Frage von SayaTLights, 41

Sollte man als Beruf Schriftsteller/Autor angeben?

Ich soll im Formular den ausgeübten Beruf angeben. Alles was ich mache ist Bücher schreiben und sie selbst zu vermarkten. Darf ich so als Beruf Autor oder Schriftsteller schreiben? Oder was wäre das richtige zu schreiben? Kann man sich so auch bezeichnen wenn man wirklich geringe oder keine Einnahmen erzielt?

Wenn ja, schreibt man da Autor oder Schriftsteller?

Antwort
von LiniB1983, 16

Würde das jetzt auch als freiberuflicher Autor angeben.

Diese Tätigkeit musst du dem Finanzamt melden.

Kommentar von SayaTLights ,

Auch wenn man noch nichts verdient hat? Wie meldet man das? 

Kommentar von SayaTLights ,

Muss man dafür studiert haben oder eine Versicherung zahlen?

Antwort
von Pixlion, 25

Ich denke 'Freiberuflicher Schriftsteller' trifft es da am Besten, wenn du sie auch selbst vermarktest.

Kommentar von SayaTLights ,

Das klingt logisch und gut. Ist man damit auch "legal und sauber" ohne eine Anmeldung oder ähnliches?

Antwort
von SayaTLights, 23

Oder wäre es da richtig Freiberufler anzugeben? Muss man für Schriftsteller/Freiberufler irgendetwas anmelden? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten