Frage von babyeli, 37

Bewegungszwang, was tun?

Hallo! Mein Problem: Ich habe begonnen mehr auf mich zu achten, mit gesunder Ernährung und Sport. Was ja ganz toll ist, jedoch habe ich mich immer mehr und mehr informiert und habe halt auch die informationen gefunden, dass sitzen krank macht und bewegungsmangel auch. Jetzt denke ich immer, dass ich mich nicht hinsetzten darf sondern umhergehen um wenigstens ein wenig in bewegung zu bleiben. Außerdem überlege ich die ganze zeit welche bewegungen ich noch ausführen könnte um kalorien zu verbrauchen. Das heißt, ich lass auch extra mal etwas liegen und gehe mit einem besserem gefühl nocheinmal und nocheinmal obwohl ich das nicht gemacht haben müsste. Außerdem, seitdem ich davon gelesen habe dass umherzappeln beim sitzen und stehen mehr kalorien verbraucht zapple ich die ganze zeit bewusst umher. Ich weiß nicht wann ich das letzte mal ruhig, entspannt dagesessen oder gelegen bin. Dabei habe ich schon ungefähr 10 kilo abgenommen in 3 Monaten. Obwohl ich nicht mal abnehmen wollte sondern nur "gesünder". Ich habe mich auch nur mehr richtig gesund (obst, gemüse, vollkornprodukte) ernährt und immer Alternativen zu ungesunden Sachen gesucht. Ich gönne mir keine ungesunden Sachen und ich lasse meinen Kopf und somit auch meine " Vernunft" entscheiden ob ich das esse und wieviel davon, bevor ich auf mein gefühl höre. Ich fühle mich unwohl und versuche mir die ganze zeit einzureden, dass ich entspannen soll, weil andere leute sich bestimmt nicht so viel bewegen und solche zwänge haben. Außerdem habe ich schon seit ungefähr 3 Monaten meine Regel micht gehabt, was ein klares Zeichen ist, dass etwas nicht stimmt. Ich versuche mich aber noch immer mich mehr und mehr zu informieren wie schädlich was ist und versuche so etwas wie eine " offizielle erlaubnis" zu finden mich nicht so zu stressen. Was mein ganzes problem verschlimmert hat ist eine sportuhr die meine tägliche aktivität in prozent angibt. Wenn ich erst 50% am ende des tages habe fühle ich mich sehr schlecht und will dann noch umhergehen. Außerdem misst die uhr auch Kalorien, schritte und aktivitätszeit. Ich habe jeden tag ein ziel von 100%. Ich fühle mich gestresst von der uhr jedoch will ich mich kontrollieren. Ich habe eienn kontrollzwamg wahrscheinlich. Es ist schrecklich. Ich bin ein 14-jähriges Mädchen, das immer schlank war (1,64m ;57 kg) (und jetzt 1,64m; 47kg)mit diesem Problem. Ich will, dass das alles aufhört, habe aber angst, vor was weiß ich selber micht so genau. Wahrscheinlich vorm zunehmen oder ungesund leben. Falls ihr eich das ganze durchgelesen habt sage ich an dieser stelle Danke. Bitte schreibt mir was ich tun kann.

P.S.: falls ihr euch fragt warum ich so viel gschrieben habe: ich wollte mir alles von der seele schreiben.

Antwort
von Alica04, 15

Ja du hast eine handfeste Essstörung! Vorallem mit einem ordentlichen Bewegungsdrang! Ich kann dich 100% verstehen, mir ging es genauso, stundenlang umher gerannt, Rad gefahren, nur noch gestanden und alles mit Übungen verbunden, sogar beim duschen Kniebeugen gemacht. 

Das einzige was mir geholfen hat, war das knallharten verbot und der komplette Entzug. Es war furchtbar, die Gedanken und der Selbsthass, aber ich habe es durchgehalten und bin soooo froh dass es weg ist...

Ehrlicherweise denke ich aber, dass bei dir eine stationäre Behandlung von Nöten ist, du hast ja auch noch andere Probleme, dein Gewicht, das Essen etc. ich schätze da kommst du alleine nicht raus 

Kommentar von babyeli ,

Danke Alica04! 

Wie bist du da genau herausgekommen und wie hat es sich für dich angefühlt? Mein Problem ist glaub ich das schlechte Gewissen, wenn ich mich nicht bewege. Wie verbietet man sich das? Zu sich selbst sagen "nein"?

Lg, danke für deine hilfe

Antwort
von babyeli, 11

Danke, Alica04. Wie hat es sich bei dir angefühlt da hinauszukommen? Ich denke mein problem ist das schlechte gewissen, wenn ich mich nicht bewege. Wie kann man es sich verbieten? Einfach zu sich selbst sagen "nein"?Lg

Kommentar von Alica04 ,

Es hat sich grauenvoll angefühlt. Dieses schlechte Gewissen war übermächtig und hat mich irre gemacht. Aber das hat es eh. Selbst wenn ich den ganzen Tag gesportet hab und gestanden bin, hat mich "die Stimme" fertig gemacht. Ich konnte sie also garnicht zufrieden stellen, egal was oder wieviel. Ich will dir keine Angst machen, aber dich belügen bringt auch nichts. Du musst dich hardcore ablenken. Mit Freunden Familie oder halt Alternativen. Male, rätsel, stricke...mir hat es geholfen gaaaaanz laut Musik zu hören um die Gedanken zu übertönen! Es ist ein schwerer weg aber es wird so schoen wenn du wieder entspannen kannst :)

Kommentar von babyeli ,

Danke auf jeden fall für deine antwort! Ich bin zuversichtlich, dass ich es schaffen werde dieses problem zu lösen, weil i selber merke, dass es mir nicht gut tut. 

Lg babyeli

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community