Bewährung?Gefängnis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das bedeutet. das man die 1 jährige Gefängnisstrafe nicht antreten muss, sofern man innherhalb der 3 jahre Bewährung sich nichts zu schulden kommen lässt, also keine weitere Verurteilung dazu kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nun 3 Jahre Zeit um zu zeigen daß Du keine Straftaten mehr begehst, vor allem keine die der Grund für die Verurteilung waren.

Sicher hat es noch einige Auflagen gegeben. Z. B. Kontakt zu Deinem Bewährungshelfer zu halten etc., halte Dich daran und Du mußt nicht für 1 Jahr ins Gefängnis. Die Bewährung kann auch noch am letzten Tag wiederrufen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heisst "den Ball ganz flach halten" in den nächsten 3 Jahren.

Fällst du wieder in der Zeit Strafrechlich auf, dann wird die Bewährung warscheinlich wiederufen und du kannst dann das 1Jahr plus der neuen Strafe absitzen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das bedeutet, dass du Sch... gebaut hast und mit einem blauen Auge davon gekommen bist.

Die Strafe ist ein Jahr.

Du darfst jetzt 3 Jahre lang nichts mehr anstellen, und zwar gar nichts! Das heißt, du kannst dich jetzt bewähren.

Du darfst noch nicht mal "schwarzfahren"! Jede Kleinigkeit, die gegen die Regeln der Gesellschaft ist, kann dich ins Gefängnis bringen.

Selbst, wenn es der letzte Tag deiner Bewährung ist kann das passieren, also wirklich Backen zusammenkneifen und brav bleiben.

Sehe es als wirkliche Chance nicht in den Knast zu kommen und dein Leben in einigermaßen geordneten Bahnen zu lenken. Denn ein bisschen "normal" ist immer noch besser, als die besten Jahre deines Lebens hinter Gittern zu verbringen.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guuuurl14
07.06.2016, 14:40

Dankeschön

1