Frage von Constantijn, 59

Betrunkene Mutter abgehauen?

Hallo Leute, Vor kurzem habe ich mich mit meiner Mutter gestritten. Dabei sagte sie "ich wünschte ich hätte dich nie bekommen." Ich antwortete mit "Wenn du dich so benimmst will ich dich auch nicht als Mutter". Dann, was bei ihr bei ihrem Trinker Problem üblich ist, vergisst sie schlagartig dass was sie zu mir gesagt hatte und auf einmal bin ich der der alles Beleidigende gesagt hat. Dann schrie sie mich wieder an. Da ich solche Disskusionen bei uns gewöhnt bin hab ich nur noch Sarkastisch geantwortet. Sie meinte dann dass sie in ein Hotel gehen wird. Und ja, jetzt bin ich hier. Habe mit meinem Vater geredet. Er sagt sie sei so gesehen zu Emotional gebaut für einen Sturkopf wie mich. Tja und jetzt ist sie halt weg. Was soll ich machen. Ich denke sie kommt Morgen wieder oder noch Heute aber trotzdem...

Antwort
von ungewaessert, 22

Hallo,

ich stimme meinen "Vorrednern" zu, das wenn dies einmal auftaucht, das dies kein Problem ist. Sollte dies öfters passieren, schlage ihr einfach mal eine Therapie vor, wenn es für sie einfacher ist, auch zu zweit. Dies kann Wunder bewirken und eure Beziehung wieder auf ein "normales" Niveau zu bringen!

Antwort
von Ille1811, 17

Hallo Constantijn!

Schau mal auf die Webseite Al-Anon.de und/oder ins blog.Al-Anon. Al-Anon ist für Menschen, die Probleme durch das Alkohol trinken eines Angehörigen oder Freundes haben.

Antwort
von Kathyli88, 17

Versuche sie zu überreden in eine entzugsklinik zu gehen. Alles andere hat keinen sinn. Süchtige wissen nicht mehr was sie sagen oder machen. Ich bin auch sehr lieblos aufgewachsen, meine eigene abtreibung überlebte ich auch, was mir mein leben lang vorgeworfen wurde. Seither habe ich mir vorgenommen meinem sohn immer zu sagen wie schön es ist, dass es ihn gibt und dass ich sehr froh über ihn bin. Ich hoffe du machst es auch einmal besser als deine mutter :) 

Kommentar von Constantijn ,

Macht keinen Sinn, sie hat viel zu viel Arroganz dafür

Kommentar von Kathyli88 ,

Vielleicht kann dein vater mehr erreichen und sie in eine klinik bringen. Freiwillig machen wahrscheinlich die wenigsten einen entzug mit. Ansonsten kucke auf dich und versuche irgendwie dass es dich nicht zu sehr verletzt. So ein schlechter sohn bist du bestimmt nicht, immerhin machst du dir trotzdem sorgen. Das zeigt liebe. Ich glaube sie wird wieder ganz anders wenn der alkohol weg ist. Versucht sie zu ihrem glück zu zwingen. Meine mutter war auch ohne alkohol so. 

Antwort
von Thadeus, 27

Mach dir keine sorgen.. sowas passiert in jeder Familie mal.

Wenn sie heute nicht mehr nach Hause kommt,dann sicherlich morgen.Vorallem betrunkene wissen nicht was sie von sich geben.

Kommentar von Constantijn ,

Danke man, hilft mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community