Frage von Honigwurst, 83

Betrug auf Ebay-Kleinanzeigen, wie kann ich vorgehen?

Hallo.

Ich habe letzte Woche auf Ebay-Kleinanzeigen von einem Nutzer 2 Unheilig-Tickets für meine Freundin zu Weihnachten bestellt. Diese hatten zusammen 203 Euro gekostet. Ich habe dem Nutzer das Geld per Onlinebanking direkt überwiesen und, weil er es von mir gewünscht hatte, ihm auch per E-Mail eine Überweisungsbestätigung geschickt. 2 Tage danach fragte ich ihn nochmals, ob er die E-Mail schon erhalten hat und ob er die Tickets schon verschickt hat? Es kam nur die Antwort: Ja die E-Mail habe ich erhalten. Einen Tag später schrieb Ebay mir eine E-Mail, dass dieser Nutzer schon mehrmals auffällig geworden ist und ich im Umgang mit diesem Nutzer vorsichtig sein soll..... nur leider kam diese Nachricht zu spät, denn das Geld habe ich überwiesen. Und von diesem Zeitpunkt an war von diesem Nutzer auch alles auf Ebay-Kleinanzeigen gelöscht und ich habe nix mehr von ihm gehört... Er hat mein Geld, doch ich keine Tickets :-(

Ich habe seinen Namen, seinen Ort, seinen Banknamen und seine E-Mail Adresse. Damit möchte ich morgen zur Polizei gehen und Anzeige erstatten,

Kann mir irgendjemandt noch weiter helfen oder Hoffnung machen? Wie kann ich noch gegen diesen Abzocker vorgehen? Kann ich noch Hoffnung haben, mein Geld wieder zurück zu bekommen?

Vielen Dank schonmal für Antworten.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shyjo, 47

Ich wurde ebenfalls um zwei Unheiligtickets betrogen. Können wir uns vielleicht in Verbindung setzen, um festzustellen, ob es die selbe Person war? Bei mir wollte diese Person auch einen Überweisungsbeweis etc. Lg

Kommentar von Honigwurst ,

Ja können wir gerne machen.
Ich komm nur nicht mehr auf meinen Beby-kleinanzeigen Account.
Der wurde aus unerklärlichen Gründen eingeschränkt :-(

Ich weis aber noch, sein Nutzername war: Top-Ticket.
Kommt ihnen das bekannt vor?

Kommentar von Shyjo ,

Nein, bei mir hieß er anders, sein account bestand allerdings auch erst seit 2 tagen.. Ich könnte mir heute in den Hintern dafür beißen. Vielleicht war es ja die gleiche Bank oder der gleiche Kontoinhaber..?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 76

Du kannst Strafanzeige gegen den Bankkontoinhaber stellen. Das bringt jedoch kein Geld zurück.

Das Geld kannst Du später, falls derjenige ermittelt wird, in einem zivilen Mahnverfahren zurückfordern.

Es sind zwei verschiedene Vorgänge.

ebay-Kleinnanzeigen ist halt ein Risiko für Leute, die die Ware nicht abholen. Das ist Dein eigenes Verschulden, denn gewarnt wird ausführlich.

Zuletzt hiermit:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung...

Kommentar von haikoko ,

Suche die Bankkontonummer mal im Netz, ob sich schon Betrogene in einem Forum sammeln.

Du kannst aber auch die Daten hier angeben:

http://www.auktionshilfe.info/meldeform.php

Antwort
von TorDerSchatten, 83

Du wirst dein Geld nicht wieder bekommen. Auch die Anzeige wird es dir nicht zurückbringen.

Du bist der 208.385 Fragesteller hier, der aufgrund seiner Dummheit bei Ebay Kleinanzeigen betrogen wurde.

Ebay Kleinanzeigen ist dazu da, die Ware vor Ort abzuholen (hier auch zu prüfen ob sie den Angaben entspricht) und dann bar zu bezahlen.

Lerne aus deinen Fehlern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community