Betriebswechsel (Ausbildung) so schnell wie möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst mit der zuständigen Kammer zusammenarbeiten. Du darfst nämlich keinesfalls selbst kündigen - dann dürftest Du die Ausbildung nicht woanders weiterführen!

Entweder kündigen lassen (blöd...) oder Aufhebungsvertrag.

Wie gesagt: die Kammer muss eh eingeweiht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du deine Ausbildung abbrichst, solltest du erst einmal dich bei deiner IHK beraten lassen. Schnellschüsse sind oftmals kontraproduktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Kündiege nicht sofort sondern informiere deine Kammer das dein Chef dich nicht ausbildet.

2 Suche Dir einen Anderen betrieb und wen du den hast dan kündiege so das du tags darauf da weitermachen kanst.

3 Wird das bestätiegt von der kammer kann sie dir auch helfen einen anderen betrieb zu finden und dein Chef wird was zu hören bekommen .

4 Rede mit deinem Arzt darüber da du zb auch nervlich am ende bist.dan kann es möglich sein.

5 Erst Kündiegen wen du einen Neuen betrieb hast da du einen wichtiegen grund hast gelten für dich keine Kündiegungsfristen und unterschreibe keinen Aufhebungsvertrag da es dich sonst ansprüche beim amt kosten kann bzw eine 3 Monatssperre einbringen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung