Frage von FeliX73, 38

Bestes Mittel gegen Achselschweiß/Schweiß generell?

Könnt ihr mir aus eigenen Erfahrungen Mittel /deos gegen Achselschweiß und Schweiß generell empfehlen die WIRKLICH helfen?ich schwitze nämlich extrem an den Achseln Händen Füßen usw. Danke schon mal im vorraus

Expertenantwort
von Sascha Ballweg, Grafiker & Kaufmann, 29

Wenn Du WIRKLICH etwas gegen sichtbares Schwitzen unternehmen willst kommst Du nicht um Speziallösungen herum. Denn handelsübliche Deos werden Dir nicht weiterhelfen!

Antitranspirante helfen erwiesenermaßen hervorragend gegen übermässiges und sichtbares Schwitzen. Diese Aussage kann ich aus eigener, langjähriger Erfahrung und unabhängig von einer speziellen Marke abgeben.

Dabei sollte das Antitranspirant bei Anwendung gegen starkes Schwitzen unter den Achseln zwischen 15 und 20 % Aluminiumsalze beinhalten. Für eine Anwendung an Händen und Füßen darf es dann auch gern etwas mehr sein, wobei 30 % hier das Ende der Fahnenstange darstellen.

Doch Vorsicht: Die meisten Drogerie- und Discount-Produkte die mit "Antitranspirant" betitelt werden verdienen diesen Namen nicht! Auch Eigenmischungen aus der Apotheke sind mit einem gewissen Mass an Skepsis zu betrachten, da diese oftmals schneller die Wirkung verlieren und auch leichter zu Hautreizungen führen.

Schau mal nach den Suchbegriffen "Antitranspirante im Vergleich"… und Du findest eine gute, sortierbare Liste aller relevanten Antitranspiranzien.

Auf Basis der Sortiermöglichkeiten und Informationen in dieser Liste solltest Du versuchen einen solches hoch dosiertes, aber dennoch hautfreundliches Antitranspirant zu finden, das unabhängig von der Marke zu Dir und Deinem Hauttyp passt. Und lass Dich nicht von den Preise verwirren. Gegen Achselschwitzen reichen bereits 30 ml meist für ein ganzes Jahr, da Du pro Anwendung nur einen einzigen Tropfen für jede Achselhöhle benötigst :)

Gegen Schwitzen an Händen oder Füßen empfehle ich ein Antitranspirant mit 30 % (siehe oben) oder die Leitungswasser-Iontophorese. 

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen?  Wenn Du noch Fragen hast stehe ich gern weiterhin zur Verfügung. Wenn Du Dir mal mein Profil anschaust wirst Du feststellen, dass ich mich auch beruflich speziell mit dieser Materie beschäftige ;)

Beste Grüße Sascha Ballweg

Kommentar von FeliX73 ,

Danke . ich bin auf eine Anzeige im Internet von ihnen gestoßen wo Sie sagen dass Sie abends antihydral und morgens ahc30 forte nehmen..ist das so richtig? soll man antihydral nicht nur tagsüber und ahc Forte abends benutzen?Sie machen das ja dann umgegekehrt oder?können Sie mir das vielleicht noch mal genau erklären? Vielen Dank im Vorraus

Kommentar von Sascha Ballweg ,

Die Beschreibung die Du gefunden hast ist absolut richtig.

Du benutzt beide Produkte immer nur Abends, jedoch nie gleichzeitig. Du fängst mit Antihydral an bis Hände oder Füße trocken sind und ersetzt dann nach und nach das Antihydral mit dem Antitranspirant. Die Zeiträume dafür sind individuell. Du musst also einfach schauen, wann Du anfängst das Antihydral zu ersetzen.

Sobald das Antitranspirant dann wirkt solltest Du auch Anwendungspausen über ein oder mehrere Abende einlegen. Das hält die Wirkung stabil.

Wichtiger Hinweis: Ich würde an Deiner Stelle nicht Achseln, Hände und Füße behandeln, sondern mich zwischen Händen und Füßen entscheiden.

Beide wirst Du kaum trocken bekommen ohne nicht ein "kompensatorisches Schwitzen" (Verlagerung des Schwitzens an andere Körperregionen) zu provozieren.

Wenn ich Dir mit meinen Antworten helfen konnte würde es mich sehr freuen, wenn Du meine Antwort oben als Hilfreichste Antwort markieren würdest. Es wäre mir eine Freude! Sascha

Kommentar von FeliX73 ,

hat nichts gebracht

Kommentar von Sascha Ballweg ,

… hat nach welcher Zeit und wie vielen Anwendungen nichts gebracht? Ein paar mehr Infos wären schon toll, ebenso wie eine möglichst genau Anwendungsbeschreibung. Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten