Frage von Antoiise, 37

Betrug bei ebay, noch chance auf Geld zurück?

Guten Tag.

ich habe folgendes Problem. ich habe bei ebay einen artikel ersteigert. Ich habe dann nicht gesehen, dass dieser zwangsläufig und nur per überweisung bezahlt werden kann und wollte dann dem käufer meine stornierung Mitteilen. Da der Verkäufer allerdings nicht damit einverstanden war und mir sogar drohte mit seinem Anwalt, habe ich ihm das Geld überwiesen. Daraufhin kam das erste mal ei Tag keine Antwort mehr. Ich habe mich dann bei ihm gemeldet, woraufhin er mir 2 nicht leserliche Bilder meines Pakets zukommen ließ. das ganze ist jetzt seit dienstag her, er wohnt ca. 100km von köln richtung saarland entfernt und ich in Rostock an der Ostsee. Er hat das Paket nicht versichert und mir auch sehr schnell gesagt, dass sobald das Paket verschicktt wurde der Käufer das eigenrisiko trägt, daher glaube ich dass er von anfang an geplant hat einfach zu sagen, dass er es abgeschickt hat. Ich sitze jetzt auf 475 € Schaden und der Verkäufer sieht nichts ein, außer seinen Bankdaten und einem Namen ( Ob der Stimmt weiß ich nicht) habe cih nichts von ihm.

Ist das jetzt tatsächlich so, dass ich da der verkäufer MEINE WARE unversichert geschickt hat ich nun damit rechnen kann das meine Ware nicht ankommt und er mein Geld auf den Kopf hauen kann ?

Ich bitte um schnelle Tipps.

Antwort
von imehl47, 19

Wenn ich das mal zusammenfassend betrachte, gibt es hier folgende Möglichkeiten:

Du schreibst, dass es am Dienstag (oder Montag) abgeschickt worden ist, bleibt noch ein wenig Zeit, würde sagen, bis Sonnabend. 

Die Daten des Verkäufers hast du, wenn du die Mails nicht gelöscht hast, denn in der Kaufbestätigung, die automatisiert von ebay verschickt wird, steht die Adresse des Verkäufers, denn das ist wichtig für den Kaufvertrag. Also, sieh nochmal genau in deine Posteingänge, wie gesagt, ist das eine automatisierte Email.

Der Verkäufer kann dir noch so viele Kartonfotos senden - das ist kein Beweis, dass abgeschickt wurde, sondern nur der Einlieferungsschein. Den wird er brauchen, wenn du einen Fall eröffnest.

Einen Fall mußt du eröffnen, wenn du keine Ware bekommen hast. ebay gibt dazu Hilfestellung (Menuleiste  ganz oben, Hilfe), siehe hier:  http://ocsnext.ebay.de/ocs/sr?query=1738&st=7&topicName=Artikel+nicht+er...

Ebay nimmt dann Kontakt mit dem Verkäufer und mit dir auf und setzt Fristen und kontrolliert die Ergebnisse.

Also, los gehts....

Antwort
von dresanne, 17

Das kommt darauf an, was der Verkäufer für eine Versandart gewählt hat. Wenn im Angebot stand Päckchen oder Brief und Du damit einverstanden warst, trägst Du das Versandrisiko. Anders, wenn er von der Versandart abgewichen ist.
Aber durchsetzen musst Du Dein Recht leider alleine, weil Du keinen Käuferschutz hast.

Antwort
von wilees, 23

Welche Versandart wurde angeboten bzw. was mußtest Du bezahlen??

Antwort
von Feuerherz2007, 22

Das Ganze klingt nach einem völligen Chaos. Selbstverständlich siehst du die Adresse des Verkäufers, die hast du vermutlich genauso überlesen, wie die Zahlung per Banküberweisung. Der Verkäufer muss trotzdem in irgendeiner Form nachweisen, dass er das Paket versendet hat, kann er das nicht, gehe zum Anwalt. Klar trägt der Käufer das Eigenrisiko, aber nicht wenn es Zweifel gibt. Außerdem lässt man doch keine Ware mit diesem Wert von einem Unbekannten versenden, ohne eine Versicherung.

Kommentar von Antoiise ,

Es war kostenloser Versand angegeben, aber wie gesagt bei einem Wert von 475€ geht man nicht davon aus dass der jenigen sie unversichert abschickt

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Es kann schon sein, dass Verkäufer das bewusst so machen, um das Geld zu kassieren und nachher zu behaupten, sie hätten verschickt. Wenn der Verkäufer ehrlich wäre und die Versanabsicht gehabt hätte, hätte er es unbedingt versichert schicken müssen, damit ER einen Nachweis hat, dass es angekommen ist. Du hättest ja auch behaupten können, du hast es nicht bekommen, schwer nachweisbar ohne Sendenummer. Somit gehe ich davon aus, dass es sich hier um einen Betrugsfall handelt. Was sagen denn seine Bewertungen bei Ebay aus?

Antwort
von konzato1, 17

Ein Paket ist normalerweise versichert.

Antwort
von ScarFeyzo, 14

Was für ein artikel war es denn? Größere pakete können nähmlich nicht als warensendung verschickt werden und sind somit versichert.

Antwort
von Rosswurscht, 22

Welcher Versand war denn ausgemacht?

Antwort
von Pupsabaerchen, 15

Hi

Wen in der Angbotsanzeige versicherter Versand stand und du auch das Geld dafür Überwiesen hast muss er es auch so versenden. Sollte das Paket nicht ankommen dann muss der Verkäufer für den Schaden aufkommen.

Den das was in der Anzeige stand ist auch bestandteil des Vertrages.

Gebe aber hier keine 100%ige richtigkeit meiner seits.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten