Frage von TM1982, 71

Betrifft Lohnpfändung auch andere Geldeingänge?

Hallo!

Ich bin seit 2 Jahren wieder in Lohn und Brot, habe aber aus der Vergangenheit ( selbstständig) Steuerschulden über. Diese sind nun als Lohnpfändung fällig, was auch okay ist. So wird ein kleiner Teil meines Lohns einbehalten und ich kann meine Schulden abbauen.

Was geschieht aber nun, wenn mir eine Privatperson Geld auf mein Konto überweist? Durch einen Privatverkauf im Internet o.ä.?

Bei einer "normalen" Pfändung, hätte ich ja einen Freibetrag der monatlich nicht überschritten werden darf und der zusätzliche Geldeingang würde beim Gläubiger landen. Ist das bei einer Lohnpfändung genauso?

Vielen Dank!

Antwort
von PatrickLassan, 39

Was geschieht aber nun, wenn mir eine Privatperson Geld auf mein Konto überweist?

Solange nur der Lohn und nicht das Bankkonto gepfändet wurde, gar nichts.

Bei einer "normalen" Pfändung, hätte ich ja einen Freibetrag der monatlich nicht überschritten werden darf 

Den hast du auch bei einer Lohnpfändung. Googel mal nach Pfändungsfreibeträgen.

Antwort
von Apfel2016, 45

bekommst du deinen ganzen Lohn auf dein Konto und von dort wird der Pfändungsbetrag abgezogen? Dann ziehen sie alles ab was über der Grenze liegt egal von wo

oder wird der Pfändungsbetrag direkt von deinem Chef überwiesen? dann kannst du auf dein Konto Geld bekommen ohne dass die was abziehen

Kommentar von TM1982 ,

Der errechnete Pfändungsbetrag wird vom meinem Chef überwiesen.

Was ich bekomme liegt sogar über der P-Konto Freigrenze.

Kommentar von Apfel2016 ,

na dann hat keiner Zugriff auf dein Konto und dir wird das Geld auch keiner wegnehmen

Antwort
von Meandor, 24

Eine Lohnpfändung betrifft nur den Lohn.

Eine Kontopfändung betrifft Dein Konto. Falls im Falle einer Kontopfändung pfändungsfreie Lohnanteile weggepfändet werden, dann kannst Du beim Vollstreckungsgericht bzw. der pfändenden Verwaltungsbehörde eine Erhöhung oder Anpassung des Pfändungsfreibetrages beantragen.

Antwort
von Ronox, 19

Wenn dir jemand Geld auf dein Konto überweist, hat das nichts mit einer Lohnpfändung zu tun. Der Gläubiger müsste dein Konto pfänden. Und für das Konto gibt es nur mit dem P-Konto Pfändungsschutz.

Antwort
von Marshall7, 14

Was hat den die Lohnpfändung mit dem Konto zu tun.Solange du auf deinen Konto keine Pfändung hast ,kannst du da über dein Geld frei verfügen.

Antwort
von Maeeutik, 31

Eine Lohnpfändung ist nicht nur namentl etwas anderes als eine Kontopfändung. Bis das Finanzamt auch das Giro- / Gehaltskonto pfändet können alle Geldeingänge auf das Konto abgehoben werden.

Kommentar von TM1982 ,

Also mein Konto ist nicht gepfändet, sondern ein errechneter Teil meines Nettolohns, den der Arbeitgeber ans Finanzamt abführt.

Also bleibt jeglicher zusätzlicher Geldeingang bei mir?

Kommentar von Maeeutik ,

Wie bereits gesagt, solange das FA nicht auch noch das Konto pfändet ist das so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community