Frage von Heinrich1995,

Bewerbung Ausbildung

Hallo ,

ich habe eine Bewerbung geschrieben und wollte euch mal fragen wie ihr sie findet und ob ich verbesserungsvorschläge von euch haben könnte.
 

 

 

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Zeitsoldat

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Mit großem Interesse habe ich ihr Angebot in der Jobbörse der Arbeitsagentur für Arbeit gelesen. Auf ihrer Homepage habe ich mich über ihr Betrieb und ihr Ausbildungskonzept informiert.

 

Die klassischen Vorstellungen vom Soldaten im Dreck, den Offizieren in Gala-Uniform oder der vielbeschworenen Kameradschaft mögen sicher ein Teil des ganzen sein, jedoch sind sie nicht alles was ich mir von meiner Grundausbildung und meinem Berufsweg als Soldat verspreche. Die sportliche Ausbildung auch außerhalb der Grundausbildung interessiert mich ebenso sehr wie die Bereiche der Waffenkunde und Militärtaktik. Die Waffenkunde interessiert mich besonders, da ich gerne mehr über die Handhabung der Waffen in der Bundeswehr lernen möchte.

 

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der Johannes – Kepler – Realschule, die ich voraussichtlich im Sommer 2012 mit einem Realschulabschluss verlassen werde.

 

 

 

Antwort von tilsfragen,

kleiner Tipp schreibe wenn möglich nie "Sehr geehrte Damen und Herren" sondern ruf mal an oder informiere dich an wen du es schicken sollst. Es kommt immer besser wenn man den "Leser" direkt anschreibt. :) Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Antwort von stoeckelsuse,

Ich glaube man schreibt "Bewerbung für" statt Bewerbung um ... Der Satz: Die Waffenkunde ... da muss das Ende an den Anfang und der Anfang an das Ende, damit es korrekt ist. Vielleicht findest du hier noch etwas an Textbeispielen:

http://www.designbewerbung.de/bewerbungsvorlagen/

Es fehlt noch ein schöner Abschlusssatz ....

Antwort von Sasl0407,

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Zeitsoldat

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit ("mit" klein schreiben) großem Interesse habe ich Ihr ("Ihr" groß schreiben) Angebot in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsagentur für Arbeit gibt es nicht, falscher Begriff) gelesen. Auf Ihrer (groß schreiben) Homepage habe ich mich über Ihren Betrieb und Ihr Ausbildungskonzept informiert.

 

Die klassischen Vorstellungen vom Soldaten im Dreck (würde ich weglassen, klingt viel zu negativ), den Offizieren in Gala-Uniform oder der vielbeschworenen Kameradschaft mögen sicher ein Teil des Ganzen (groß schreiben) sein, jedoch sind sie nicht alles,(Komma hin) was ich mir von meiner Grundausbildung und meinem Berufsweg als Soldat verspreche. Die sportliche Ausbildung auch außerhalb der Grundausbildung interessiert mich ebenso sehr wie die Bereiche der Waffenkunde und Militärtaktik. Die Waffenkunde reizt (interessiert hast Du schon im Satz davor benutzt) mich besonders, da ich gerne mehr über die Handhabung der Waffen in der Bundeswehr lernen möchte.

 

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der Johannes – Kepler – Realschule, die ich voraussichtlich im Sommer 2012 mit einem Realschulabschluss verlassen werde.

 

Ich würde den Einstieg in den zweiten Absatz nochmal überdenken. Es klingt ein wenig naiv: "Soldat im Drekc, Offiziere in Gala-Uniform etc). Lass das doch einfach weg und schreibe gleich, was Dich am meisten interessiert. Viel Glück!

Antwort von strawberry899,

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit (...) informiert.

 

"Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der Johannes – Kepler – Realschule, die ich voraussichtlich im Sommer 2012 mit einem Realschulabschluss verlassen werde."

Dieser Satz gehört oben!

 

Die klassischen(...)

 

 

 

Antwort von tamiidafunk,

Du musst auf die Rechtschreibung achten! alle "ihr" schreibt man groß "Ihr".

 

"Die Waffenkunde interessiert mich besonders, da ich gerne mehr über die Handhabung der Waffen in der Bundeswehr lernen möchte."

-> wie folgt:

"Da ich gerne mehr über die Handhabung der Waffen in der Bundeswehr lernen möchte, interessiert mich besonders die Waffenkunde".

Sonst wiederholst du das Wort "Waffenkunde" noch einmal, dass hört sich nicht gut an!

 

Viel Glück!

Tamii (:

Kommentar von Heinrich1995,

Dankeschööön :D

Antwort von Skanderbeg,

Soweit gut

Antwort von Heinrich1995,

Genauso wie in der Schule werde ich auch während meiner Ausbildung alle Arbeiten fleißig, gewissenhaft und verantwortungsvoll übernehmen und erledigen. Ich bin flexibel, belastbar und von meinem Wesen ein sehr kreativer Mensch.

 

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

danke schonmal im vorraus!!

 

MFG Heinrich Schellin

 

 

 

 

 

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • freiwilliger wehrdienst - ablauf? kann mir jemand sagen (am besten der das selbst gemacht hat), wie der ablauf von der bewerbung bis zum anfang der grundausbildung ist? man sitzt daheim und möchte sich bewerben. was passiert ab dem moment bis zum ersten tag der grundausbildung (be...

    1 Antwort
  • stabsunteroffizier? Hallo ein Freund von mir geht nach seiner Ausbildung zur Bundeswehr und steigt gleich als stabsunteroffizier ein. Was heisst das stabsunteroffizier? Und kann man das auch nach der Grundausbildung machen oder muss man sich da verpflichten wie wird...

    7 Antworten
  • Eine Ausbildung beim Zoll Hallo Welt, ich seh mich grade nach ner Ausbildung um und interessiere mich sehr für den Zoll. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die da offenbar nur zwei verschiedene Beurfsbezeichnungen haben: Mittlerer und gehobener Dienst. Gefordert wird bei...

    8 Antworten
  • Unheiliger Todesritter - World of Warcraft Eine Frage, die ich mir nicht selbst ergooglen kann: Wie sind die Stattprioritäten?? auf jeder seite finde ich etwas neues... Klar ist mir das Trefferwertung und Waffenkunde bei 7,5% sein sollen je. aber ist dannach meisterschaft wichtig oder C...

    3 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten