Betrug,belogen...vertrau ihm nicht mehr!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auweia!

Also...

  1. Dass ein Mann sich bei einem solchen "Verdacht" erst mal mit seinen Kumpels beratschlagen will... naja ok. Manche sind so. Dass er dabei aber auch seine Ex noch zu Rate zieht (bei der Vorgeschichte! halte ich schon für sehr, sehr grenzwertig.
  2. Ob an den Vorhaltungen seiner Mutter was dran ist, kann keiner wirklich beweisen. So ein Gerücht ist schnell mal in die Welt gesetzt. Und, es wird gern mal unterstellt, dass eine Frau, die so schnell schwanger wurde, es auf´s Geld abgesehen hat. Das muß nun nicht zwangläufig von einem Millionär kommen...
  3. Hätte er Eier in der Hose, hätte er Dich auf die Vorwürfe GLEICH angesprochen! Beziehungsweise überhaupt die letzten 6 Monate mit Dir kommuniziert, was sich da so alles zusammenbraut (Sohn-Eltern-Beziehung)!
  4. Last but not least: Knackpunkt ist bei alledem auch noch die Exfreundin. Ich sach mal so. Wenn er so derart über sie abgelästert hat und nun an deren Lippen, Meinung UND Anwesenheit hängt, dann sicherlich nicht, weil er sonst niemanden zum Reden hat sondern weil er sie wieder haben will! Offensichtlich hat sie mit ihm Schluss gemacht und nun hechelt er ihr schwanzwedelnd wieder hinterher wie ein kleiner Hund...
  5. Dass er sein Handy sperrt, liegt sicherlich nicht an den Kommentaren der Kumpels, sondern am Schriftverkehr mit der Ex!

Alles in allem hast Du schlechte Karten! Ich würde hocherhobenen Hauptes gehen! So schlimm es sein mag in Deiner Situation! Dieser Eiertanz, Hinterfot*zigkeiten und Heimlichkeiten mußt Dir wirklich nicht geben! Ein Ende ist hart! Aber für Dich und Dein Kind allemal besser, als dieser stete Stress! Das macht Euch ja kaputt noch ehe das Kind auf der Welt ist!

Keine Ahnung, wie alt der Bursche ist, aber zumindest nicht alt genug, um aus Muttis Rockzipfel hervor zu kommen! Vom Kontakt zur Ex ganz zu schweigen. Das ist kein Mann auf den Du und Dein Kind bauen und vertrauen können. Jetzt nicht und in Zukunft auch nicht. Das ist ein Waschlappen und bleibt auch einer!

Geh und lass Dich beraten, was Du in dieser Situation machen kannst um aus diesem Hause schnellstmöglich raus zu kommen. Diakonie, ProFamilia, Beratung bei der Familienstelle im Landratsamt etc.!

LG und ganz viel Kraft Dir und Deinem Kind! Kugel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, an deiner Stelle würde ich dir raten, dass du deine sachen packst und ausziehst. So hart es klingen möchte, aber dieser stress, dieser hickhack, die Ungewissheit, ob er dich betrügt, all das bekommt euer kind mit! Später wird es mal evtl äußerst sensible bei stress und streit reagieren. Dann wird man nicht mehr dran denken, dass es von der stressreichen Schwangerschaft kommen könnte. Klar macht man sich gedanken, dass das kind einen vater braucht. Wenn er dich wirklich liebt und hinter dir und eurem kind steht, dann muss es ihm letztendlich egal sein, was andere von dir denken. Selbstverständlich steckt man sowas nicht einfach locker weg, aber wenns ums eingemachte geht, muss er bei dir bleiben, wenn du ihm etwas bedeutest. 

Also zieh aus aus und gönne dir und deinem kind (samt hund) eine auszeit, wo ihr bisschen entspannen könnt. Nach der Geburt wird es sowieso noch anstrengender für dich werden. Deshalb: schöpfe kraft und mut für die Geburt, die Zeit danach mit deinem Kind und weitere Hindernisse. 

Achja.. was ich echt mies finde, dass dein freund sich keinen besseren zeitpunkt heraussuchen konnte, um mit diesem mist zu  warten. Aber ich denke, dass ein kind schon sehr verbindet und damit zu dir zurückkehren wird. Aber erst, wenn ihr abstand gewonnen habt. 

Wünsch dir alles Gute, Kraft und Gottes Segen👼👶💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fängt ja schon mal gut an /: ich würde mich von ihm trennen und ausziehen. Kommunikation ist sehr wichtig in einer Beziehung und er redet lieber mit seiner Ex und anderen Freunden als mit dir über diese Sache zu sprechen. Lieber jetzt einen Schlussstrich machen als das dein zukünftiges Kind darunter leidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir Hilfe von aussen holen. Wie z.b hier : http://www.profamilia.de/pro-familia.html. Soche dort mal ein Gespräch und eventuell wäre es auch gut, wenn dein Freund in so ein Gespräch mit eingeladen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sachen packen und ausziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?