Frage von Kiwi1986, 31

Bestimmt die Anzahl der Urlaubstage die Zeitarbeitsfirma oder die Fremdfirma wo ich über die Zeitarbeit arbeite?

Hallo. Ich arbeite bei einer Firma über eine Zeitarbeit. Dort wird es gehandhabt wenn ich Urlaub nehmen will brauch ich das Ok vom Meister der unterschreibt dann und dann melde ich den Urlaub bei meiner Zeitarbeitsfirma. Jetzt bräuchte ich Freitags dringend wegen eines Termins Urlaub. Mein Schichtleiter meinte wäre kein Problem. Jedoch sagte er es könnte Probleme mit der Genehmigung da ich nur noch vier Urlaubstage habe. Er sagte jedoch ich soll meine Zeitarbeitsfirma fragen wie viel Resturlaub ich noch habe. Die sagten dann 10 Tage und 100 Stunden und den Freitag könnte ich von den Stunden nehmen und sie sagten dass normal die Zeitarbeitsfirma die Urlaubstage und Stunden abrechnet nicht die Firma wo ich über die Zeitarbeit arbeite, richtig?

Antwort
von Alfco, 7

Dein Arbeitgeber ist die Zeitarbeitsfirma. Und auch nur mit ihr hast du einen Arbeitsvertrag. Somit sind auch nur sie dafür verantwortlich, was Urlaub/Freizeit angeht.

Da du in einem Kundenbetrieb eingesetzt bist, muss natürlich dort im Vorfeld abgeklärt werden ob du hier oder da Urlaub nehmen kannst. Stimmt der Kundenbetrieb dem zu musst du dir den Urlaub mit der Zeitarbeitsfirma in Form eines Urlaubsantrages genehmigen lassen. Hast du nicht mehr ausreichend Urlaub, kannst du auch Stunden aus deinem Arbeitszeitkonto dafür nehmen. Wenn du Vollzeit arbeitest, entsprechen 7 Stunden aus dem Arbeitszeitkonto 1 freien Tag.

Antwort
von Wapiti201264, 17

Natürlich ist das richtig und in diesem Fall ja auch vorteilhaft für Dich.

Es läuft so, dass Du erst beim Entleiher fragst, ob Du frei nehmen darfst und dann Deinen Arbeitgeber informierst, dass der Entleiher einverstanden ist.

Antwort
von dandy100, 16

Ja, sicher - Dein Arbeitgeber ist ja auch die Zeitarbeitsfirma und nicht die Firma an die Du ausgeliehen wirst.

Von der Zeitarbeit bekommst Du Dein Gehalt und mit denen regelst Du auch Deinen Urlausanspruch; die Firma für die Du gerade arbeitest muss natürlich einverstanden sein, wenn Du Urlaub nimmst, denn die bezahlen ja die Zeitarbeitsfirma dafür, dass Du bei ihnen arbeitest

Antwort
von rukkk, 24

Dein Arbeitgeber/Chef ist die Zeitarbeitsfirma, nicht die Firma wohin du entliehen wirst. Also hast du die Urlaubstage auch mit der Zeitarbeitsfirma zu verhandeln.

Antwort
von keg80, 12

Das ist korrekt, Die Kundenbetrieb hat die Ü-Stünden schon bezahlt. Dazu musst du ja monatlich deine Arbeitsstunden zurückmelden. Normale seriöse ZA-Firma dürfte kurzfristig Urlaub eigentlich kein Problem sein.

Antwort
von DODOsBACK, 17

Richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten