Frage von MaikeMaike2311, 123

Bettwanzen, was tun! Hilfe?

Hallo!

Ich hab die letzten 2 Wochen überall am Körper kleine Stiche, wie Mückenstiche, aber halt sehr viele und immer gehäuft und es kommen jede Nacht welche dazu. Ich kann garnicht mehr schlafen und ekel mich die ganze Zeit auch total :( Hab zwar noch keine Wanze gesehen oder Spuren von ihnen gefunden, aber was anderes kann es kaum sein; auch riecht der Raum plötzlich "süßlich", wie das typisch für die Tierchen ist.

Nun bin ich aber leider Studentin und hab absolut garkein Geld für einen Kammerjäger, könnte mir auch nirgends was leihen oder so. Ich muss es also so versuchen. Bin jetzt seit Tagen am putzen (alles mit Klorix+warmem Wasser abgewischt, staubgesaugt, alles in Tüten gepackt - wasche und putze den Inhalt der Tüten jetzt nacheinander und packe die Sachen dann in andersfarbige Tüten, damit ich weiß, dass der Inhalt "safe" ist). Morgen will ich noch Kiesegur kaufen und an den Ecken verteilen. Und nochmal staubsaugen.

Was soll ich mit den Sachen in der Küche machen, also Teller usw.? Soll ich das auch mit Klorax und Wasser abwischen und in Tüten packen? Weil meine Küche geht direkt an das Schlafzimmer, vielleicht sind die Tiere da jetzt schon. Und soll man den Kühlschrank innen auch damit abwischen oder ist das giftig? was kann ich sonst machen?

Bitte helft mir! Ich weiß garnicht was ich machen soll und bin total am verzweifeln!!

Antwort
von CATFonts, 86

Die Mieter muss den Ungezieferbefall dem Vermieter anzeigen,
damit dieser geeignete Maßnahmen treffen kann, um eine Verseuchung weiterer
Wohnungen in diesem Gebäude auszuschließen. Versäumt er dies,
haftet er dem Vermieter gegenüber für alle weiteren Schäden
(Mietausfall, Bekämpfungskosten).

Die Bekämpfungsmassnahmen können nur von
einem geprüften Schädlingsbekämpfer durchgeführt werden,
sie gehören nicht in Laienhand, weil durch den unsachgemässen
Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln gesundheitliche Beeinträchtigungen
sehr wahrscheinlich sind. Der Schädlingsbekämpfer gibt in der Regel
noch weitere spezielle, die Wohnung betreffende Hinweise.

Entwesung

In den Nachkriegsjahren nannte man die Schädlingsbekämpfung
im Amtsdeutsch "Entwesungsmaßnahme". Die stattlichen
Behörden konnten auf Grundlage des Bundesseuchengesetzes auch Schädlingsbekämpfungen
zwangsweise anordnen und durchführen lassen. Auch heute ist dies
im Rahmen der allgemeinen Polizeigesetze zur Gefahrenabwehr (Gesundheitsschutz)
noch möglich.
In einem solchen Fall können die Behörden
wegen der Kosten auch den Eigentümer (Vermieter) unmittelbar in Anspruch
nehmen, und zwar völlig unabhängig davon, ob er für die
Einschleppung der Insekten verantwortlich ist. Der Hauseigentümer
ist "Zustandsstörer". BVerwG Beschluß vom 18. September
1987, Az: 3 B 21/87.

Du kommst also um den Kammerjäger nicht herun, sonst zahlst du dich arm, wenn die Tierchen sich zum Nachbarn durchschlagen!

Kommentar von MaikeMaike2311 ,

Wenn ich keinen Kammerjäger bezahlen kann, kann ich das eben nicht. Wüsste nicht, wie das sonst funktionieren sollte. Und für den Mieter besteht grds. keine Meldepflicht. Nicht, dass ich das dem Vermieter nicht sagen wollte, aber ich muss das absolut nicht; da ändern auch dein copy&paste-Text aus irgendeinem Forum leider nichts.

Antwort
von LilaPferd1, 74

Schau mal in diesen Link , ob es sich überhaupt um Bettwanzenbisse handelt > http://bettwanze.org/bettwanzen-erkennen-bilder-und-Symptome/

Einige Infos über Bettwanzen > http://www.biozid.info/deutsch/schaedlingsratgeber/alle-organismen/bettwanzen/De...  

Antwort
von TheFreakz, 62

Hmm, wie wäre es wenn Du dich irgendwo informierst? Oder kannst Du es evtl auf "Raten" zahlen? Sicher dass es Bettwanzen sind und nicht irgendeine Allergie, die erst jetzt "auftritt"?

Kommentar von MaikeMaike2311 ,

Ja, hab auch daran gedacht mit den Raten, das sind insgesamnt trotzdem so um die 500€. Aber eigentlich geht's derzeit halt echt nicht :( Nein, also ich hab mir die Stiche angeschaut und in der Mitte sind schon so kleine Einstichstellen, also es sind auf jeden Fall Insektenstiche und ich kenne sonst keine, die einen Nachts stechen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten