Frage von Ipphoonne55, 62

Beurlaubung für die Schule nicht geklappt, was soll ich tun?

Hallo , 

Die beurlaubung hat nicht geklappt weil ich eine klausur habe . Ich muss aber zum bewerbungsgespräch und die frage ist kann ich mich trotzdem krankschreiben lassen ohne das was passiert ? 

Antwort
von Gaiasduhter, 29

Hallo,

Du solltest wie folgt vorgehen:

Den Antrag zur Beurlaubung schriftlich einreichen, falls noch nicht geschehen. Auf einen schriftlichen Bescheid mit Begründung bestehen gegen den Du Widerspruch einlegen kannst. Dann schriftlich Wiederspruch einlegen. Wird der Widerspruch ebenfalls abgelehnt, wendest Du Dich an die vorgesetzte Stelle, nämlich das für Dich zuständige Schulamt. Hier wieder die gleichen Schritte. Gibt es bis dahin keine positive Entscheidung kannst Du Dich auch direkt schriftlich an Dein Kultusministerium wenden, die sich dann mit Deiner Schule und dem Schulamt auseinandersetzen.

Ich habe ehrlich noch nie gehört, dass man nicht wegen eines Bewerbungsgesprächs vom Unterricht befreit wird, selbst nicht, wenn an dem Tag eine Klausur geschrieben wird. Für Klausuren gibt es Nachholtermine, für verpasste Jobinterviews normalerweise nicht, vor allem wenn es sich nicht um Einzelinterviews handelt, sondern um Vorstellungsgespräche mit mehreren Bewerbern, oder wenn das Unternehmen nur bestimmte Tage für Bewerbungsgespräche eingeplant hat.

Wenn ich in einer bestimmten Firma unbedingt arbeiten wollen würde und ich wüsste, dass ich gute Chancen habe den Job zu bekommen, würde ich alles dafür tun, um den Vorstellungstermin auch wahrnehmen zu können. Da würde mich persönlich auch kein unentschuldigter Fehltag von abhalten, ehrlich gesagt.

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Alles klar das werde ich machen ich danke ihnen herzlich

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 35

Hallo Ipphoonne55,

da weiß ich zwar nicht, was du hier wissen willst, aber ich versuchs mal:

Frage: Willst du vom Schulbesuch beurlaubt werden oder willst du für die Schule beurlaubt werden (wovon?)?

Willst du wissen, ob es mit einer Beurlaubung klappen könnte oder warum es nicht geklappt hat?

Alter? Bundesland? Klasse? Schulform? Grund der Beurlaubung? Zeitdauer? Im Zusammenhang mit den Ferien? Wer hat Antrag gestellt - du oder die Eltern? An wen ging der Antrag?

Ohne diese Angaben kann man gar nichts sagen.

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Also ich bin 19 ubd bin aufm berufskolleg mache mein fachabitur und wollte vom unterricht freigestellt werden .  Bundesland ist nrw . Die beurlaubung wurde nicht genemigt weil ich eine klausur habe 

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Ipphoonne55,

alles klar!

Hier hast du die Bestimmungen für eine Beurlaubung für NRW:

BASS 12 – 01 Nr. 2 Allgemeine Schulordnung, (ASchO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Juni 2002 geändert durch Verordnung vom 8. April 2003

§ 10Beurlaubung

(1) Eine Schülerin oder ein Schüler kann nur aus wichtigen Gründen auf Antrag der Erziehungsberechtigten vom Schulbesuch beurlaubt werden. Die Beurlaubung soll rechtzeitig schriftlich bei der Schule beantragt werden.

(2) Eine Schülerin oder ein Schüler kann beurlaubt werden a) bis zu zwei Tagen innerhalb eines Vierteljahres von der Klassenlehrerin, dem Klassenlehrer oder der mit der Organisation der Jahrgangsstufe beauftragten Lehrkraft,b) darüber hinaus von der Schulleiterin oder dem Schulleiter.

(3) Unmittelbar vor und im Anschluss an Ferien darf eine Schülerin oder ein Schüler nicht beurlaubt werden. Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter.

(4) Mitglieder der Schülervertretung können im Rahmen ihrer Aufgaben vom Unterricht beurlaubt werden, soweit das grundsätzliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten besteht.

Wichtig ist: Du bist volljährig, die Eltern sind also unbeteiligt. Du selbst beurlaubst dich nicht, sondern beantragst eine Beurlaubung mit Begründung. Du musst also schreiben, dass du einen nicht aufschiebbaren (!) Termin für ein Bewerbungsgespräch hast.

Danach entscheidet die Schule, ob sie beurlaubt oder nicht.

Versuch bitte nicht, das noch über eine Krankmeldung zu erreichen. Nachdem du den Beurlaubungsantrag gestellt hast, glaubt dir keiner mehr eine Krankheit.

Außerdem: Wenn du trotz Krankmeldung zu einem Bewerbungsgespräch gehst und das fällt auf. Was glaubst du, was dann los ist!

Versuch, den Termin des Vorstellungsgespräches zu verschieben.

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Das problem ist diesen termin also diese zwei tage die ich da sein muss kann ich nicht verschieben ... Und die verstehen das nicht

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Ipphoonne55,

das ist natürlich schwierig. Zunächst würde ich noch mal versuchen, die Beurlaubung zu kriegen. Das solltest du auf jeden Fall schriftlich machen - nicht nur mündlich fragen - und als Begründung auch angeben, dass der Termin für das Bewerbungsgespräch nicht verschoben werden kann. Du solltest gleichzeitig verlangen, dass du, wenn abgelehnt wird, auch eine schriftliche Begründung dafür erhältst. Darauf hast du Anspruch.

Und dann müsstest du dich entscheiden:

- Du sagst den Bewerbungstermin ab und erklärst auch warum. Und du schreibst die Klausur mit. Damit verlierst du eventuell die Chance auf eine Stelle, hast aber keine Schwierigkeiten mit der Schule.

Oder:

- Du teilst der Schule mit, dass du den Bewerbungstermin wahrnimmst, und man solle das ruhig als unentschuldigtes Fehlen eintragen. Gleichzeitig verlangst du (immer schriftlich!), dass man dir die Chance gibt, die Arbeit nachzuschreiben. Vielleicht ist man einsichtig. Es kann aber auch passieren, dass du nicht nachschreiben kannst. Dann riskierst du eine 6 wegen Leistungsverweigerung.

Zur Überlegung: Dienststellen tun sich immer schwer, schriftlich mit Begründung Stellung zu nehmen. Wenn man also versucht, mit dir irgendetwas mündlich zu verhandeln, dann hör dir das ruhig an und sagst:

"Und das hätte ich jetzt gerne schriftlich, damit ich mir überlegen kann, wie ich weiter vorgehe."

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Alles klar ,
Das war wirklich hilfreich .
Ich bedanke mich herzlich bei ihnen

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Das mit der schulleitung hat auch nicht geklappt was nun ?

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Ipphoone55,

dass es mit der Beurlaubung nicht geklappt hat, liegt an der Schulleitung. Was aber geklappt haben muss: Dass du eine schriftliche Ablehnung mit Begründung auf deinen schriftlichen Antrag hin bekommst. Sonst solltest du (wieder schriftlich!) darauf bestehen. Du bräuchtest sie unbedingt, weil du sie dem Arbeitgeber vorlegen willst.

Du musst dich also entscheiden, was du machst: Bewerbungsgespräch oder Schule mit den entsprechenden Nachteilen jeweils. Das kommt jetzt darauf an, was für dich wichtiger ist.

Übrigens: Vielleicht kannst du die schriftliche(!) Ablehnung der Schulleitung noch beim Arbeitgeber vorlegen, und vielleicht bekommst dui einen neuen Termin für ein Bewerbunsgespräch?

Antwort
von XC600, 29

normalerweise muß die Schule dich für ein Bewerbungsgespräch freistellen , die Klausur kannst du auch nachschreiben ..... einen zweiten Termin für ein Bewerbungsgespräch gibt es normalerweise nicht , entweder man erscheint oder man hat Pech gehabt ...

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Was soll ich denn jetzt machen ?
Soll ich mich einfach krankschreiben lassen?

Kommentar von XC600 ,

ich würde in der Schule nochmal vorsprechen , denn soweit ich weiß sind die verpflichtet dazu es zu ermöglichen das du zum Bewerbungsgespräch gehen kannst ........ das wurde mir mal so gesagt bei der Agentur für Arbeit das die Schule solche Termine nicht verweigern darf .............denn so ein Tag für Bewerbungsgespräche macht ja auch viel Arbeit für die Firma um das vorzubereiten , da sind einige Leute die da zusammen kommen und die Gespräche führen , denn du bist ja sicher nicht der einzige Kandidat an diesem Tag ...................und wer dann nicht erscheint hat einfach mal Pech gehabt , einen neuen Termin gibt es da meistens nicht ..... das sind zumindest meine Erfahrungswerte ...

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Meine lehrerin hat eiskalt gesagt du musst dir dann was neues suchen .... Ich hab keine ahnung was ich machen soll

Kommentar von XC600 ,

hast du denn nur deine Lehrerin gefragt ? wenn ja dann solltest du eine Stufe höher gehen zum Schuldirektor ..... ich würde da an deine Stelle nicht locker lassen , das ist schließlich wichtig für deine Zukunft ...

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Alles klar ich danke ihnen für die Antwort .
Ich werde es bei der Schulleitung versuchen.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 42

Dann musst halt notgedrungen in die Schule gehen, wo ist das Problem?

Antwort
von Ipphoonne55, 62

Nein es wirde nicht genemigt aber ich muss dahin weil ich nen bewerbungsgespräch habe und an dem tag schreibe ich ne klausur kann ich denn krankschreiben lassen ohne das etwas passiert oder muss ich mir dann sorgen machen ?

Kommentar von dafee01 ,

Wenn die Beurlaubung nicht geklappt hat und du dich nun krankschreiben läßt, dann ist das wohl überhaupt nicht auffällig, oder?

Kommentar von Ipphoonne55 ,

Ja aber ich werde micj ja für länger krankschrieben lassen als ich in der beurlaubung angegeben habe 

Antwort
von Hexe121967, 37

danke für die information.  ein ? allein macht noch keine sinnvolle frage

Antwort
von JulchenXXY, 25

Lass dir einen anderen Termin für das Bewerbungsgespräch geben. Klausur ist nun mal wichtig. Ich kann mir nicht vorstellen,  dass ein Chef da etwas dagegen haben kann. Und wenn doch, dann ist das vielleicht nicht die richtige Firma...

Kommentar von Gaiasduhter ,

Es gibt Firmen, die Massentinterviews und mehrtägige Assessments durchführen. Glaubst Du, wegen einem Bewerber führen die das ganze Prozedere nochmal durch?

Kommentar von JulchenXXY ,

Das ist dann aber kein Bewerbungsgespräch mehr. Wenn du dich in deinem Urlaubsantrag ähnlich missverständlich ausgedrückt hast, wundert es mich nicht, dass du nicht freigestellt wurdest. 

Kommentar von JulchenXXY ,

... Sorry, falscher Bezug... 

Antwort
von dafee01, 31

Ja und? Deine Frage?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten