Frage von 0815planlos, 60

Besuchsrecht Kind?

Hallo zusammen. Wollte mal Fragen wie oft man sein Kind besuchen darf wenn die Freundin den Vater verlässt. Kind ist 3 Monate, Sorgerecht haben beide

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo 0815planlos,

Schau mal bitte hier:
Recht Kinder

Antwort
von rasperling1, 60

Bei einem so kleinen Kind wird das "Besuchsrecht" auf eine Dauer von einigen Stunden zu beschränken sein. In diesem Alter ist es nicht empfehlenswert, dass das Kind über einen längeren Zeitraum von der Mutter getrennt wird. Andererseits solltest Du versuchen, Dein Besuchsrecht in kürzeren Abständen wahrzunehmen. Denn für ein so kleinen Kind, das ja erst eine Beziehung aufbauen muss, ist eine ganze Woche bis zum Wiedersehen zu lang. Nach ein paar Tagen erinnert es sich nicht mehr an Dich.

Kommentar von 0815planlos ,

Danke für die Antwort. Würde mich nur noch interessieren wie das rechtlich geregelt ist

Kommentar von blumenkanne ,

rechtlich geregelt ist es so, dass die obige antwort stuss ist. das umgangsrecht steht dir zu, wie er gestaltet wird, ist eure sache. es gibt keinen grund warum ein kind an seine mutter gekettet werden sollte. genauso könntest du sie rausschmeißen und das kind bei dir behalten. dann hat die km umgangsrecht. es gibt auch eltern die von anfang an das kind im wechselmodell haben.

Kommentar von 0815planlos ,

Ok danke schonmal für die Antwort. Beruhigt mich

Kommentar von rasperling1 ,

Wenn sich die Mutter auch nur einigermaßen gut um das Kind kümmert, wird sie im Streitfall immer das Sorgerecht bekommen, d.h. das Kind wird bei ihr leben. Theoretisch ist es nach dem Gesetz zwar auch möglich, dass das Kind beim Vater bleiben darf, das kommt aber in der gerichtlichen Praxis fast nie vor. Grundvoraussetzung für en zufriedenstellendes Umgangsrecht ist außerdem eine gute Beziehung zur Mutter. Wenn es da dauernd Streit gibt, kann dies das Umgangsrecht gefährden. Wenn Du die Mutter sogar, wie es im Kommentar von "Blumenkanne" heißt, rauswirfst, kann es Dir blühen, dass Du erst mal gar kein Umgangsrecht bekommst. Denn wer so miteinander umgeht, zeigt, dass er kein Verantwortungsgefühl hat und man ihm ein Kind nicht anvertrauen kann. Kooperation der Eltern ist deshalb unerlässlich.

Antwort
von Bernimetall, 49

Huhu. .

Ursprünglich alle 2 Wochen von Freitag bis Sonntag .., aber man auch zusammen eine andere Reglung finden. ..

Liebe grüße

Antwort
von blumenkanne, 38

umgangsrecht ist unabhängig vom sorgerecht zu betrachten. in der regel sagt man:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung

- jedes zweite wochenende von fr-so/mo

- hälftige ferien und feiertage

- drei wochen sommerurlaub.

willst du denn das deine exfreundin das kind überhaupt mitnimmt? es setzt bei gemeinsamen sorgerecht voraus das du zustimmst.

Kommentar von 0815planlos ,

Wie zustimmst? Ich möchte am liebsten nie von meinem Sohn getrennt sein. Würde mir das Herz zerreißen. Da sind die Männer schon arm dran wenn die Mutter geht. Ich hab nur manchmal wenn wir streiten Angst das sie mit ihm gehen könnte. Sind schon noch zusammen. Will nur wissen was wäre..

Kommentar von AalFred2 ,

Es gibt kein gottgegebenes Recht, dass das Kind bei der Mutter bleibt. Über solche Dinge müsste man sich im Fall ein Trennung einigen.

Kommentar von blumenkanne ,

wenn sie sich trennen will, dann kann sie gehen. sie kann aber ohne deine zustimmung das kind nicht mitnehmen, nicht ummelden und nicht ausziehen mit ihm. sie ja, aber das kind nicht. zumindest wenn ihr gemeinsames sorgerecht habt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community