Frage von BilboDerVogel, 64

Beweist folgendes Zitat, dass Einstein an Gott glaubte und auch ein Christ war?

Ich verstehe nicht ganz was er damit sagen will, aber kann ich das Zitat als Beweis nehmen, dass Einstein Christ war? "Einen Gott, der die Objekte seines Schaffens belohnt und bestraft, der überhaupt einen Willen hat nach Art desjenigen, den wir an uns selbst erleben, kann ich mir nicht einbilden. Auch ein Individuum, das seinen körperlichen Tod überdauert, mag und kann ich mir nicht denken; mögen schwache Seelen aus Angst oder lächerlichem Egoismus solche Gedanken nähren."

Antwort
von Ifosil, 51

Nein, ganz im Gegenteil. Er macht sich über die irrationalen Gedanken gläubiger Menschen lustig. 

Kommentar von grtgrt ,

Er macht sich nicht darüber lustig, sondern beschreibt einfach nur seine eigene Überzeugung.

Man sollte sich ihn zum Vorbild nehmen.

Antwort
von LordSimcoe, 36

Er kann sich nicht vorstellen, dass Gott die Menschen belohnt oder bestraft.

Und er glaubt nicht an die Wiedergeburt.

Er glauht das die Menschen aus Angst oder Egoismus an Unsterblichkeit glauben.

Antwort
von MarkFlynn, 46

Nein,  im Gegenteil - er sagt,  dass er sich (einen solchen)  Gott nicht vorstellen kann. 

Antwort
von brummitga, 30

er schreibt ja "kann ich mir nicht einbilden" und " kann ich mir nicht denken". 

Damit dürfte die Frage doch beantwortet sein.

Antwort
von sylvie82, 36

Einstein war jude und ist im 2. weltkrieg nach amerika geflüchtet

Kommentar von andreasolar ,

Anfang April 1933 fuhr der Physiker nach Brüssel und gab in der deutschen Botschaft seinen Reisepass zurück. Damit verzichtete er auf die deutsche Staatsangehörigkeit. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/15906094 ©2016

Zudem war er schon seit 1901 Staatsbürger der Schweiz.

Er lebte schon ab 1935 in Princeton. Am 1. Oktober 1940 erhielt er die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. (Wikipedia)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten