Frage von Kevinmueller19, 38

Betrieb führt Ausbildung der Lehrlinge über den Namen eines Ausbilders der nicht mehr dort tätig ist. Betrug oder Urkundenfälschung, wie nennt man das?

Ich war bis September Ausbilder in einem Betrieb und habe dann dort aufgehört. Der Betrieb hat jedeoch die Ausbildung der Lehrlinge unter meinem Namen Fortgeführt. Dies fand ich heraus als ich die SIHK anrief und nachfragte ob ich noch in dem Betrieb gemeldet sei. Ich möchte meinen damaligen Chef darauf ansprechen, weiß aber leider nicht wie man das nennt. Ist das Betrug oder Urkundenfälschung? Kennt jemand vllt einen Gesetzesparagraphen dazu?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kevinmueller19,

Schau mal bitte hier:
Recht Arbeit

Antwort
von DerSchopenhauer, 11

Es handelt sich bei der Fortführung einer Ausbildung ohne einen dazu berechtigten Ausbilder zu haben, um eine Ordnungswidrigkeit gem. Verstosses gegen das Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Man hat wohl einfach der zuständigen Kammer nicht mitgeteilt, daß Du dort nicht mehr tätig bist.

Du solltest die zuständige IHK/Handwerkskammer informieren; die veranlassen dann das Notwendige.

Antwort
von OdellBeckhamJr, 29

Ich denke beides, also urkundenfälschung ist ja, wenn du etwas unter falschem namen machst, betrug wäre das ja jetz in dem fall auch also im prinzip beides

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community