Frage von Summerhill8991, 97

Betrug bei eBay/PayPal?

ich hab vor knapp einem Monat einen Artikel bei eBay verkauft und versandt (NEU). 2 Wochen später bekomme ich die Nachricht, das der Käufer mit dem Artikel nicht zufrieden sei, da er angeblich Gebraucht wurde bzw. gebraucht aussieht. Hab ihm dann eine Antwort geschickt, das dies nicht zutreffen könnte und er mir Fotos schicken soll. Darauf hat er nicht geantwortet und hat sofort eBay eingeschaltet. Dort habe ich dann erneut eine Nachricht verfasst, wo ich bis heute immer noch keine Antwort drauf bekommen habe. Der Betrag wurde solange von eBay einbehalten. Die Frist ging bis zum 13 Februar. Weil es mir im Endeffekt einfach zu blöd war, habe ich die Rückgabe akzeptiert. Nun sollte ich ein Rücksendeetikett drucken, welches 4,99 Euro kostet. Ernsthaft? Ich bezahl mich doch nicht ''Dumm und dämlich'' nur weil irgend jemand Gerüchte in die Welt setzt. Muss ich jetzt dieses Etikett bezahlen oder wie läuft das ab, musste sowas noch nie zuvor machen. Das wäre ja mega dreist und unfair! Außerdem würde mich interessieren, was bei Paypal ''Einbehalten'' heisst.. also hat Paypal das Geld dann oder der Käufer dann wieder zurück? Auf meine Nachrichte antwortet er nämlich nicht..

MfG

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay & PayPal, 51

Das wäre ja mega dreist und unfair!

Ja, es ist megadreist und unfair.
Von ebay mit diesem blinden Käuferschutzversprechen:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Trifft ein Artikel nicht ein oder ist er nicht wie beschrieben, sorgen wir dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben.

Eine bestimmte Klintel nutzt das natürlich aus. Private Verkäufer sollten keine Paypal-Zahlung anbieten!

Außerdem würde mich interessieren, was bei Paypal ''Einbehalten''
heisst.. also hat Paypal das Geld dann oder der Käufer dann wieder
zurück?

Paypal hat das Geld eingefroren und der Käfuer wird es zurückerhalten.

Weil es mir im Endeffekt einfach zu blöd war, habe ich die Rückgabe
akzeptiert. Nun sollte ich ein Rücksendeetikett drucken, welches 4,99
Euro kostet. Ernsthaft?

Zahl das erst einmal, damit Du Deine Ware hoffentlich zurück erhältst. Wenn Du dann feststellst, dass der Käufer nur auf billige Art aus dem gem. BGB gültigen Kaufvertrag raus wollte, oder dir gar die falsche Ware zuückschickt, kannst Du ihn zivilrechtlich bis hin zum Vollstreckungsbescheid belangen:

http://iceolli.de/mahn/

Allerdings musst Du für die Kosten erst einmal in Vorlage treten.

Fazit: Biete als Privatverkäufer keine Paypal-Zahung mehr an.

Kommentar von Summerhill8991 ,

Vielen Dank für die Ausführlich Antwort!

Diesbezüglich noch eine andere Sache.. an wen genau kann ich mich denn wenden bzw. wie sollte ich vorgehen, wenn ich in Vorlage trete und ihm das Etikett zusende, er allerdings die Ware nicht zurückschickt. Das kann man ja praktisch nicht verfolgen. Verrätst du mir, wie das dann abläuft?

MfG

Kommentar von haikoko ,

Einwurfeinschreibebrief und mit Fristsetzung - 10 Tage, Datum ausgeschrieben - Geld (Überweisung auf Dein Bankkonto) oder Ware fordern.

Ist der Rückversand ein versichertes Paket?
Dann warte, ob der Käufer bei der Rücksendung die Versandnummer angibt, falls die nicht automatisch eingegeben wird bei Ausdruck über ebay.

Kommentar von Summerhill8991 ,

Nein, das Paket ist nicht versichert! Ich gehe erstmal so wie oben vor dir beschrieben vor, alternativ melde ich mich noch einmal! 

Was genau ist denn der Unterschied zwischen den Optionen:

''Etikett über eBay kaufen'' und ''Eigenes Etikett hochladen'', sowohl Preislich, als auch vom Sinn her, was würde sich hier mehr lohnen?

MfG

Kommentar von haikoko ,

Paypal akzeptiert, wie beim Versand durch den Verkäufer, nur mit Trackingnummer nachverfolgbaren Versand.

Warum willst Du ein Etikett über ebay in die Wege leiten? Was ist, wenn Du das online über den Versanddienstleister kaufst und dem Käufer zur Verfügung stellst? Natürlich mit Trackingnummer. Diese muss dann der Käufer eingeben.

Kommentar von Summerhill8991 ,

Wusste bis eben nicht, das ich dies auch über PayPal laufen lassen kann.. wie gesagt, hab mich damit bis jetzt noch nie auseinander setzen müssen! :) Ist das dort dann unter ''Versandschein drucken'' zu finden? 

Kommentar von haikoko ,

Warum musst Du das über Paypal laufen lassen?

Lass doch den Käufer die Versandnummer eingeben.

Kommentar von Summerhill8991 ,

Ich verstehe nicht genau, wie das gemeint ist..der Käufer zeigt keinerlei Reaktion.. das Versandtetikett muss ich ihm doch zuschicken.. wie sollte ich hier denn deiner Meinung nach vorgehen?

Antwort
von Rosswurscht, 56

Wenn du die Rückgabe akzeptierst musst du die Rücksendekosten tragen, da davon ausgegangen wird, dass der Käufer im Recht - und ihm damit keine Rücksendekosten zugemutet werden können. Es wird also so verfahren, als ob dein Artikel nicht ok gewesen wäre.

PayPal behält den Betrag ein, solange bis der Fall geklärt ist. Du solltest also nach Rücknahem des Artikels den Kaufpreis zurück bekommen. PayPal friert das Geld sozusagen ein, das erstmal keiner dran kommt.

Kommentar von haikoko ,

Du solltest also nach Rücknahem des Artikels den Kaufpreis zurück bekommen.

Hier fragt der Verkäufer an ;-)
Er "verliert" sein Geld und wenn er Pech hat auch die Ware.

Kommentar von Rosswurscht ,

Falscher Fehler ... Hab ich verdreht ... Danke :-)

Kommentar von haikoko ,

;-))) passiert

Antwort
von heurekaforyou, 16

Du solltest dich persönlich an den eBay-Kundenservice wenden und den Fall dort schildern.

Du hast einen "Neuen" Artikel verkauft. War der Artikel original verpackt?

Wurde der Artikel mit Originalfotos bei eBay angeboten?

Welche Art von Gebrauchsspuren macht der Käufer geltend?

In erster Linie kommt es auf den Artikel an. Verkaufst du eine DVD, die nicht mehr in Folie eingeschweißt ist, ist diese eben nicht mehr Neu sondern im besten Fall "neuwertig".

Hast du den Artikel ausführlich beschrieben und auch erklärt weshalb du einen "Neuen" Artikel anbietest - Zum Beispiel Fehlkauf oder Geschenk?

Hast du dir mal die Bewertungen des Käufers angesehen? Falls so etwas bereits öfter passiert ist hast du gute Karten, dass der Fall für dich positiv entschieden wird.

Zum Schluss kommt es noch darauf an, was der Artikel gekostet hat. Es macht wohl keinen Sinn wenn du 3,- EUR dafür bekommen hast und sollst 5,- EUR an Versandkosten erstatten.

In diesem Fall solltest du dem Käufer vorschlagen den Kaufpreis zu erstatten und er kann den Artikel behalten.

Wie bereits erwähnt kommt es darauf an ob der Artikel dem Angebot entspricht und ob die Eigenschaften der angebotenen Waren zutreffen.

Der Käufer wird von eBay aufgefordert seine Mängel zu beschreiben und Fotos des Artikels zu senden. Sind hier Gebrauchsspuren zu sehen, sieht die Sache leider nicht so gut für dich aus.

In diesem Fall solltest du lieber den Forderungen des Käufers nachkommen. Eine Bewertung dass du Ware als Neu anbietest und Gebrauchtware lieferst ist sicher schlimmer als die 5,- EUR Versandkostenerstattung.

Wenn du Lust hast kannst du ja noch etwas detaillierter beschreiben um was es eigentlich geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community