Frage von bunki10, 140

Beule am Bauch meiner Katze, was kann es sein?

Hallo, meine Katze hat eine Beule am Bauch, welche eher im hinteren Bereich sitzt, sie ist wie eine Kugel oder Murmel unter der Haut und ist weich, sie tut meiner Katze jedoch nicht beim anfassen weh und schlecht geht es ihr auch nicht (Erbrechen, Kein Essen, ..) Habe schon viel gelesen und habe etwas über einen Nabelbruch gefunden, jedoch stand dort, dass wenn man die Katze auf den Bauch legt, diese "Kugel" verschwindet, was nicht passiert ist.

Leider ist meine Katze 10 Jahre alt und zu alt für eine Operation (steht so im internet) nun mache ich mir sorgen und wollte fragen ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder weis was es sein könnte..

Vielen Dank schonmal:)

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 97

Was so alles im Internet steht.....

Katzen können sehr alt werden, wieso sollte sie mit 10 Jahren zu alt für eine notwendige Operation sein? Solche kleinen Beulen können Hernien (Netzhautbrüche), ein Nabelbruch oder die Verkapselung einer alten Verletzung sein. Aber das ist alles nur angeraten, und Du solltest in jedem Fall Deinen TA kontaktieren. Ich finde immer, daß eine Gefahr, die man kennt, keine ist. Gute Besserung fürs Mäuschen.

Antwort
von Lycaa, 88

Hallo,

Wir hatten eine Katze, die war 12 Jahre als bei Ihr ein Tumor festgestellt wurde.

Der Tierarzt hatte uns weder zu- noch abgeraten zu operieren, sondern uns ganz nüchtern über die Chancen und Risiken aufgeklärt und uns die Entscheidung überlassen.

Wobei das Alter des Tieres kein Kriterium für ihn war.

Antwort
von melinaschneid, 98

Mit 10 Jahren ist deine Katze keineswegs zu alt um operiert zu werden. Frage mich auf welcher Seite das stehen soll. Für Katzen ist das noch kein alter. Außerdem operiert man Tiere auch in jedem Alter wenn es nötig ist. Bei älteren Tieren ist dann natürlich das Risiko höher. Ist aber bei Menschen das gleiche und die 80 jährige Frau wird ja auch operiert wenn es nötig ist.

Also am Montag gleich zum Tierarzt gehen und abklären lassen.

Antwort
von GabbyKing, 71

Lieber sofort zum Artzt es können Wasserablagerungen oder ein Tumor sein.
Und mit 10 Jahren ist eine Katze noch absolut nicht zu alt um sie zu operieren sie kann ja noch über doppelt so alt werden !
Also ab zum TA.
Alles Gute für euch :)

Antwort
von Megabruch, 93

Zuerst einmal glaube ich nicht das ein Tierarzt es verweigert eine Katze die über 10 Jahre ist zu Operieren. Meiner Katze wurde auch vor 2 Jahren als sie bereits 12 war ein Auge rausoperiert.

Und zu deiner eigentlichen Frage kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen. Als ich mir meine Heutige Katze angeschafft habe hatte sie auch eine Beule an ihrer Hinterkeule. Die hatte in etwa die größe einer Erbse. Der Arzt meinte damals das es vom Spritzen kommen kann wenn die Katze nicht ruhig bleibt und das es von alleine wieder verschwindet was dann auch ca. 6 Monate später zutraf.

Antwort
von ICanCannI, 78

Bevor du dir zu viele Sorgen machst, solltest du lieber einen Arzt aufsuchen, um ganz sicher zu gehen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten