Frage von MacWallace, 159

Bestes Buch Stephen King?

Hallo,

ich bin seit ein paar Tagen im Urlaub mit der Familie. Da meine Frau und die Kinder unbedingt an's Meer wollten, habe ich mich bereden lassen und nun sind wir am, meiner Meinung nach viel zu heißen, Mittelmeer.
Naja. So weit, so gut.
Bei diesem Wetter hat nun niemand Lust etwas zu unternehmen und auf tagelanges Rumliegen am Strand, ohne irgendetwas zu tun, habe ich keine Lust. Daher mein Entschluss: Am besten mal was lesen.

Ich wollte schon immer mal ein Werk von Stephen King lesen, habe aber schon oft gehört, dass viele größtenteils sehr langweilig seien, zumindest am Anfang. Ich kenne mich mit solchen Büchern leider nicht sehr aus, da ich normalerweise eher Fachbücher lese.

Also mein Frage:

Welches Stephen King Buch ist das gruseligste und vor allem das, mit den wenigsten langweiligen Seiten? Und welches ist das beste? Ich weiß natürlich, dass jeder ein anderen Favoriten hat, also nennt mir doch bitte eure(n) mit Begründung.

PS: Wie sieht es mit "Es", "The Shining" oder "Friedhof der Kuscheltiere" aus?

Ich entschuldige mich schon mal für den wieder einmal viel zu lagen Text und bedanke mich schon einmal für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr Blex

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LeroyJenkins87, 70

Für mich gibt es viele gute Bücher. Es gehört aber sicher zu den Besten. The Shining ist auch sehr gut. Friedhof der Kuscheltiere gehört aber nicht zu meinen Favoriten.

 

Ich würde empfehlen:

Es => (Der Klassiker zum gruseln)

Shining => (dito)

Die Arena => (Was passiert mit einer Stadt, wenn sie abgeschottet ist)

Carrie => (Von unscheinbar zu übermächtig)

Christine => (Auto und ihr Eigenleben)

In einer kleinen Stadt (Needful things) => (Was passiert, wenn alle bekommen was sie wollen)

Schwarz (Als Anfang der Turmsaga) => (grossartiges Gesamtwert, vielleicht etwas langatmig, wenn man den schreibstiel nicht mag)

Der Talismann => (Aufregende Reise eines Jungen)

Übrigens nicht unbedingt als Rangliste zu sehen, da ich alle sehr gerne gelesen habe.

Kommentar von MacWallace ,

Danke für deine wirklich ausführliche Auflistung!

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Sehr gerne. Wollte mich eigentlich kürzer fassen ;)

Kommentar von MacWallace ,

Wenn du jetzt zwischen "Es" und "The Shining" wählen müsstest, welches würdest du dann lesen?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Ganz klar "Es"

Kommentar von MacWallace ,

Also ich für meinen Teil bin ein großer Fan von ausführlichen Antworten, von daher, gut, dass du dich nicht kürzer gefasst hast!

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Wenn dich die 1500 Seiten (glaube ich) von "Es"  aber ein wenig abschrecken. Needfull things ist nicht zu dick und auch wirklich gut.

Kommentar von MacWallace ,

Wovon handelt "Needful Things"?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Es geht darum, dass in einem kleinen Dorf ein neuer Laden aufmacht mit dem Namen "Needfull things". Man kann den Laden aber keiner Richtung zuordnen, da er für jedes das hat, was er unbedingt möchte. Die Käufer sind auch bereit, alles dafür zu bezahlen. Neben einem kleinen Betrag müssen sie dem Verkäufer aber immer noch Versprechen, etwas zu tun.

Viel mehr möchte ich eigentlich nicht sagen. Es geht darum, das Menschen die Vorstellung haben, was sie alles brauchen/wollen/verdienen und was sie bereit sind, dafür zu tun bzw. wie weit sie gehen würden.

Kommentar von MacWallace ,

Hört sich wirklich sehr spannend an. Ist der Gruselfaktor mit dem von "Es" vergleichbar? Oder handelt es sich bei diesem Buch garnicht um eine Geschichte aus dem Genre Horror?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Gruseln wirst du dich nicht. Es ist nicht wirklich düster. Also nicht mit Es vergleichbar.

Zum Genre Horror kann man es aber schon zählen. Einfach auf eine andere Art wie Es.

Kommentar von MacWallace ,

Okay und danke für deine Zeit!

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Gerne.

Habe gesehen, du hast dich für Needful things entschieden. Würde mich interessieren, was du davon denkst, wenn du dann durch bist.

Kommentar von MacWallace ,

Ich werde es dir berichten. Ich habe jetzt die Leseprobe bei iBooks durch und muss jetzt nur noch irgendwo einen Gutschein herkriegen, um mir das ganz Buch zu kaufen. Danke noch mal für den Tipp.

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Danke für den Stern

Kommentar von MacWallace ,

Kein Problem

Antwort
von Yogofu, 37

Als großer King Fan gibt es eigentlich jedes Buch zu empfehlen :P

Für neu Einsteiger sind seine Kurzgeschichten Sammlungen sehr zu empfehlen da diese wie der Name schon sagt KURZ sind, meist zum nachdenken anregen und der "Horror" der Schreibweise dieses Mannes dort auf wenigen Seiten konzentriert ist. Ich weiß nicht wie schwer es heutzutage ist an ältere Sammlungen ranzukommen aber ans Herz legen würde ich dir:

Im Morgengrauen - Die ersten Werke die ich von King gelesen haben und vor allem die Geschichte "Der Nebel" hat es in sich.

Alpträume

Abgrund

Wenn du RICHTIGE Bücher von King lesen möchtest sind meine Favouriten für neueinsteiger:

ES - Der Klassiker und eines der besten Werke von King. Anfangs mit den Zeitsprüngen etwas verwirrend aber man findet sich schnell ein.

Needfull things  (In einer kleinen Stadt) - Super spannend und intensiv.

Schlaflos (Insomnia) - Ein Alter Mann der immer früher aus dem Schlaf erwacht und anfängt dinge zu sehen. Klingt anfangs etwas seltsam entwickelt sich aber zu einer mitreißenden Story mit einigen Twists :P

Sara (Bag of Bones) - Ein Schriftsteller der nach dem Tod seiner Frau unter einer Schreibblockade leidet. Ziemlich mitreißende Geschichte.

Die 7 teilige Reihe "Der dunkle Turm" - 7 Bücher klingt nach sehr viel (ist es auch) aber jedes einzelne dieser Bücher ist unglaublich packend und die Story wird mit jeder Seite interessanter.

Talisman und danach Das Schwarze Haus - eine zusammenarbeit von Peter Straub und Stephen King. 2 Geschichten von Jack Sawyer die sehr spannend und emotional sind.

Was man zu King sagen muss (oder eher was meine Meinung ist): Seine werke verbreiten oftmals nicht den HORROR wie man ihn erwarten würde. Klar hat er stellen wo ein Monster ordentlich Blut verteilt aber die meiner Meinung besten Werke von King sind die wo er den Horror eher unauffällig ins alltägliche einbaut bestes Beispiel sind "Die Arena" und "Wahn" welche eher neue Bücher von ihm sind. Leider sind gerade diese für viele Langatmig weil King sehr viel Zeit investiert um die Charaktere aufzubauen. 

Kommentar von MacWallace ,

Die Arena ist sicherlich sehr interessant, allerdings habe ich schon sie Serie "Under The Dome" gesehen und diese soll ja größtenteils auf dem Buch basieren.

Kommentar von Yogofu ,

Die Serie "Under the Dome" hat bis auf einige Namen so gut wie nix mit dem Buch zu tun ^^ Das grundgerüst der Story ist dasslbe aber das Buch erzählt es ganz anders.

Kommentar von MacWallace ,

Und danke dir für deine sehr ausführliche Auflistung!

Kommentar von MacWallace ,

Ja aber ich denke, dass es recht schwierig wird, wenn man Ereignisse der Serie mit denen des Buches vermischt... Ich glaube, wenn das mal geschehen ist, wird es ziemlich schwierig noch durchzublicken.

Antwort
von croax1, 36

Meine Favoriten "Es" echt gruselig und "The Green Mile" (Todeszelle) nicht besonders gruselig aber doch sehr spannend und Needful Things hier wird erzählt wie weit Menschen gehen um etwas zu besitzen mit Mord und Totschlag.

Und eine ganz andere Empfehlung: Sebastian Fitzek da legst Du die Bücher nicht aus der Hand.

Schönen Urlaub noch!

Kommentar von MacWallace ,

Danke dir! Den werde ich mir sicherlich als nächstes ansehen!

Antwort
von Zakalwe, 58

Das erste Buch, das ich von King gelesen habe, halte ich auch nach wie vor für sein bestes: "Es".

habe aber schon oft gehört, dass viele größtenteils sehr langweilig seien

Dieses Problem habe ich eher mit seinen neueren Büchern, daher empfehle ich unbedingt eins, das er vor ca. dem Jahr 2000 geschrieben hat.

Deine Probleme mit dem Mittelmeer und dem Strand kommen mir bekannt vor. War auch erst kürzlich mit meiner Familie bei meiner Schwägerin in Süditalien und habe drei Bücher verschlungen.

Kommentar von MacWallace ,

Danke dir! Und ja, macht immer wieder spaß... Naja wenn's der Familie Spass macht, soll's mir recht sein...

Antwort
von Jerne79, 39

Langweilig ist bei Stephen King sehr relativ. Er baut sehr lange seine Charaktere und seine Handlung auf, gibt dir dazu sehr viele Details. Auf diesen Seiten passiert natürlich "äußerlich" sehr wenig, aber du lernst die Charaktere kennen. Wenn dir das nicht liegt, wird es schwer.

Auch Grusel ist bei King relativ, da seine Spannung auch davon lebt, das man sie mit den gründlich aufgebauten Charakteren erlebt.

"Es" finde ich großartig, ist aber durch die verschiedenen Perspektivträger und die unterschiedlichen Erzählzeiten gepaart mit der Tatsache, dass erst sehr spät "Action" aufkommt, etwas schwierig für dich.

"Friedhof der Kuscheltiere" fand ich ehrlich gesagt nicht allzu spannend, "Shining" habe ich nie gelesen.

Als Einstieg in die King-Welt könntest du es mit den kürzeren Erzählungen in "Frühling, Sommer, Herbst und Tod" versuchen. Da kannst du auf wenigen Seiten herausfinden, ob dir der Erzählstil liegt.

Mein persönlicher Favorit ist "The Stand". Aber das ist auch wieder ein dicker Brummer mit mehreren Perspektivträgern.

Kommentar von MacWallace ,

Danke dir!

Kommentar von MacWallace ,

Versteh mich nicht falsch, es muss nicht auf jeder Seite etwas passieren. Charakterbeschreibungen sind ja auch Handlungen. Was ich nur nicht mag, sind unnötige Handlungen, die ohne jeden Sinn und Zusammenhang zur Geschichte stehen. Ist das bei "Es" der Fall?

Kommentar von Jerne79 ,

unnötige Handlungen, die ohne jeden Sinn und Zusammenhang zur Geschichte stehen.

Das ist leider für viele Geschmackssache. Oft entpuppen sich die Details eben erst später als relevant, manche dienen nur der Charakterdarstellung. Der eine findet endlose Details ermüdend, der andere spannend. Für mich ist das sogar vom Autor abhängig. Wenn Stephen King über Seiten hinweg die Gedanken seiner Charaktere schildert, höre ich gerne zu. G.R.R. Martin hat mich da irgendwann verloren.

Ich würde die vorschlagen, dir einfach selbst eine Meinung zu bilden. Schau doch einfach, ob dir seine Art taugt. Du bist bis ans Mittelmeer gefahren, ich denke, den finanziellen Verlust eines Romans, der dir am Ende doch nicht taugt, wirst du verschmerzen können. Wenn du zig Leute fragst, wirst du immer wieder verschiedene Meinungen hören. Vermutlich wirst du dir den Roman eh über irgendein elektronisches Gerät holen, dann sollte auch eine Leseprobe machbar sein.

Kommentar von MacWallace ,

Ja, das ist natürlich richtig. Ich habe auch bereits angefangen das Buch "Needful Things" zu lesen, da ich mit einem mit verhältnismäßig wenigen Seiten anfangen wollte, aber mich bei diesem das Thema extrem interessiert hat. Ich muss sagen, dass ich den Schreibstil sehr gut finde, auch wenn am Anfang recht viele Namen auf einem einprasseln, von denen ich nicht weiß, ob ich alle noch brauchen werde oder ob sie nur der Beschreibung der Kulisse diesen. Finde es auf jeden Fall bis jetzt sehr gut und werde mir morgen eine iTunes-Karte kaufen, um weiter zu lesen. Vielen Dank für deine Zeit und gute Nacht.

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Buch, 21

Mein klarer Favorit ist "Sie"
1.) Unglaublich spannend
2.) Keine Monster, keine Aliens,... nur menschliche Abgründe, wie sie auch in der Realität möglich sein könnten.

Kommentar von MacWallace ,

Danke für deine Hilfe, allerdings habe ich mich schon für "Needful Things" entschieden. Ich hoffe das war die richtige Wahl. Trotzdem vielen Dank und einen schönen Tag!

Antwort
von planplants2, 29

Für mich sind seine besten Bücher "Die Arena" (habe ich 4x gelesen), "Puls" und "Es".

Wenn du eines der drei von dir genannten lesen möchtest, empfehle ich ES. Aber auch die anderen beiden sind super und im Allgemeinen kann ich (fast) alle Bücher von ihm empfehlen.

The green Mile ist ebenfalls unheimlich gut aber eigentlich eher Fantasy/Drama und weniger Horror.

Auch eines seiner kürzeren Bücher "Todesmarsch" hat mir sehr gut gefallen, auf jeden Fall einen Blick wert, wenn man gerne Dystopien liest.

Kommentar von MacWallace ,

Vielen Dank, allerdings habe ich mich bereits für "Needful Things"/ "in einer kleinen Stadt" entschieden. Ich hoffe das war eine gute Entscheidung...

Kommentar von planplants2 ,

Ist auch eines seiner sehr guten Bücher, auch wenn die oben genannten mir noch besser gefallen haben. Viel Spaß, du wirst sicherlich noch weitere von ihm lesen, wenn du erstmal auf den Geschmack gekommen bist.

Kommentar von MacWallace ,

Danke und gute Nacht!

Antwort
von BeautifulThing, 8

Mir hat "Es" als eines der besten Bücher gefallen. Ein dicker Schmöker, aber ich habe eine ziemliche Bindung zu diesem Buch aufbauen können. Alternativ empfehle ich natürlich auf The Shining, obwol tatsächlich JEDES seiner Bücher ein Meisterwerk ist.

Kommentar von MacWallace ,

Vielen Dank. Ich habe bereits angefangen "Needful things" zu lesen und muss sagen es ist tatsächlich sehr gut bisher.

Antwort
von Machtgarnix, 34

Was hier alle nicht erwähnen ist, dass King sehr gute Bücher geschrieben hat, die nicht ins Horrorfach gesteckt werden können, aber trotzdem sehr gut geschreieben sind. Ich möchte dir mal "Atlantis" ans Herz legen! Ist ein sehr überzeugend gut geschriebener, vielschichtiger Roman. Sehr gut sind auch "Misery"  "Dolores" "The green Mile" und "Sommer, Herbst, Tod" mit 4 Kurzgeschichten, die es in sich haben. Wie schon gesagt, sind das alles kein Horror.

Kommentar von MacWallace ,

In welches Genre würdest du diese dann einordnen? Eher Thriller? Drama? Komödie?

Kommentar von MacWallace ,

Auf jeden Fall aber vielen Dank für deine Antwort!

Kommentar von Machtgarnix ,

Atlantis reflektiert die USA der 60er Jahre und ist unterteilt in 4 verschiedene Abschnitte, die aber alle miteinander zu tun haben. Im 1. Teil erlebt ein 12jähriger Junge mit seinen Freunden die Freundschaft kennen. Im 2. Teil (ein paar Jahre später) erleben diese Jugendliche die erste Flower Power Gesellschaft aus der Sicht von Studenten. in den letzten Teilen versuchen sie mit dieser Vergangenheit irgendwie klar zu kommen. Wie gesagt, für mich persönlich ein Meisterwerk, das sehr gut die damalige USA wieder gibt.

Kommentar von Machtgarnix ,

Misery ist ein Thriller und wurde verfilmt, Dolores wiederum ist eher ein Drama. The green Mile ist schwer einzuordnen, wurde ebenfalls verfilmt mit Tom Hanks hat ein Oscar bekommen

Kommentar von MacWallace ,

Ah ok, klingt wirklich interessant. Vielleicht wird eines von denen ja mein nächstes Buch. Auf jeden Fall danke für deine Zeit und gute Nacht!

Antwort
von Dog79, 29

The Stand -Das letzte Gefecht in der erweiterten Fassung.

Kommentar von MacWallace ,

Danke dir!

Antwort
von TomMike001, 7

Für mich definitiv "ES", sowohl als Buch und Film.

Kommentar von MacWallace ,

Danke!

Antwort
von Nicolay94, 43

Langoliers ist meiner Meinung das Beste. Da kann man sehr schön grübeln und man wird auch nach dem Lesen noch drüber nachdenken. Für den Urlaub ein perfektes Buch und nicht zu kurz. 

Viel Spaß am Mittelmeer :)

Kommentar von MacWallace ,

Danke dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten