Beurteilung meiner Arbeitsunfähigkeit durch Krankenkasse nur durch Akteneinsicht ohne Untersuchung möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

eine Beurteilung nach Aktenlage ist durchaus üblich. für die Beurteilung werden alle Ärzte, die deine Krankmeldungen ausgestellt haben, angeschrieben. also auch dein Hausarzt.

du musst jetzt sofort Kontakt mit deinem Arzt aufnehmen. zusammen mit ihm müsst ihr Widerspruch einlegen und um erneute Prüfung bitte. zudem in dem Widerspruch um eine persönliche Begutachtung durch den MDK bitten. weise auf den kommenden Termin beim Psychologen hin.

im Moment sehe ich hier hauptsächlich folgendes Problem, weshalb der MDK so entschieden hat. du warst während deiner Schultersache wohl nicht wegen Depressionen krankgeschrieben. der MDK dürfte wohl rein deine Schultergeschichte beurteilt haben. es wäre besser gewesen, wenn du durchgängig mit Depressionen zusätzlich krankgeschrieben gewesen wärest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War bei mir mal ähnlich. Bin dann in Revision gegangen und dann hatte alles funktioniert. Krankenkassen versuchen meistens durch sowas ihre Kosten zu mindern, da viele kein Einspruch einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GelberEngel888
18.09.2016, 17:50

Was heist in Revision gehen ? Was mich bzw. mein Vater da genau machen ?  Ich bin da zur Zeit nicht so ganz in der Lage. Solche Dinge belasten mich zur Zeit sehr stark...

0

Das sind Einschüchterungsversuche der Krankenkasse, um deren Kosten so zu mindern. Das ist alles andere als seriös von denen, sogar unverschämt !

Ich empfehle Dir zu Deinem Hausarzt zu gehen, welcher Dich ja selbst eindeutig bis zum 30.09. krankgeschrieben hat. Das ist ein ärztliches Attest und davon hat die Krankenkasse ja auch einen schriftlichen Beleg erhalten !

Erläutere ihm genau sachlich die Situation. Bitte ihn höflich darum, mal selbst mit Deiner Krankenkasse ein ernstes Wort deswegen zu reden und dass er Dich bitte anschließend nochmal sicherheitshalber hiervon informiert.

Lass Dich überhaupt nicht beirren. Du bist weiter krank und wirst Deinen Termin beim Psychologen am 30.09.16 wie geplant wahrnehmen können.

Ich spreche da aus sehr großer Erfahrung ! 

Alles Gute Dir !  (Darfst mich gerne jederzeit ansprechen)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung