Frage von Befourty,

Besuchsrecht Vater Pflicht ???

Mein Ex ( Scheidung läuft ) ,hat immer neue "fadenscheinige " Gründe seine Wocheneden mit den Kindern NICHT einhalten zu können. Die Kinder leben bei mir 8 - 11 - 13 Jahre ,ich kümmere mich komplett um alles.

ER zahlt keinen Unterhalt (Klärung über ds Jugendamt läuft ) und unternimmt auch kaum etwas mit den Kindern,wenn er si mal holt. Sein Argument,das sei zu teuer,könnte er sich nicht leisten.......... Das geteilte Sorgerecht will er nicht abtreten,er sei ja der Vater ( lach...) Mit seiner neuen Lebensgefährtin ist er jetzt in eine größere Wohnung gezogen ,ist bei ihr angestellt. In den Ferien kann ER die Kinder nicht nehmen,da er ja berufstätig sei.

Auch ich würde gerne wieder Teilzeit arbeiten gehen,was aufgrund der Kinder nicht ganz einfach ist. .Mein Lebenspartner kommt für alles auf,Miete,NK , Unterhalt ,Kleidung etc. ,all das was vom Kindsvater nicht geleistet wird.

Ich brauche alle 14 Tage eine Auszeit ,da empfimde ich es nur als fair ,wenn auch der Vater seine Pflicht den Kindern gegenüber erfüllt.

Ich überlege nun das Jugendamt einzuschalten,gibt es ein PFLICHT für den Vater,seine Kinder zu nehmen????

Antwort von Jaskan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, eine gesetzliche Pflicht gibt es nicht sich ein Besuchsrecht zu erzwingen. Aber, wenn der Kindesvater sich überhaupt nicht um die Kinder bemüht solltest Du ein alleiniges Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht beim Familiengericht beantragen. Dein Rechtsanwalt wird Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kommentar von Lissy832,

das ist kein grund dem vater das sorgrecht zu entziehen, ist zwar "blöde" aber wahr! damit kommt sie nicht durch!!!

Antwort von BlackCatFreak,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

nein.. es gibt keine pflicht

Antwort von MinaRia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also, die nette dame vom jugendamt hat mir neulich erst erklärt, dass die kinder sehr wohl ein recht darauf haben, ihren vater zu sehen. aber wenn er vehement die tür versperrt und sie nicht sehen will, dann kann ihn niemand dazu zwingen.

warum du allerdings nicht halbtags arbeiten gehen kannst erklärt sich mir nicht.. dein jüngster ist 8, alle gehen zur schule und wenn du sie ein bischen erzogen hast, dann werden sie dir in den ferien schon nicht die bude auseinanderreißen, bis du von der arbeit nach hause kommst. mit 13 kann man auch mal selber spaghetti kochen, hab ich selber auch gemacht!

Kommentar von MinaRia,

und vielleicht haben deine kiddies ja auch mal lust bei freunden zu übernachten? da kannst du dich dann wunderbar erholen ;)

Kommentar von Befourty,

Leider liegen die Teilzeitstellen bzw. Minijobs die sich ausschliesslich auf den vormittag reduzieren,nicht gerade auf der Strasse.... Bleibe aber am Ball.

Antwort von stuntgirl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Warum willst du deine Kinder (ob Pflicht oder nicht) zu jemandem geben, der sie einfach nicht will! Ob das zum Wohl der Kinder ist, bezweifle ich. Er entpuppt sich ja gerade nicht als bester Vater, warum also sollen die Kinder trotzdem dorthin?

Antwort von PPanther,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es gibt ein Umgangsrecht ..also Kinder haben ein/das Recht auf Umgang...nimm es von dieser Seite:-)

Kommentar von PPanther,

"Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind berechtigt und verpflichtet." (§ 1684 BGB).

Kommentar von Lissy832,

ist kaum durchzusetzen... warum sollte man als mutter seine kinder zu jemandem schicken wo sie nicht willkommen sind???

Kommentar von PPanther,

das ist die Kehrseite...leider

Antwort von Ladykilla,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

sei doch froh...

Antwort von Lissy832,

dränge einem vater seine kinder auf... wahnsinn... da hast dann ja was gekonnt... könntest das etwa mit deinem gewissen vereinbaren???? du kannst ihn nicht zwingen, und das jugendamt (lach) erst recht nicht!!!!

Antwort von ofi21,

Er hat zwar die Pflicht und das Recht, die Kinder zu nehmen aber wenn er das nicht macht, kann man dagegen kaum angehen. Man kann ihn nicht mit irgendwelchen Mitteln zwingen. Zum anderen, möchte ich als Mutter gar nicht, das meine Kinder irgendwohin müssen, wo sie nicht willkommen sind. Mein Ex war genauso und ich hab mich damit abgefunden. Ist zwar ärgerlich aber nicht zu ändern.

Antwort von Syric,

Kommt mir alles so bekannt vor. Bei mir ist es fast genauso. Echt ätzend.

Antwort von SoldatSchwejk,

Aber ja, die Kinder haben ein Recht darauf ihren Vater zu sehen.

Kommentar von Pinselchen,

na da werden sie ja viel Spaß dran haben, wenn der vater sie gar nicht sehen will und sich nur gezwungenermaßen mit ihnen "abgibt".

Kommentar von SoldatSchwejk,

Das ändert aber nichts am Recht der Kinder, oder? Ich kann auch nirgens in der Frage erkennen, daß anderes gefragt war.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community