Frage von Daniel886, 18

Beurteilung bei Versetzung?

Hallo ich werde über nächste Woche in eine neue Einheit versetzt. Ich war nun ein Jahr in meiner noch Stammeinheit. Leider war ich in diesem einen Jahr gesundheitlich nicht auf der Höhe. Ziemlich komplizierte Magen Darm Geschichte und einmal eine Gehirn Erschütterung. Im Moment bin ich leider auch ausser Gefecht und dazu kommt das heute Abmarsch zu einem Truppen Übungsplatz war wo ich auch nicht teilnehmen kann. Ich weiß das ich eine Beurteilung bekomme und dieser der neue chef auch ließt. Frage nun kommt in diese Beurteilung rein das ich längere Zeit ausgefallen bin und zum Beispiel nicht an der Übung teilnahm? Kann der neue chef mir dadurch einen Strick herstellen? Heißt kann er mich dadurch schlechter behandeln? Oder sogar ein DU verfahren einleiten? Frage das weil ich vorhabe meine Dienstzeit noch mal zu verlängern. Kann dadurch die Verlängerung auf dem Spiel stehen. Oder ist die neue Einheit eine neue Chance mich zu beweisen? Ich bitte um ausführliche antworten und danke euch dafür im voraus.

Antwort
von GhostOA, 9

Normalerweise steht in deiner Beurteilung nichts von deiner Anwesenheit. Da steht mehr wie du in deinem Tätigkeitsfeld warst und was man dir zutraut.

Deine Krankheitstage kann man auch so in der Akte nachlesen, wieso also die Mühe machen sie auszurechnen?

Der neue KpChef macht sicher keinen Strick draus. Kann ja vieles dein Verhalten beeinflussen und was in der Beurteilung steht muss nicht unbedingt immer stimmen bzw. kann der Eindruck falsch gewesen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten