Frage von Seniorfrau, 11

Betreuung hat 2 Std täglich frei. Dürfen die Enkel für ein Taschengeld auf die Oma aufpassen?

Opa ist verstorben. Oma wurde zum Pflegefall und hat eine 24Std Betreuung. Die neue Betreuuerin besteht auf ihren freien Tag(dafür haben wir Ersatz) und auf täglich 2 Std Freizeit (deutscher Vertrag) Da wir keine Person finden, die täglich auf die Oma aufpasst wollten wir gerne schnell die Enkel nehmen und sie für 8€'entlohnen(Taschengeldaufbesserung). Ist das legal? Müssen wir das irgendwo anmelden?oder ist das schon schwarzgeld und die späteren Erben können uns da was anlasten(wir haben alle Vollmachten) Kennt sich jemand damit aus? Das ganze geht sehr ins ersparte Geld und es wird leider immer mehr.

Antwort
von derhandkuss, 7

Wenn Ihr formal alles richtig machen wollt, meldet Ihr die Enkel bei der Minijobzentrale an:  https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/node.html  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten