Bestrahlung nach Prostataop - Sind Enddarmbeschwerden bekannt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

WENN die Bestrahlung mit einem modernen Bestrahlungsgerät und der entsprechend aktuellen Technik (IMRT bzw. VMAT) durchgeführt wird, dann sind Enddarmbeschwerden relativ selten und in den meisten Fällen auch -nach einigen Tagen bis wenigen Wochen reversibel.

Selten - insbesondere deutlich seltener als "früher" (bevor die VMAT verfügbar war) sind länger dauernde Störungen / Beschwerden, wenn sie auch noch gelegentlich auftreten.

WENN Beschwerden auftreten, sollte man dies aktiv und frühzeitig mit dem behandelnden Strahlentherapeuten besprechen, da meist eine wirksame Behandlung möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider muss man diese Frage mit einem klaren JA beantworten. Es ist nicht die Regel aber es kann vorkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?