Frage von Anais14, 27

Betrogene Ehefrau, wer kann mir gute Tipps geben und das seelisch zu verkraften?

Antwort
von Sonja66, 18

Das Gefühl des Schmerzes zulassen, weinen, nicht unterdrücken, da sein lassen, Zeit dafür nehmen.
Erkennen: Dies und das schmerzt mich also. Untreue, Unaufrichtigkeit, Lügen bereiten mir seelischen Schmerz.

Beobachte dich selbst und finde raus, wann und wo immer auch du selbst dir selbst untreu bist, wann und wo immer du dich selbst betrügst, weil du z.B. gegen dich selbst lebst, weil du anders handelst, als du denkst, als du willst.....

Erkenne: Das schmerzvolle Erlebnis will dich dazu anregen, dir selbst künftig (endlich?) treuer zu sein, den Mut dazu zu entwickeln, die Angst davor zu überwinden, damit du künftig leichter, zufriedener und erfolgreicher sein kannst.

Wie soll es nun weitergehen? Welche Auswirkungen soll/muss das alles nach deiner Meinung nach haben? Plan machen, selbst und unabhängige Entscheidungen treffen, die Angelegenheit selbst angreifen, um sie zu meistern.

Willst du künftig Treue und Aufrichtigkeit? - so gib' sie zuerst und vorab selbst! Vor allem dir selbst! ;-)

Als Ausgleich was Schönes machen: Freundinnen treffen?, Einkaufen gehen?, Wellness?, Sport?, Kino?, Party organisieren?,....... Tu dir was Gutes!!!! Du hast es dir verdient!

Antwort
von Rosalielife, 27

Du solltest versuchen, mit dem Fakt Betrug sachlich(er) umzugehen, schwer, denn Gefühle lassen sich beim anderen besser analysieren als bei dem jenigen selbst. Aber wenn du die Fakten ordnest- was ist passiert, wie hast du es erfahren, was hat dein Mann dazu gesagt, um welche Art Betrug handelt es sich- einmal, mehrmals, die Beziehung ist ernsthaft gefährdet, sind Kinder da, wie sieht es mit deiner Liebe, deiner Bereitschaft, weiterzumachen aus- gewinnst du einen Überblick, der dir weiterhilft. schwarz auf weiss kannst du ansehen, wo du heute stehst und wie es weitergehen könnte. Dein Mann wird sich einem Gespräch stellen müssen und du solltest ihm deine Fragen möglichst alle nahebringen. Fällt es dir schwer, mit ihm zu sprechen, bitte eine Verwandte um Hilfe. Sie soll sich möglichst raushalten, aber darauf achten, dass jeder aussprechen kann und genügend zu Wort kommt. Ihr macht eine Bestandsaufnahme eurer Beziehung, wie ihr heute dasteht, was ihr von einer gemeinsamen Zukunft erwartet etc. Um authentisch zu sein, musst du für dich deine eigene Beteiligung an diesem Vorgang zugeben. Nichts passiert in einer gutlaufenden, vertrauensvollen Beziehung, da kann es Erschütterungen geben, aber keinen tatsächlichen Betrug. Ich rate dir, sei dir selbst gegenüber ehrlich. Damit bagatellisierst du nicht den Betrug an sich, du zeigst aber Bereitschaft, auch bei dir was zu ändern. wichtig für einen Fortgang, der aufgebaut werden soll. Kämpfe um deine Ehe, so schnell gibst du nicht den Mann fürs Leben auf!

Kommentar von Windspender ,

Kämpfe um deine Ehe, so schnell gibst du nicht den Mann fürs Leben auf!

Nein, das ist kein grund !!! Der mann liebt sie nicht, denn sonst hätte er sie nicht betrogen. Sie soll sich lieber von ihm trennen, statt mit einem falschen menschen weiter zu leben !

Antwort
von Anais14, 15

Vielen Dank für die Antworten. Sorry sollte auch heißen um das Seelisch zu verkraften; -)

ja ich weiß ein Bock schießt nie allein. Aber.......

Es war ,ist, meine 2. Ehe.  Ich bin schon seine 3. Frau. Und nicht die Letzte. Er hatte nie eine Beziehung länger. Dachte bei mir wäre es anders. Falsch gedacht.

Ich hatte es nach 2 Wochen  bemerkt.  Er war auf einem Kurs und danach durfte ich nicht mehr an sein Handy. 

Zu diesem Zeitpunkt war ich im 2. Lehrjahr. Er ist auch mein Chef.  Ich wollte das alles nicht weg werfen.  Wir haben ein gemeinsames Kind , ein Haus und zusammen ein Unternehmen aufgebaut.  

Dieses ganze hin und her geht schon seit über 2 Jahren.  Wahrscheinlich sagen einige von euch. Man ist die Irre? Warum sitzt die immer noch da. Inzwischen habe ich erfolgreich meine Lehre diesen Sommer bestanden. 

Natürlich bin ich auf Job suche.  Bei jeder Absage bin ich total am Boden zerstört.  Aber ich suche weiter.  

Ich habe versucht um meine Ehe zu kämpfen aber er rennt der anderen Frau hinter her wie so ein Köter.  Ich sehe ihn leiden. So ich glaube dass er sie wieder rum gekriegt hat. 

ja es tut immer noch weh und ich bin verletzt. Diese Ehe ist kaputt.  

Ich habe Angst vor der Zukunft.  Anfänglich bekomme ich dann Unterhalt aber nicht ewig.  Den will er auch zahlen. Aber Abfindung keine.  

Ich habe einfach nur Angst. Werde ich es packen?  Ich bin inzwischen auch schon 45. 

Ich weiß dass die Beziehung meines Mannes zu der anderen Frau nicht halten wird. Er lernt eh alle 5 Jahre seine große Liebe kennen.  Und das macht mich sehr traurig dass ich auf so einen Verrückten rein gefallen bin. 

Seine Familie dachte auch er hätte immer die falsche Frau ausgesucht. Sie waren so happy als er mich kennen gelernt hatte. Und das Kind lieben sie über alles und sie sind stink sauer auf ihn. 

Kommentar von Windspender ,

Ich verstehe dich nicht ! Wenn jemand mir weggetan hat, dann verlasse ich ihn sofort und bleib nicht bei ihm ( wegen finanzen ) ! So schlimm belasten tut es dich anscheinend doch nicht, oder ? 

Wer mich so betrügt, von dem will ich nichts mehr wissen und da nützen auch keine ausreden oder mitleid. Du fügst dir deine schmerzen somit selbst zu.

Antwort
von Windspender, 25

da gibt es keine wirklichen tipps. Dein Vertrauen ist zerstört worden. Es wird immer eine wunde in deinem herzen bleiben. 

Antwort
von Sigimike, 27

Wer hat wen betrogen? Und welche der beiden bist du?

Wieso können deutsche keine verständlichen Fragen formulieren?
Man müsste den Kopf anschalten :P Sry der musste sein.

Betrogen zu werden ist ein Vertrauensbruch. Die Beziehung kann nie mehr so werden wie sie war. Du wirst das verkraften, indem du dich eventuell vorübergehend verschliesst. Selbs das Herz und die Liebe wird sich so erholen.

Ich wurde betrogen, weil ich zu lieb war. Also sei nicht Naiv, und vergesse die Person. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten