Frage von tinylein,

Bewerbung- wie formuliere ich....

Mir fällt es im Moment schwer einen guten Satz zu schreiben, womit ich ausdrücken möchte, dass es für mich kein Problem ist umzuziehen, da mein Partner schon dort in der Region wohnt.... stehe gerade ziemlich auf dem Schlauch… 

Mir wurde nämlich ans Herz gelegt, das ich so etwas mit in das Anschreiben einbringen sollte, damit das Unternehmen nicht abgeschreckt wird. Da ich mich in einer Region bewerbe, die von meinem jetzigen Wohnort ca. 400km entfernt ist.

Antwort von maba82,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich hatte genau dasselbe "problem" vor einem jahr. ich habe es so in etwa im vorletzten absatz formuliert:

mein umzug nach ... ist bereits in konkreter planung.

im bewerbungsgespräch hast du dann die mölgichkeit, das ggf genauer zu erklären. :-) viel glück

Antwort von teddybaeruj,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bewerbe mich in Ihrem Unternehmen, da ich zukünftig in ... wohnhaft sein werde.

Den Grund würde ich in einem ersten Anschreiben noch nicht nennen, lediglich darauf hinweisen, dass du in der Region wohnen wirst.

Antwort von turalo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin nicht ortsgebunden.

Antwort von Elle21,

Ein Ortswechsel stellt kein Hindernis für mich da. Oder ich bin räumlich ungebunden oder ich bin unbegrenzt mobil. Oder ein Umzug nach...ist problemlos möglich.

Antwort von yggde,

Bloß nix vom Partner schreiben, sondern etwas in der Art: "Die Aufgabe/Firma/Herausforderung"... "reizt mich ungemein und dem damit verbundenen Umzug in die nähere Umgebung meines zukünftigen Arbeitsplatzes sehe ich freudig entgegen (über Kontakte aus dem privaten Umfeld auch bereits während der Probezeit ) oder (und gerne nehme ich diesen bereits zum Start meiner Beschäftigung in Ihrem Hause vor.)

Antwort von Kobold82,

Ich glaub bei 400km setzt das Unternehmen es schon vorraus, dass Du umziehst. So doof sind die auch nicht. Ich hab auch mal in Braunschweig gearbeitet und komme ursprünglich südlich von München, das sind fast 800km. Auf die Idee zu kommen nicht zumziehen wäre lächerlich, bei 400km gilt das auch.

Kommentar von Kobold82,

Das wird auch erwartet, dass Du umziehst. Ich glaub nicht das da jemand erschrocken ist wegen der Distanz. Das setzt man doch vorraus.

Kommentar von tinylein,

also das ich umziehen muss ist für die Firma und auch mich klar :)

Ich suche im Moment etwas um zum Überbrücken, da ich nächstes Jahr ein Studium anfangen möchte. Erst wollte ich noch ein Praktikum machen (mit Vergütung), doch das ist schwieriger zu bekommen als ich dachte, aufgrund der vielen Studenten die auch ein Praxis Semester machen und damit eher genommen werden. Hatte allerdings gedacht, dass ich mehr Chancen habe, da ich eine Ausbildung absolviert hab und mein Fachabitur auch in der Richtung gegangen ist , was ich gelernt habe. jetzt such ich so zu sagen Arbeit und will den Arbeitgeber aber nicht eröffnen, dass ich nur ein paar Monate dort arbeiten will.

Antwort von sonnex2,

Ich würde es irgendwie mit einfließen lassen, dass Du der Liebe wegen umziehen möchtest und aus diesem Grunde dabei bist, Dich neu zu orientieren.

Antwort von blablubberfasel,

da mein lebensgefährte in ...lebt und ein umzug meinerseits nach....in planung ist.....so in etwa?

Antwort von helfegern,

Ein Ortswechsel stellt für mich kein Problem dar. LG

Antwort von reiterhexe,

Ein Umzug wäre durchaus vorstellbar

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Wie schrieb ich eine Bewerbung (online und Post) richtig so da die Frage immer mal wieder mal auftaucht ein paar Tips So wichtig ist schon mal das Aussehen 1 keine Billigen Bewerbungsmappen besser die aus dem Karton die drei Seitig sind. Kosten zwar mehr aber geben auch mehr her 2 für das Anschreiben und dem Lebenslauf nehmt ihr 100 g Papier sieht einfach besser aus für die Zeugnisse und Beurteilungen könnt ihr dann normales Papier verwenden 3 nehmt...

    1 Ergänzung
  • Für Schüler – Projekt Bewerbungsschreiben / Anschreiben TEIL 1 Hallo alle miteinander! ZUERST EINMAL DIE INFO: In den letzten Tagen und Wochen musste ich einer bitteren Wahrheit ins Gesicht sehen: „Viele Schüler sind heutzutage nicht in der Lage, sich für ihr (Pflicht-)Praktikum während der Schulzeit anständig zu bewerben!“ An dieser Stelle sei sofort gesagt: es muss nicht unbedingt am Schüler selbst liegen, dessen ungenügender Motivation, Faulheit ode...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten