Betrunken Kettcar fahren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein Feld dein Feldweg?kannst du machen was du willst. 

Privater Feldweg einer anderen Person? Dann muss diese dich anzeigen.

Öffentlich genutzter Feldweg? Hier gilt die Stvo und du darfst nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
03.05.2016, 22:19

Auch ein privater Feldweg der für Jedermann zugänglich ist zählt zum öffentlichen Verkehrsraum.

Man kann also nicht immer machen was man will...

2
Kommentar von xrobin94
03.05.2016, 22:39

Wieso muss die Person denjenigen anzeigen???

0

Nein, darfst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem gibt es bei uns im Dorf verstärkt... Da flüchten die betrunkenen 7 Jährigen immer mit ihren Kettcarts von der Polizei. Solche Rabauken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bier35
03.05.2016, 22:06

wir sind alle 16 also is das mit dem alohol kein Problem es geht mir nur um das mit dem kettcar

0
Kommentar von Bier35
03.05.2016, 22:07

*alkohol

0

Ein Kettcar würde ich rechtlich einem Fahrrad gleichzusetzen -
insofern dürften hier die selben Regeln gelten.

Wenn das im Ernstfall ein Richter auch so sieht heißt das:

  • Straftat ab 0,3‰ bei Ausfallerscheinungen
  • MPU ab 1,6‰
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
04.05.2016, 11:20

Hi Crack,

schau mal in den 24 Abs.  StVO:

"Schiebe- und Greifreifenrollstühle, Rodelschlitten, Kinderwagen, Roller, Kinderfahrräder, Inline-Skates, Rollschuhe und ähnliche nicht motorbetriebene Fortbewegungsmittel sind nicht Fahrzeuge im Sinne der Verordnung. Für den Verkehr mit diesen Fortbewegungsmitteln gelten die Vorschriften für den Fußgängerverkehr entsprechend."

Ich denke, dass das Kettcar oder ein Tretauto unter "ähnliche" fallen. Damit würden die Fußgängervorschriften gelten.

Gruss Furbo

0

Mir ist kein Fall bekannt, bei dem eine Trunkenheitsfahrt in einem Kettcar geahndet wurde.

Der Grund dürfte sein, dass ein Tretauto kein Fahrzeug ist (§ 24 StVO) und der § 315 c StGB explizit das Führen eines Fahrzeugs  verlangt. Zwar sind StVO und StGB gänzlich unterschiedliche Rechtsvorschriften, dennoch könnte sich das StGB an die StVO-Definition halten. 

Im Übrigen gehört auch ein Feldweg zum öffentlichen Verkehrsraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
04.05.2016, 10:21

Es wurde sogar schon mal jemandem der Führerschein entzogen, der betrunken in einem Taxi als Fahrgast unterwegs war. Er hat dem Fahrer ins Lenkrad gegriffen und war damit den Lappen los.

0

Vielleicht nicht ganz die beste Idee, aber theoretisch spricht da nichts gegen.

Außer wenn du einen Unfall baust :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht das du Punkte in Flensburg deswegen bekommen würdest😂 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?