Frage von Misabu97, 822

Ist meine Bewerbung so ok?

Hey Community :D Ich habe eine Bewerbung verfasst, weiß aber nicht recht ob das so ok ist. Ich bitte also um konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 606

Die ersten beiden Absätze sind deutlich zu lang. Da kannst du wesentlich kürzen.

Da wo es dann interessant wird - Praktika, Aushilfsjobs, Wirtschaftslehre -, schreibst du fast gar nichts.

Dann kommen wieder Floskeln und irgendwelche aufgezählten Stärken, die jeder Bewerber schreibt.

Mein radikaler Vorschlag: Leg diesen Anschreiben-Versuch weg. Und konzentriere dich wirklich darauf, was du an Erfahrungen und Vorkenntnissen mitbringst.

Kommentar von Misabu97 ,

Etwas spät :D aber lieber spät als nie ;)

Ja gut da hast du schon recht, das Problem allerdings ist, dass ich EBEN KEINE VORKENNTNISE UND ERFAHRUNG HABE. Ich habe grade erst meine Schule abgeschlossen, woher soll ich denn die Erfahrung nehmen?^^ daher bleiben mir nur allgemeine Floskeln usw^^

Kommentar von Setna ,

Schon sehr spät... ;-)

Was ist aus deinen Bewerbungen geworden?

Als Schulabgänger zählen auch immer Kleinigkeiten, denn man steht ja in Konkurrenz mit anderen Schulabgängern, die auch nicht so viel vorzuweisen haben. Oftmals ist es aber mehr als man denkt. Hinter Floskeln musst du dich nicht verstecken.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 385

Hallo Misabu97,

im Gegensatz zu meinen beiden Vorschreibern bin ich nicht der Meinung, dass diese Bewerbung gut ist.

Ich habe schon bei der Anrede die Lektüre abgebrochen. Du solltest unbedingt die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren" vermeiden. Finde heraus, wer Dein Ansprechpartner für diese Bewerbung ist und richte sie direkt an ihn/sie. Ansonsten wird man annehmen, dass Du nicht willens oder nicht in der Lage warst, diese kleine Rechercheaufgabe zu lösen, und das ließe Deine Motivation bzw. Fähigkeiten in keinem guten Licht erscheinen.

Ich empfehle Dir, Dich erstmal zu informieren, wie man eine gute Bewerbung schreibt, z. B. anhand der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Gerne kannst Du dann noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen.

Kommentar von Misabu97 ,

ja, das mit dem Namen weiß ich,  nur da die bewerubung an viele firmen geht hab ich vorerst mal Damen und herren - das änder ich aber noch.

wie eine Bewerbung allgemein geschrieben wird hab ich mir schon im i-net angeschaut >.< das hier ist das Ergebnis - ihr wollt nicht wissen was ich vorher fabriziert hab

aber was haltet ihr vom rest (abgesehen von Damen und herren)?

mfg misabu

Kommentar von judgehotfudge ,

ja, das mit dem Namen weiß ich, nur da die bewerubung an viele firmen geht hab ich vorerst mal Damen und herren - das änder ich aber noch.>

Dann schreibt man: "Sehr geehrter Herr XY" - dann weiß man als Leser Bescheid!

wie eine Bewerbung allgemein geschrieben wird hab ich mir schon im i-net angeschaut>

Darf ich fragen, wo genau?

aber was haltet ihr vom rest>

Schon den ersten Satz kannst Du gleich wieder vergessen - weiter lese ich nicht.

Kommentar von judgehotfudge ,

Die Seite bietet gute Tipps! Da hättest Du Dich mal dran halten sollen!

Antwort
von atiraro, 299

Die Bewerbung ist soweit in Ordnung. Du solltest den Text nochmal auf fehlende Kommas überprüfen. Bei uns hat sich auch einer beworben, der ein duales Studium absolvieren möchte. Seine Bewerbung sieht so ähnlich aus wie deine.

Das "(Abitur)" kannst du weglassen. Hältst du die Personalabteilung/Geschäftsführung für dämlich?

Kommentar von Misabu97 ,

ok, danke :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community