Frage von Capricorne, 63

Bewerben - aber nicht mein Traumjob?

Würdet ihr euch für eine Ausbildungsstelle bewerben die euch interessiert, aber nicht euer Traumjob ist? Bei mir ist es grade so, das die Ausbildung die ich gerne machen möchte hier nicht oft angeboten wird. Deswegen überlege ich mich für ne Stelle zu bewerben die mich halbwegs interessiert. Bin mir aber noch unsicher.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von authumbla, 43

das wäre eine kluge Entscheidung. Eine sehr kluge.

Es gibt viel zu viele, die auf den mutmaßlichen Traumjob warten. Und dann nie richtig anfangen, weil es ihn in der Menge nicht gibt, wie er nachgefragt wird ( Stichwort: "irgendwas mit Medien").

Ob das dann im Endeffekt tatsächlich so ein Traumjob ist, wenn man ihn nicht wirklich gut kennt ( z.B. weil ein Verwandter darin arbeitet, der einem nicht das Blaue vom Himmel runterlügt, sondern ehrlich und selbstkritisch ist), sei mal dahingestellt.

Und andererseits sind oft nicht so dolle Jobs dann doch eben die richtigen, weil man ein nettes Team um sich hat, das Arbeitsklima toll ist, weil man mit seinen Aufgaben wächst und sich entwickeln kann usw.

Kommentar von Capricorne ,

Die Stelle für die ich mich bewerben würde wäre Mediengestalter 😆 wird immerhin etwas öfter angeboten und die meisten Stellen sind auch nicht kilometerweit weg

Kommentar von authumbla ,

Und wo willst Du das lernen und was kostet das?

Ich möchte keine konkreten Namen, sondern nur wissen, ob es eines dieser, ich sag mal, "institutos" ist, die den jungen Leuten ( oder deren Eltern) das Geld aus der Tasche ziehen ohne auch nur den geringsten Beweis erbracht zu haben, dass sie in der Lage sind, Leute in Brot und Arbeit zu bringen..

Kommentar von Capricorne ,

In den Stellenausschreibungen die ich gelesen habe wirkt keiner auf mich wie ein 'institutos', stand auch nichts drin von Geld verlangen oder sonst was

In meiner Stadt gibts eine Berufsschule für den Beruf

Kommentar von authumbla ,

Du hast recht, ich hatte nicht gelesen, dass Du eine richtige Ausbildungsstelle suchst. Sondern war davon ausgegangen, dass Du auf eine Schule für Kommunikatiosdesign oder ähnliches gehen willst. 

Die kosten nämlich Geld. So um die 350 € pro Monat. Und am Ende kriegt man einen "Fake-Bachelor" Titel, der das Papier nicht wert ist, auf dem er steht.

Darüber könnte ich mich endlos aufregen, weil diese Jugendlichen kaum oder keine Stellenangebote bekommen hinterher. 

Aber bei Dir ist es ja was anderes. 

Kommentar von Capricorne ,

Nene keine Angst für sowas hätte ich mich nie beworben

Kommentar von authumbla ,

Wenn es aber tatsächlich eine richtige Stelle, also ein bezahlter Arbeitsplatz ist, den Du bekommst, ist alles ok. Dann kannst Du Dir in aller Ruhe überlegen und auch tatsächlich erfahren, ob das was für Dich ist und ob es Dich weiterbringt.

Und falls nicht, verdienst Du wenigstens Geld, wirst unabhängiger und kannst immer noch umsatteln.

Antwort
von emma1289, 39

sicher, wenn Sie daran interessiert sind, ich würde auf jeden Fall bewerben

Antwort
von bro5413, 41

Wenn du den Beruf interessant findest, dann bewerbe dich. Vielleicht macht dir der Beruf ja dann soviel Spaß dass es dann dein Traumjob wird? War bei mir jedenfalls so.

Antwort
von nk123nk, 22

Auf jeden Fall !!! Den sogenannten Traumjob bekommt fast niemand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten