Frage von bornasbitxh, 37

Betreutes wohnen für Jugendlichee?

Was geht im Betreuten wohnen so ab, was muss ich als w14 beachten wenn ich ins betreute wohnheim möchte; muss es übers jugendamt gehen und habe ixh dort psychologische gespräche auch wenn ich vorher nicht in therapie war?

Antwort
von HellasPlanitia, 14

Man kann nicht einfach so in ein Wohnheim für Jugendliche ziehen. Damit du dort einen Platz bekommst, muss mindestens das Jugendamt der Überzeugung sein, dass es nicht länger zumutbar ist, dich zuhause bei deinen Eltern wohnen zu lassen und das Wohnheim die einzige sinnvolle Alternative. Normalerweise müssen deine Eltern da übrigens auch zustimmen. Nur in Extremfällen, wenn deine Eltern nicht fähig sind, ihre Fürsorgepflicht wahrzunehmen, kann sich das Jugendamt über sie hinwegsetzen.

Ob du dann psychologische Betreuung erhälst, hängt vermutlich von deiner Verfassung und deiner Vorgeschichte ab. Da normalerweise aber schon heftige Zustände herrschen müssen, damit jemand in ein Wohnheim kommt, ist es wohl sinnvoll, solche Therapiestunden anzubieten.

Antwort
von 716167, 14

Sowas ist für den Notfall, wenn ein Kind / Jugendlicher massive Probleme hat.

Ja, es MUSS über das Jugendamt gehen, ja, es sollte nur vorübergehend sein, ja, es gibt Hilfe, um die Ursache zu beseitigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten