Frage von toni1956, 57

Betriebsgelände Mütherich. Sturz wegen Matsch. Versicherungspflicht?

Beim Aussuchen eines Tannenbaumes auf einem Betriebsgelände (sehr rutschig wegen Matsch) bin ich gestürzt (Humerusfraktur). Operation . Bis heute dauerhafte Schmerzen. Auf dem Gelände befand sich kein Hinweisschild (Betreten auf eigene Gefahr) Versicherung lehnt Schmerzensgeld ab.

Antwort
von Interesierter, 39

Nun, dass das Gelände matischig und rutschig war, war dir doch bekannt?

Deswegen verstehe ich deine Forderung nach einem Hinweisschild nicht. Was hätte dies geändert? Das Fehlen des Schildes ist doch nicht ursächlich für deinen Sturz.

Es stellt sich die Frage, ob der Platz, auf dem du gestürzt bist, überhaupt einer Verkehrssicherungspflicht unterliegt.

Letztlich wird dir hier nur ein Anwalt weiterhelfen können. Ich würde aber mal davon ausgehen, dass deine Chancen auf Schmerzensgeld eher gering sind, da du um den rutschigen Untergrund wusstest und dieses Risiko damit bewusst eingegangen bist.

Antwort
von Apolon, 18

Ich frage mich, was du auf diesem Betriebsgelände zu suchen hattest ?

Hattest du die Genehmigung des Besitzers, dir auf dem Betriebsgelände einen Tannenbaum zu suchen ?

Ansonsten könnte man es sogar als versuchten Diebstahl auslegen.

Antwort
von FordPrefect, 22

Beim Aussuchen eines Tannenbaumes auf einem Betriebsgelände (sehr rutschig wegen Matsch) bin ich gestürzt

Das ist bedauerlich, es liegt aber in der Natur der Sache, dass Forstgelände (==Wald) keinen rutschfesten Untergrund bereithält. Das zählt zum allgemeinen Lebensrisiko.

Auf dem Gelände befand sich kein Hinweisschild (Betreten auf eigene Gefahr)

Das ist auch ohne jede Relevanz.

Versicherung lehnt Schmerzensgeld ab.

Logisch. Pech gehabt. Eine private Unfallversicherung würde hier ggfs. leisten, aber die müsste man erstmal haben.

Antwort
von AalFred2, 25

Du bist also im Wald ausgerutscht und möchtest dafür jemand anderes verantwortlich machen, weil er nicht dafür gesorgt hat, dass der Waldboden nicht glatt ist? Das kann nicht dein Ernst sein.

Antwort
von toni1956, 37

Ja war zum Schlagen von Weihnachtsbäumen geöffnet.

Kommentar von Maximilian112 ,

War also Wald. Im Wald ist es halt rutschig. Ich kann die Ablehnung der Versicherung nach vollziehen.

Kommentar von Menuett ,

Das gehört nun zum allgemeinen Lebensrisiko.

Im feuchten Wald rutscht kann man ausrutschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community