Frage von NicerDicer007, 138

Betrugsmasche bei WEB.de! Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hobbyjuristen gefragt: Es geht um einen Betrugsfall: Meine Mutter ist auf WEB .de angemeldet. Vor einigen Monaten kam per Post eine Mahnung nach Hause, laut der meine Mutter dem Email-Anbieter Geld schulde. Sie hätte angeblich ein Web. de Club Abo abgeschlossen und nicht bezahlt. Sie hat zu 100% kein Abo abgeschlossen, da sie ihr email-Konto nur für soziale Netzwerke und ebay verwendet hat. Dann wurde ihr Konto gesperrt. Wir haben die Mahnung ignoriert, aber es kamen immer wieder neue und der zu zahlende Geldbetrag stieg. Nun beträgt er 200€. Gestern kam per Post ein Brief vom Gericht, dem ein Widerspruch-Formular beilag. Wir werden wahrscheinlich einen Anwalt suchen müssen, auch wenn dafür kein Geld da ist. Was sollen wir jetzt tun? Die Sache ist nämlich, dass viele davon berichten und Opfer der Masche wurden. Hier zum Nachlesen: http://www.verbraucherschutz.tv/2011/04/13/web-de-mahnung-wegen-web-de-clubvertr...

Antwort
von franneck1989, 138

Unbedingt dem Mahnbescheid vollumfänglich binnen 14 Tagen widersprechen und zurück ans Gericht senden.

Damit wäre das Verfahren auch schon wieder beendet. Eingeklagt werden diese Forderungen mangels Erfolgsaussichten nicht.

Kommentar von franneck1989 ,

einen Anwalt braucht ihr dafür übrigens nicht.

Antwort
von Jewi14, 127

Die Methode von web.de ist schon uralt, wie du schon selbst herausfandest. Was möchtest du denn noch wissen, wende dich halt an solche Seiten wie in dem Link

Kommentar von NicerDicer007 ,

Was würdest du an unserer Stelle tun?

Kommentar von Jewi14 ,

Wenn wirklich nichts bestellt, nicht zahlen und Beweise seitens web.de verlangen

Kommentar von dresanne ,

Aufpassen, was man anklickt. Nur dann verhindert man solche Reinfälle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community