Bester Platz zum AFF?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für beides (BASE / Wingsuit) ist die Fallschirmsprunglizenz Voraussetzung. Die wiederum kannst du an fast jedem Sprungplatz in Deutschland machen. Da du mit der Fallschirmsprunglizenz eigentlich nocht nicht viel kannst, außer stabil vom Himmel zu fallen, spielt es keine große Rolle, wo du diese machst, bis zur Lizenz kannst du etwa 25-30 Sprünge rechnen, wenn du halbwegs talentiert bist. Die Fallschirmsprunglizenz kannst du in Deutschland ohnehin frühestens mit 16 Jahren erhalten.


Nach frühestens (!) weiteren 200 (!!) Sprüngen könntest du dann eine Wingsuit-Einweisung machen bei einem Wingsuit-Instructor. Dieser wird dir auch zunächst eine geeignete Wingsuit zur Verfügung stellen. Anschließend kannst du eine eigene Suit kaufen.

Bis zur Lizenz sind Kosten von mindestens 2500 Euro realistisch. Danach musst du mit weiteren Kosten für ein eigenes Sportfallschirmsystem, Versicherungen, sonstige Ausrüstung (Helm, Höhenmesser, Sprungkombi...), Nachprüfung und die besagten minimal 200 Sprünge rechnen, bis du die Voraussetzungen fürs Wingsuitfliegen erfüllst, wirst du also mindestens 12000 - 16000 € ausgegeben haben, plus Fahrtkosten.
Die Wingsuiteinweisung und eine eigene Suit kommen dann nochmal mit etwa 1000-1500 € obendrauf.

Wenn du dann wieder einige hundert Sprünge (!) Erfahrung gesammelt hast und nach wie vor den Wunsch verspürst Base-Jumping zu betreiben, wendest du dich am besten an den Verband deutscher Objektspringer (VDO), die können dir seriöse Ansprechpartner nennen, die dich über Details des Base-Jumping sowie die rechtlichen Grundlagen aufklären und auch einweisen können.

Wingsuit-Base ist dann nochmal eine ganz andere Geschichte, für die du viele viele (!!) Wingsuit- und Base-Jumps gemacht haben solltest bevor du es kombinieren kannst.

Da die Kosten für einen Base-Jump schwer zu beziffern sind, kann man das
ganze kaum annähern. Du siehst aber, dass das Ganze sich JAHRE ziehen wird, bis du auch nur halbwegs soweit bist, wie dir die schicken Filmchen auf Youtube suggerieren.


Eine Sprungplatzkarte mit Homepages der Plätze / Sprungschulen findest du hier: http://www.sprungplatzkarte.de/Pages/Dropzones_Overview.aspx?type=1

Wie gesagt, such dir einen Platz in deiner Nähe, die AFF-Ausbildung trägt hinterher den kleinsten Teil zu deiner Extremsport-Karriere bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Die Ausbildung ist nicht so entscheidend. Immerhin besteht die Ausbildung nur aus 29 Sprüngen. dabei lernst du sowieso nur die basics. In dieser Zeit wirst du kein Profi werden dafür braucht es Zeit ;)
Wärend deiner Ausbildung wird dir auch bewusst werden wie gefährlich base jumpen wirklich ist. Will dich natürlich von nichts abhalten. Wer weiß vielleicht mach ichs selbst irgendwann ;) aber es gibt einige Leute, die wie du wegen dem Base jumpen das Fallschirmspringen begonnen haben und dann dabei geblieben sind. Das ganze ist bei weitem nicht so einfach wie es auf Youtube aussieht.
Bevor du mit dem base jumpen beginnst solltest du (faustregel) schon so 1000 Fallschirmsprünge gemacht haben. Mit dem Wingsuit (aus dem Flugzeug) sollte man erst ab 200 Sprünge beginnen.

Wenn du es dir leisten kannst, kann ich dir empfehlen in einem Windtunnel zu trainieren. Dabei macht man sehr viel Fortschritte für den Freifall.

hoffe ich konnte dir weiterhelfen. wenn du noch fragen hast meld dich einfach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?