Bestimme mit dem Taschenrechner. Runde auf Tausendstel. a) cos (5,86)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

D steht für degree, das ist das "normale" Gradmaß, bei dem ein rechter Winkel 90°, eine Kehrtwendung "um 180°" heißt und einmal im Kreis herum 360°. 1° ist 60' (Minuten), 1' = 60" (Sekunden). Also das womit die meisten Leute Winkel messen.

R steht für rad. Mathematiker, Physiker und Ingenieure benutzen gerne die Einheit rad, das ist das Verhältnis von Kreisbogen zum Radius. Da ist der rechte Winkel pi/2, die Kehrtwendung pi und einmal herum 2 pi.

G steht für Gon oder Neugrad, da ist der rechte Winkel 100, die Kehrtwendung 200 und der Vollkreis 400 Grad. 1 Gon = 100 Zentigon = 1000 Milligon. Das wird im Vermessungswesen benutzt.

Stell deinen Taschenrechner auf D ein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dabei handelt es sich um 2 unterschiedliche Arten, Winkel anzugeben.

R (RAD) steht für Radianten. 2*pi entspricht einem Winkel, der einmal herum geht, also 360°.

D (DEG) steht für die allgemein bekannten Winkel, die in Grad angegeben werden.

Deinen Taschenrechner musst du also entweder auf R oder D einstellen, je nachdem ob dein Winkel in Vielfachen von Pi oder in Grad angegeben ist.

Da ein Winkel von 5.86 Radianten eher komisch klingt, würde ich in dieser Aufgabe darauf tippen, dass es sich um Grad handelt und du somit deinen Taschenrechner auf D stellen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das tatsächlich alles ist, was gegeben ist, dann weiß das nur der Aufgabensteller.

Normalerweise ist mit Sinus und Cosinus das Bogenmaß verbunden, es kommt jedoch häufig vor, dass mit dem Gradmaß gerechnet wird, ohne es vorher zu erwähnen.

Ich würde beide Lösungen angeben, oder, falls das nicht geht, die mit Bogenmaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannste gut rausfinden mit Cosinus-Werten, die du schon kennst, z.B. cos(90 Grad).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung