Frage von LauraJane123abc, 171

Betrogen,was würdet ihr tun?

Hallo ihr lieben! Ich bin mit meinen Freund seit 5 Jahren zusammen, wir waren immer glücklich und hatten 0 Probleme, er war auch der erste mit dem ich Geschlechts Verkehr hatte leider kam alles anders als gedacht. Vor 2 Monaten habe ich den schlimmsten Fehler meines LEBENS begangen. Ich bin ihn Fremdgegangen. Ich war 1 woche lang bei einen anderen Mann. Habe ihn fast täglich betrogen. Mir war indem Moment einfach nicht bewusst was ich mache und ich habe auf alles regelrecht "geschissen". Mein Freund ist mir die Woche hinterher gerannt er hätte mir verziehen doch ich habe es Nichtmal zugelassen und bin weiter bei dem Mann geblieben. Er hat die ganze woche gelitten und erbrochen, hat auch in der kürze 5kg abgenommen . Nach dieser Woche bin ich dann von einer Sekunde auf die andere explodiert ich habe geweint und alles so tiefst bereut. Bin meinen wieder jetzigen freund hinterher gerannt. Und habe ihn Schluss endlich wieder zurück. Jetzt kämpfen wir seit 2 Monaten das er mir das verzeiht. Ich weiß ich würde nie wieder sowas machen, und ich schätze auch sehr das er mir das verziehen hat. Wir kämpfen und kämpfen und ich gebe mein bestes ihn glücklich zu machen obwohl ich trotzdem oft mit ihn streite und dabei vergesse was ich ihn vor kurzen angetan habe. Ich liebe ihn und will keinen anderen. Ich weiß auch das er mich sehr liebt sonst würde er mir das nicht verzeihen. ABER WAS WÜRDET IHR IN UNSERER SITUATION MACHEN? An seiner Stelle? Und in meiner? Ich habe oft angst das ihn erst in paar monaten einfällt das er es doch nicht kann. Er leidet bis heute noch sehr.

Antwort
von rosendiamant, 43

Es ist schwierig nach so einer Situation wieder zueinander zu finden.

Die Tatsache selbst das du Fremdgegangen bist würde ich dir an seiner Stelle niemals verzeihen. Für mich wäre einfach zu viel kaputt gegangen und ich könnte das niemals vergessen und somit wäre immer ein Misstrauen da.

An deiner Stelle würde ich wahrscheinlich keine Beziehung mehr führen können. Ich meine warum hast du das überhaupt getan? Erst war er dir wichtig, dann unwichtig und jetzt plötzlich schwörst du das du es nie wieder tun würdest. Kannst du das wirklich zu 100% sagen nachdem sich deine Meinung zuvor auch schon so plötzlich geändert hat?

Ich will niemandem raten eine Beziehung zu beenden da ich diese Entscheidung für andere nicht treffen kann und möchte.

Wenn er dir nicht verzeihen kann und offensichtlich noch zu sehr darunter leidet solltet ihr euch allerdings Gedanken machen was die Beziehung noch bringt.

Setz euch zusammen und reden gemeinsam über dieses Thema. Eventuell ist eine Trennung auch eine Möglichkeit um heruaszufinden ob ihr euch vermisst oder es doch eine gute Entscheidung war getrennte Wege zu gehen.

Ich wünsche euch beiden alles gute.


Antwort
von Stellwerk, 27

Ganz ehrlich: ein einmaliger Ausrutscher auf ner Party kann ja mal passieren. Aber um eine komplette Woche mit nem anderen Kerl zu verbringen und auf die Beziehung zu sch++ssen, dazu gehört schon einiges mehr. 

Ich an seiner Stelle würde schon aus Selbstschutz die Sache beenden. Wenn Ihr ernsthaft einen Neustart versuchen wollt, wäre eine Paartherapie vielleicht sinnvoll. Denn mal ganz im Ernst : DU wirst einen Grund gehabt haben, warum Du das getan hast. Und solange der nicht klar ist, wird Dein Freund ( und Du auch Dir selbst) nicht mehr vertrauen können, weil er jederzeit wieder mit sowas rechnen muss.

Antwort
von GravityZero, 33

An seiner Stelle: sofort Schluss machen. Also bitte, bei der Häufigkeit kann man nicht davon reden dass es einen nicht bewusst war. Du kannst es gar nichts machen außer zu hoffen, aber ich glaube dass sowas immer zwischen Partnern stehen wird.

Antwort
von Sabs2012, 43

Wäre ich er, hätte ich längst deinen Koffer gepackt, vor die Tür gestellt und das Schloss getauscht!

Jetzt mal ernsthaft, eine GANZE WOCHE lang?

Und er ist noch bei dir bzw. wieder? Liebe macht wohl wirklich blind.

Und es ist mehr als verständlich, dass er zu tiefst verletzt ist und das Vertrauen vollkommen angebrochen ist. Versetz dich doch mal in seine Lage, 5 Jahre glücklich mit wie er wahrscheinlich dachte der Frau seines Lebens. Und aufeinmal gehst du ihn BEWUSST eine GANZE WOCHE fremd und vor ihn liegt nur noch ein reiner Scherbenhaufen.

Das ist massiver Schmerz, ich weiß wie sich das anfühlt, wie er sich jetzt fühlt. Ich finde man kann einen Menschen wirklich mit nichts mehr weh tun und Schmerz zu fügen, als mit sowas!

Ich wurde in meiner ersten Beziehung auch betrogen nach über 1 Jahr. Ich persönlich hätte es damals nicht auf die Reihe gebracht, ihn das zu verzeihen und das zu vergessen.
Klar kann es sein das er es versucht, zu vergessen, aber es wird nur bei einen Versuch bleiben. Man kann es eventuell verdrängen, eine
Zeit lang, sowie all die anderen üblichen Problemchen auch.

Aber glaub mir, all das kommt eines Tages wieder hoch und ALLERSPÄTESTENS DANN ist die Beziehung zu Ende, weil man am Ende seiner Kraft ist und es einfach nicht mehr schafft/aushaltet.

Wenn er dich küsst, muss er daran denken wie ein anderer Mann zuvor deine Lippen berührte. Wenn er mit dir schläft, wird ihn der Gedanke hoch kommen, dass du mit einen anderen Mann im Bett warst... Immer wieder wird er sich daran erinnern und das macht einen einfach mit der Zeit innerlich immer mehr bis vollständig kaputt.

Also ehrlich gesagt, sehe ich wenig "Licht" für eine Zukunft mit euch als Paar. Du hättest dir vorher überlegen müssen was du tust, von unbewusst geschehen, war hier überhaupt keine rede.

Das Letzte das ihr eventuell versuchen könntet, wäre ein gemeinsames Gespräch mit einen Phychologe oder eine Paartherapie. Was aber auch nur funktionieren könnte, wenn ihr alle Beide wirklich bereits dafür seit und auch 100% bei der Sache dabei seit und mit macht. Aber selbst hier seh ich eine geringe Chance

Lg

Kommentar von OffTheRanch ,

Ich finde man kann einen Menschen wirklich mit nichts mehr weh tun und Schmerz zu fügen, als mit sowas!

Ich glaube, wenn man das Kind von jemandem vor dessen Augen ermordet, ist es noch schlimmer als wenn der Partner fremdgegangen ist. Speziell, wenn das Kind sehr jung ist und noch vieles vor sich hatte.


Kommentar von Sabs2012 ,

OffTheRanch, es war auf die Beziehung bezogen! Außerdem sprach ich von meiner Meinung. Musst ja nicht deinen Sebf dazu geben, wenn du nicht verstehst, wovon die Rede war. Sie hat doch über das Fremdgehen ne Frage gestellt nicht über "Gott und die Welt".

Kommentar von OffTheRanch ,

@Sabs2012 du solltest dich besser artikulieren. Einfach üben, dann wird das irgendwann.

Kommentar von Sabs2012 ,

Wie wärs wenn du dich auch einfach mal mehr auf das Thema konzentrierst und nicht beginnst bei anderen rumzuhacken, welche sich mit befassen.

Antwort
von vern8scher, 33

Beantworte dir doch selbst erstmal ein paar fragen:

1. Kannst du wirklich davon ausgehen das sowas nie(!) wieder passiert? Im Normalfall ist es ja nicht ohne Grund - das du zu einem anderem bist? Oder vielleicht solltet ihr zu einer etwas "offenen" Beziehung wechseln - vielleicht hat das ja in eurer Beziehung gefehlt und somit klärt ihr auch die Probleme zwischen euch.

2. Denkst du wirklich das es noch das richtige ist mit ihm zusammen zusein - oder fühlst du dich nach der zeit einfach alleine - so als würde etwas fehlen & es muss nichtmal ER sein.

3. Was würdest du tun, wenn er dir einfach Fremd geht?

Er wird sehr viel Zeit brauchen um sich an diese "Umstellung" zu gewöhnen, denn meiner Meinung nach heilen die Wunden nicht, sondern man lernt damit umzugehen.

Antwort
von shepherdgrey, 34

Das ist eine schwierige Situation. Für euch beide. Ein Moment der schwäche und alles liegt in Scherben. Dein Freund muss dich  wahnsinnig lieben um das zu verzeihen. Grade für Männer ist so eine Situation enorm schwer. Versuch zu kämpfen und gib ihm die Zeit. Das wichtige ist, dass du für dich selber weißt es war eine Situation die nicht wiederkommt. Wenn soetwas öfters passiert bzw du oft gedanken an sowas hast, würde ich mir gedanken machen ob diese Beziehung wirklich für dich selber das richtige ist. Gib ihm Zeit. Ich hoffe ihr packt das!

Antwort
von schwarzwaldkarl, 26

Wenn Du meine persönliche Meinung hören möchtest, ich gebe Eurer Beziehung keine große Zukunft mehr, auch wenn Du jetzt 1000 Mal versprichst, dass Dir das nie wieder passieren würde.

Du bist nicht ein Mal fremd gegangen, sondern hast Deinen Freund eine ganze Woche betrogen und Dir war -nach eigenen Worten- auch alles egal.

Kann mir kaum vorstellen, dass Dir das Dein Freund jemals verzeihen würde und vergessern überhaupt nicht. Selbst wenn er Dir gesagt hat, dass er Dir verzeiht, macht er das garantiert nicht... Es klingt hart, aber Dein Verhalten ist eigentlich auch nicht zu verzeihen... 

Antwort
von Brainus, 25

Erst einmal sollte man schon wissen, was man denn will. Den einen Lieben und mit dem anderen Vögeln ist schon schwer zu verstehen. Dass sowas auch mal passieren kann, kann man ja verstehen und auch verzeihen, es gibt für alles Gründe. Aber gleich ne ganze Woche mit jemandem verbringen und denjenigen den man eigentlich liebt, mit seinen Sorgen allein lassen ist schon ziemlich daneben.

Mädel, da hast du dir echt was geleistet. Bei mir wärst du ziemlich unten durch. Ich weiß keine Lösung. Ich denke, dieser Vorgang bleibt tief in der Erinnerung, das ist was anderes als mal fremdgehen.


Antwort
von TilidinCut30, 25

Tja! Ich denke mal das Du nun die Beziehung zerstört hast! Diese Sache wird nun immer wieder hoch kommen und zu Streitigkeiten führen! Echt doof das Du das gemacht hast. Du hast das Vertrauen gegenüber ihn zerstört und ob man dies wieder flicken kann ? Er wird Dir sicher nicht mehr trauen wenn Du mal alleine unterwegs bist und so! Wenn Du ihn verlierst, dann sage ich nur: " Selber Schuld und ich gönne es Dir das Du ihn verlierst, denn sowas macht man einfach nicht " !!!!!!

Antwort
von Kandahar, 23

An seiner Stelle würde ich dir zeigen wo die Tür ist. Nicht nur dass du ihn betrogen hast. Du hast eine ganze Woche lang mal schön mit dem anderen rumgepo++t.

Es war also kein einmaliger Ausrutscher. Das könnte ich niemals verzeihen.

An deiner Stelle würde ich mich einfach nur schämen!


Kommentar von GoodFella2306 ,

ich glaube sie macht sich selbst schon genug Vorwürfe, da muss man ihr jetzt hier nicht auch noch ein schlechtes Gewissen machen. wenn man sich deine sonstigen Antworten zu den Themen Beziehung und Sex anschaut, scheinst du eine sehr negative und besitzergreifende Einstellung zu dem Thema zu haben. Ich würde mal an deiner Stelle überlegen, ob es wirklich Sinn macht dass du zu diesen Themen Antworten gibst. Du machst den Leuten nämlich sehr schnell Vorwürfe, und das bringt hier niemanden weiter. Die Leute sind hier um einen Rat zu bekommen, nicht um sich beschimpfen zu lassen.

Kommentar von Kandahar ,

Ok, das ist deine Meinung.

Ich aber meine, dass man einen einmaligen Ausrutscher noch verzeihen könnte.

Wenn aber ein Partner eine Woche lang "auf alles scheisst" und während dieser Zeit täglich fremdgeht und ihm dann plötzlich wieder einfällt, das er seinen Partner ja doch liebt, dann könnte ich das weder ernst nehmen, noch verzeihen.

Kommentar von Navid021 ,

Berechtigte Vorwürfe! Sollen wir ihr gut zureden? Toll Mädchen, ganz erste Klasse!

Antwort
von EliasFragtNicht, 21

Lasse Ihm seine Zeit.

Ich an seiner Stelle wäre auch aufs tiefste verletzt.

Du bereust es, was auch positiv ist, aber lasse Ihm seine zeit.

Und wenn Ihm einfällt, dass er es doch nicht schafft, gib Ihm keine Schuld.

Auf alle fälle, kannst du nicht erzwingen dass alles wie vorher ist, denn das wird es nicht mehr sein.

Leider, aber versuche Ihm seine Zeit zu lassen.

Antwort
von angelusredfiled, 23

Ich würde ein "Quitt pro quo" fordern..... 

Antwort
von robi187, 20

auch junge paar können eine paar beratung gehen?

dort ist dann wer der darauf achtet das man alles sagen kann alle ängste und wünsche.

es könnte ein versuch lohnen?

aber auch jede jugendberatungstelle könnte helfen. z.b.

https://www.nummergegenkummer.de/

Antwort
von Healzlolrofl, 25

An seiner Stelle? Dich in den Wind schiessen.

An deiner Stelle? In Grund und Boden schämen.

Antwort
von Minisarah0028, 16

Naja es ist nicht so schlimm. Sowas ist heutzu tage selbst verständlich. Man muss halt damit leben. Es geschies ihm eh recht. Weiter soo !! Aber schreib dan weiter was passiert ist.

Antwort
von Patches1, 23

Ihm vorschlagen, dass es Dir so wichtig ist, dass er Dir wieder vertraut, dass ihr gemeinsam zu einer Paarberatungsstelle geht.

Antwort
von Meli6991, 24

Du hast glück das er noch bei dir ist !

Antwort
von therealvcrest, 24

Wer einmal fremdgeht wirds wieder tun! Er ist wohl nicht der richtige für dich, sonst gäbs keinen zweiten!
Setz dem Leiden ein ende...

Antwort
von Xerneal, 20

"Ich liebe ihn und will keinen anderen."

Und dann bist du desto trotz fremd gegangen? An seiner Stelle würde ich nix mehr mit dieser Person mehr haben, wenn man Fremdgeht und dann man aber trotzdem sagt, das man diese Person liebt als keinen anderen?

Kommentar von OffTheRanch ,

Mir kommt es so vor, als wäre dieser einer von wenigen Sätzen, den fast 100 % aller Fremdgeher/innen verwenden.

Ich bin dir zwar fremdgegangen, aber ich will keinen anderen.

Kommentar von Patches1 ,

Optimal ist sowas nicht und immer unfair. Aber es menschelt halt und manche Dinge sind einfach Prozesse, die einem zur Reife verhelfen können. Vielleicht hat der Freund ja auch seine Dreckecken, wo er die Freundin ignoriert hat und sowas wird oft in Partnerschaften übersehen. Vielleicht gab es da ja auch eine gewisse Ignoranz seinerseits, wo die Frau immer gekämpft hat. Das wird dann oft nicht gesehen. Aber wir wissen das ja nicht. Es ist nicht immer nur das Opfer, das als Opfer gesehen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten