Bestrafbares verhalten im Verkehr?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du ne Anzeige bekommst, kommt was per Post, hast Du die Post, gehst Du zum Anwalt. Natürlich kannst auch zur Polizei gehen, aber auch das würd ich erst dann machen, wenn Du deswegen Post bekamst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cello18
22.05.2016, 18:44

Verstanden. Danke! 

Ich denke jedoch nicht, dass solch eine Anzeige kommt, da die Herren so aussahen, als wollten sie ihre Probleme selbst lösen.

0

Die Polizei wertet das erst mal als Belastungseifer von Rowdys, wenn du alles (☝) erzählst... Wegen Pillepalle eine unvollständige Nummer im System abzugleichen, werden die als zu aufwändig ansehen. Und dann hat jeder der "Streithähne" einen guten Zeugen... Was soll da im Endeffekt rauskommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cello18
22.05.2016, 18:59

Was würden Sie nicht erzählen?

0

Du bist auch selbst schuld 😂 Ist halt so.

Wenn du dich direkt angegriffen fühlst dein Problem, und da du der Indikator der Situation wärst würde ich mal lieber nicht zur Polizei gehen.

Generell solltest du keine anderen Probleme als solche haben, na dann 👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cello18
22.05.2016, 18:41

Leider ja😂

0

Anläßlich dieses unverantwortlichen Verkehrsverhaltens würde ich versuchen Anzeige zu erstatten. Mittelfinder ist zwar eine Sch...ßidee, aber was zu weit geht, geht zu weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich an deiner Stelle würde nichts machen und bei ähnlicher Situation den Finger weg lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die Sache zur Anzeige bringen  , infrage käme § 315c Gefährdung des Straßenverkehrs und § 240 STGB Nötigung .

Ob der Fahrer dann ermittelt werden kann , aufgrund des teilweise Fehlenden Kennzeichen  eine andere .

Ort , Datum , Uhrzeit , Kennzeichen und Personenbeschreibung dürften ausreichen ,um den Fahrer in erhebliche Erklärungsnot  zu bringen !

Gegen dich kann er  nach § 185 STGB Strafanzeige wegen Beleidigung stellen .

Ob du ihn jetzt Anzeigen solltest , musst schon du entscheiden . Besonders das du ja schon darüber lachen kannst !




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cello18
22.05.2016, 18:55

Vielen Dank für die Antwort!

Ich werde die Person darauf ansprechen (selber Ortsteil), wenn ich diese sehe. 

Seinen Führerschein soll er nicht aufgrund solch eines Verhaltens verlieren... 

Und Ja im Nachhinein ist es doch eine relativ komische, erschreckende und doch amüsante Geschichte über die man lachen kann!:-)

0

Du hast Dich u. U. strafbar gemacht. Allerdings ist die Art und Weise, wie Du gestoppt wurdest, möglicherweise eine schwerere Straftat. Es handelt sich vermutlich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Hast Du evtl. Zeugen dafür?

Außerdem ist es ja keineswegs sicher, dass sie wirklich eine Strafanzeige machen.

Auf jeden Fall würde ich Dir empfehlen, Dir genaue Notizen über den Ablauf zu machen. Man vergisst solche Dinge schnell wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cello18
22.05.2016, 18:46

Ich denke, dass der Eintrag auf dieser Homepage als Notiz ausreicht. 

Eine Zeugin. Ja:-)

0

Der Vorfall lohnt sich garnicht. Was wäre dein Gewinn? Unnötige Zeitverschwendung wegen sowas vor Gericht zu gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung