverlässigkeit und Engagement zeichnen mich ebenfalls aus. So war ich letztes Jahr neben dem SV-Gremium und der Pausenaufsicht, auch als Lernhelfer für Schüler der 5. Klasse tätig.

So ungefähr? Dachte da das Jahr auf dem Zeugnis steht wäre es nicht erwähnenswert.

Kommentar von Gugu77 ,

Ja, genau. Im Anschreiben geht es im Prinzip darum, deine Fähigkeiten anhand von Beispielen zu belegen.

Nicht jeder AG hat die Zeit sich deine Zeugnisse so genau anzuschauen.

Deshalb kannst Du im Übrigen dein Engagement im SV- Gremium und die Tätigkeit als Lernhelfer  auch im Lebenslauf unter  dem Punkt "Ehrenamtliche Tätigkeiten"  oder "Sonstiges" aufführen.

Ich würde die Zuverlässigkeit auslassen, da dies als selbsverstänlich gilt. Den Vorzug würde ich der Kommunikationsfähigkeit geben, denn du hast in deinem zukünftigem Beruf mit Menschen zu tun.

Alles Gute!

Antwort
von FragTaylor, 38

Alles top nur wird ihnen,ihrer in einer Bewerbung immer groß geschrieben .
Viel Glück und Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community