Frage von Viktoria15rus, 126

Bestimmen über meine Religion?

Hey:) Ich(15) wäre gerne Christin aber mein Vater verbietet mir in die Kirche einzutreten und konfirmanden Unterricht zunehmen, weil er der Meinung ist, dass Religion nur was für schwache und abzocke von der Kirche ist. Darf er mir überhaupt verbieten, in die Kirche einzutreten? Meine Mutter unterstützt mich auch nicht (sie ist auch Atheistin genau wie der Rest meiner Familie).

Antwort
von Klebzettel, 67

Rechtlich nicht. Ab dem 14. Lebensjahr darfst du selbst entscheiden, ob und welcher Religion du dich zuordnest.

Praktisch musst du dich selbst gegen ihn durchsetzen oder ihn überzeugen. Nichts kann ihn verpflichten, dich dabei zu unterstützen. Es ist aber leichter, mit den Eltern zu arbeiten als gegen sie. Einen Famillienstreit ist das nicht wert. Letztendlich macht es für dich keinen unterschied, ob du Kirchenmitglied bist oder nicht. Das ist keine zwingende Vorraussetzung für den christlichen Glauben.

Antwort
von MaxiReeck, 59

Hallo,

ich denke, deine Frage lässt sich gut mit §4 des deutschen Grundgesetzes beantworten:

"Religionsfreiheit Grundgesetz Artikel 4 Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des
religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

(3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz"

Ich würde dir raten, eine Familienberatung, oder einen Ansprechpartner der Kirche (Pastor*in etc.) aufzusuchen, um dir konkrete Hilfe zu holen. Sprich einfach nochmal mit deinen Eltern und mach nochmals deutlich, dass du darüber entscheiden kannst, welcher Überzeugung du bist. Schließlich leben wir glücklicherweise nicht mehr im jahr 1939...

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Solltest du weitere Fragen haben, schreib einfach einen Kommentar.

LG Maxi

Kommentar von MaxiReeck ,

Hier noch ein nützlicher Link zu meheren Infos rund um das Thema: https://www.ibka.org/artikel/miz94/kinder.html

Antwort
von MrHuman, 45

Normal darf er dir nicht einfach eine Religion aufzwingen. Bis 18 ist er natürlich dein Vormund, aber ich glaube nicht in religiösen Fragen. 
Konfirmanden sind vor der Kirche "volljährig" und dürfen selber entscheiden, ob sie das wollen...

Antwort
von nicky32paris, 54

Mit 14 Jahren darf man seine Religion frei wählen. Viel Glück dabei. Sprich doch mal mit einem Pfarrer(/Pfarrerin?) darüber.

Antwort
von Andrastor, 38

Ich muss sagen, da hat deine Familie durchaus Recht, du solltest auf sie hören.

Wenn du einer Religion beitreten willst, kannst du das immer noch wenn du 18 und nicht mehr von deinen Eltern abhängig bist.

Jedoch vermute ich da einfach nur eine Trotzphase die dazu dienen soll deine Eltern zu schockieren.

Antwort
von hcilniep, 52

Da du noch nicht volljährig bist und deine Eltern selber entscheiden können, was gut für dich ist und was nicht, können sie dir tatsächlich verbieten in die Kirche zu gehen. Deine Meinung und deinen Glauben können sie dir aber nicht verbieten.

Aber ich denke es ist als Christin auch nicht nötig, dass du oft in die Kirche gehst und zur Konfirmation gehst. Ich persönlich bin der meinung Gott interessiert es nur, ob du wirklich glaubst und deinen Glauben im Alltag auslebst (z.B. durch Nächstenliebe). Sobald du 18 bist kannst du ja auch in die Kirche und offiziell dem christentum angehören. Um wirkliche Christin zu sein spielt der offizielle Status aber meiner Meinung nach keine Rolle.

Antwort
von Eiskorn93, 39

Nein das dürfen sie nicht verbieten. Aber sie können es ja wie du siehst. Du kannst heimlich gehen und sagen du gehst zu einer Freundin.

Kommentar von Viktoria15rus ,

Ja, aber ich würde ja gerne richtig eintreten in die Kirche und konformiert sein:/

Kommentar von Eiskorn93 ,

das kostet Kirchensteuer die deine Eltern bestimmt nicht zahlen. Sag ihnen es dann dass du das willst und geh erinfach hinegal ob sie es dir verbieten

Kommentar von Luuke777 ,

Konfirmation darfst du sicher auch ohne einzutreten. Das machen die Pfarrer bestimmt. Und du kannst ja auch in der Kirche sein ohne einzutreten. Christ sein ist ja mehr als in der Kirche zu sein :)

Antwort
von Nilopuck, 53

Hallo!

Wenn du wirklich Christin werden willst, musst du vorher vieles beachten. Dein Vater will nur dein Bestes und dass du überlegt an die Sache heran gehst. 

Hast du dich im Vorfeld schon über entstehende Verpflichtungen informiert?

z.B. Kirchensteuer, Gottesdienste, usw.

Rede mit deinen Eltern. Sag ihnen dass du dich sehr gut informiert hast und dass dich der Wandel zum Christentum glücklich machen würde.

Kommentar von Luuke777 ,

Gottesdienst ist doch keine Verpflichtung :D Christ ist doch kein Beruf sondern eine Lebensform?

Kommentar von Nilopuck ,

Das stimmt. Wenn man sich aber für die Religion und ihre Inhalte interessiert, sollte man aber auch diese "Gebote" einhalten.

Schließlich konvertiert man ja nicht zu einer Religion, weil es gerade cool oder im Trend ist.

Antwort
von Akka2323, 22

Deine Eltern scheinen sehr vernünftig zu sein. Deine pubertären Anwandlungen wirst Du hoffentlich bald überstehen und ihnen dann dankbar sein. Von den Religionen kommt nichts gutes, viele Kriege und Mord und Totschlag. Eine Religion, wie das Christentum, die überall einen nackten, blutenden, gefolterten Mann an einem Kreuz hängen hat und ihn anbetet, ist auch nicht sehr ansprechend. Und die Religionskriege der Muslime im Moment sprechen auch nicht dafür, sich positiv einer Religion zuzuwenden.

Antwort
von MafiaLP2307, 46

abgesehen davon dass deine eltern recht haben, dürfen sie das nicht. ich glaub ab 15 darf man seine konfession selbst wählen

Antwort
von Ringerman, 7

Hierzulande leben wir in der Glaubens- und Religionsfreiheit. Von dem Punkt an, wo du selbständig zu entscheiden fähig bist, kann dir niemand mehr einen oder keinen Glauben aufzwingen oder verbieten.

Antwort
von RainTager, 42

Erst wenn du 18 bist, darfst du dann alles was du willst.

Antwort
von Dianaartem, 29

Ab 14 darfst du selber entscheiden, welche Religion du angehörst.

Also darf dein Vater dir das nicht verbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community