Bewegungsmelder und dauerlicht ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Normalerweise ist da eine Anleitung dabei, in der so etwas steht.

Abhängig von der Betriebsspannung muss das ein Fachmann machen. Wenn es an einen Klingeltrafo (z.B. bei 8V, 12V) angeschlossen werden kann, kannst du es selber machen.

So wie das auf dem Bild ausschaut, ist dieser Bewegungsmelder nicht für "Dauerbetrieb" gedacht und könnte bei Veränderungen beschädigt werden.

Sofern das Know-How und Werkzeug vorhanden ist, kann man den violetten Draht auftrennen, und diesen zusätzlich an einen Schalter anschließen, der mit dem anderen Pol an den schwarzen Draht angeschlossen wird.

So kann man über diesen das Licht manuell an- und abschalten.

PS: Das auf dem Bild sind nur 3 Drähte, die beiden blauen gehören zusammen. Ich würde dir, wenn dir das nicht klar war, nicht empfehlen selber etwas  zu verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man könnte den violetten draht auftrennen. wenn da Phase drauf

gegeben wird, wird der bewegungsmelder überbrückt, und du hast
dauerlicht. ich möchte dich aber eindringlich warnen! es muss die
gleiche phase sein, also der gleche stromkreis, wie die versorgung vom
bewegungsmelder! außerdem sind die gänigen VDE vorschriften zu beachten!

man
könnte hier auch abgreifen zum schalten von anderen leuchten. aber
achtung, der bewegungsmelder hat nur eine sehr begrenzte
schaltfähigkeit. im zweifelsfalle würde ich ein relais damit ansteuern
mit dem du wiederum die leuchten ansteuerst.

lg, Anna

PS: durch den eingriff erlischt die garantie für die leuchte. d,h. im falle eines defektes ist ein umtausch ausgeschlossen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung