Frage von Naddilein5678, 12

Beurteilung eigener Lebenschancen im gesellschaftlichen Wandel?

Hallo, ich muss etwas über Lebenschancen machen, was man für welche hat. Ich habe bis jetzt die Bildung, Familie und Reisemöglichkeiten.

Aber was kann man noch zu Lebenschancen alles schreiben? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Antwort
von veritas55, 11

Eine Arbeit zu finden, die Sinn und Freude macht - also nicht nur ein notwendiges Übel zum Geldverdienen ist, darin sehe ich eine maßgebliche Lebenschance, denn wenn das Leben immer nur nach Feierabend stattfindet, dann verpasst man ja einen großen Teil der Lebenszeit ;).

Im gesellschaftlichen Wandel wird die Anzahl der Arbeitsplätze durch die Technisierung zwar immer weiter abnehmen, es entstehen aber auch neue Berufsmöglichkeiten: weniger in der Industrie (ArbeiterInnen werden immer weniger gebraucht weil Maschinen effektiver arbeiten, auch Bürokräfte werden zunehmend durch Computer ersetzt), dafür umso mehr in Dienstleistungsberufen in denen Flexibilität und Empathie nötig sind.

Auch Lehrerberufe sehen einem großen Bedarf an Arbeitskräften entgegen (dank Integrationsbedarf der ZuwanderInnen), ebenso Pflegeberufe (AltenpflegerInnen und Pflegekräfte sind jetzt schon knapp) wegen des demographischen Wandels. KindergärtnerInnen und Tagesmütter/väter werden wegen des steigenden Bedarfs an Tagesbetreuung immer gefragter.

Viele alte Handwerksberufe (Bäcker, Schneider, Schmiede, Müller, Tischler, Schuster usw.) sterben leider aus, genau wie die kleinbäuerliche Landwirtschaft und der Einzelhandel als Familienbetrieb. Sollte der gesellschaftliche Wandel dazu führen, dass wir alle "unsere Hausaufgaben machen und den Gürtel enger schnallen müssen" weil die Schulden uns erdrücken und/oder die Wirtschaft den Bach runter geht, dann werden Schneidereien und Schuhflicker aber schnell wieder aktuell ;).

Auch in alternativen Bereichen lassen sich in jedem Handwerk immer noch Nischen finden und die ökologische Landwirtschaft steht erst am Anfang - der Bedarf ist riesengroß und ständig wachsend, genau wie der Bedarf an Erneuerbarer Energie, woraus ebenfalls viele Arbeitsplätze entstehen können.

Antwort
von janfred1401, 12

eine sichere Versorgung bei Krankheit - bleibt uns hoffentlich erhalten.

das Recht, dort zu wohnen, wo man möchte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community